Gebraucht kaufen
EUR 17,90
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 2. Auflage (2007). Rechnung inkl. MwSt per E-Mail. Unser Service: Schneller/zuverlässiger Versand durch Amazon, professioneller Amazon-Kundenservice und gesetzliches Rückgaberecht.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Dem Autor folgen

Etwas ist schiefgegangen. Wiederholen Sie die Anforderung später noch einmal.


Souverän investieren mit Indexfonds, Indexzertifikaten und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen Taschenbuch – 12. September 2007

4.5 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch
EUR 18,88
Taschenbuch, 12. September 2007
EUR 10,62
 

Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerd Kommer studierte BWL und Germanistik in Deutschland und den USA. Er ist im Coporate Finance-Bereich einer Bank in London tätig.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Einleitung
"Ist es möglich, erfolgreich zu investieren, ohne den Trade-Off zwischen Risiko und Rendite an den Wertpapiermärkten sowie die moderne Portfoliotheorie wirklich zu verstehen? Ja, es soll Leute geben, denen das gelungen ist - genauso wie es möglich ist, fliegen zu lernen, ohne Unterricht zu nehmen."
William Bernstein, Finanzwissenschaftler, Neurologe, Bestsellerautor

"Good investing isn't sexy."
Jane Bryant Quinn, Wirtschaftsjournalistin
Investieren ist ein Loser's Game, ein Verliererspiel. Allerdings besaß dieser Ausdruck aus der Sportwissenschaft ursprünglich eine andere Bedeutung als heute. Die Unterscheidung zwischen "Verliererspielen" und "Gewinnerspielen" bezieht sich auf den Grundcharakter eines Spieles. In einem Gewinnerspiel wird das Ergebnis primär durch die korrekten Handlungen des Gewinners bestimmt, in einem Verliererspiel durch die Fehler des Verlierers.
Die meisten Anleger halten Investieren für ein Gewinnerspiel - ein Irrtum, den sie mit weitaus schlechteren Langfristrenditen als notwendig bezahlen. Dagegen hat ein Investor, der nach den Regeln eines Verliererspieles anlegt, in den letzten zehn bis 40 Jahren dramatisch höhere Renditen erzielt als der Durchschnitt aller Anleger und nachweislich auch im Technologie-Crash ab März 2000 kein oder nur wenig Geld verloren.
Man sollte meinen, Finanzmedien und Finanzinstitute würden Privatanleger so informieren, dass diese allmählich immer weniger Fehler begehen und irgendwann in die Nähe jener Nettorendite gelangen, die Fachleute für realistisch erzielbar halten. Doch an diesem Ausbildungsauftrag scheitert die Finanzbranche kläglich. Die Rendite des durchschnittlichen Anlegers liegt nach Kosten mehr als ein Drittel unter der Marktrendite, und die wenigen Glückspilze, die auf der Basis von Anlagetipps der Banken und Medien in einem Jahr den Markt schlagen, fallen im nächsten oder übernächsten wieder hoffnungslos hinter ihn zurück.
In einem 1997 veröffentlichten Artikel für die Washington Post bezeichnete die amerikanische Wirtschaftsjournalistin Jane Bryant Quinn die typische Berichterstattung der Medien über Wertpapiere und Fonds als "Investmentpornographie" - ein seitdem oft zitierter, weil sehr treffender Ausdruck. Das, was tagtäglich in den Finanzmedien und von einigen Finanzinstituten verbreitet wird, zeichnet sich in der Tat vielfach durch dieselbe Unseriosität, Unwahrheit und Infektionsgefahr aus wie Pornographie. Der Vergleich mit Pornographie liegt auch deswegen nahe, weil nur dieses "Gewerbe" noch mehr Seiten ins Internet stellt als die Finanzindustrie. Für sich genommen wäre diese Finanzdesinformation zwar ärgerlich, aber dennoch unter Zähneknirschen hinnehmbar, denn in einer freiheitlichen Gesellschaft hat jeder das Recht, fast alles zu kommunizieren - auch blanken Unsinn. Leider geht es jedoch bei Wertpapieranlagen um viel Geld, oft genug das berühmte "sauer Ersparte", das Polster für das Studium der Kinder, die Rücklage fürs Alter.
Aus diesem Dickicht interessenbehafteter Fehlinformation der Medien und Finanzinstitute auf der einen Seite sowie Irrtümern und falschen Erwartungen der Anleger auf der anderen Seite führt David gegen Goliath in vier Schritten heraus:
* Im ersten Schritt beschreiben wir, nach welchen Gesetzen Wertpapiermärkte tatsächlich funktionieren - nach ganz anderen nämlich als denjenigen der sensationsheischenden Barbie-Puppen-Welt, die die meisten Wirtschaftsjournalisten und Ratgeberautoren zeichnen. Dabei erläutern wir auf leicht verständliche Weise die faszinierenden Erkenntnisse der "Modernen Portfoliotheorie" (MPT), der einzigen Investmenttheorie, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügt. Für Beiträge zur Entwicklung dieses Wissensgebäudes wurden bislang fünf Wirtschaftsnobelpreise vergeben. Es steht turmhoch über dem Unsinn, der heutzutage in Anlegerzeitschriften, im Business-TV, den meisten Ratgeberbüchern und im Internet verbreitet wird. Die Herleitung der MPT mag komplex sein, ihre hier präsentierten Schlussfolgerungen jedoch sind selbst für Investment-Laien verständlich und kolossal nützlich.
* Im zweiten Schritt werden die 13 wichtigsten Irrtümer erläutert, die ein großer Teil der Finanzbranche verbreitet und die von der Mehrheit der Anleger bereitwillig geglaubt werden. Diese Irrtümer kosten Anleger Geld, viel Geld.
* Im dritten Schritt hilft das Buch dem Leser, eine umfassende Nabelschau hinsichtlich seiner derzeitigen Anlagestrategie und seines Investmentwissens vorzunehmen, das heißt beides auf Fehler und Unstimmigkeiten hin kritisch zu überprüfen.
* Im vierten und letzten Schritt formulieren wir auf der Basis der vorgestellten Erkenntnisse eine überlegene und erstaunlich leicht umsetzbare Anlagestrategie, die nicht auf Hoffnung und Gier, sondern auf wissenschaftlich gesicherten Einsichten gründet. Diese verblüffend einfache Strategie heißt "Passiv investieren mit Indexanlagen".


89 Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

HALL OF FAMETOP 10 REZENSENT
28. März 2015
Verifizierter Kauf
31 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
28. Mai 2016
Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
13. September 2014
Verifizierter Kauf
16. Juni 2013
Verifizierter Kauf