Facebook Twitter Pinterest
Sounds Of The Universe ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von mediBuy24
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: *** reibungsloser + zuverlässiger ***SOFORTVERSAND*** durch amazon HÄNDLER gemäß der VERSAND und RÜCKGABERICHTLINIEN von *** amazon marktplace DE *** detaillierte VERKÄUFERINFORMATION siehe IMPRESSUM - EXPRESSVERSAND optional - Codes können benutzt sein - sicher kaufen bei *** mediBuy24 ***
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,17
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,17
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
In den Einkaufswagen
EUR 13,15
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: westworld-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sounds Of The Universe Import

4.0 von 5 Sternen 359 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 17. April 2009
EUR 10,99
EUR 0,89 EUR 0,22
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch ama.79 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
63 neu ab EUR 0,89 23 gebraucht ab EUR 0,22

Hinweise und Aktionen


Depeche Mode-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Sounds Of The Universe
  • +
  • Delta Machine (Deluxe Edition)
  • +
  • Playing The Angel
Gesamtpreis: EUR 30,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. April 2009)
  • Erscheinungsdatum: 20. April 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mute (EMI)
  • Spieldauer: 61 Minuten
  • ASIN: B001U0O8GG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 359 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.277 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. In Chains
  2. Hole To Feed
  3. Wrong
  4. Fragile Tension
  5. Little Soul
  6. In Sympathy
  7. Peace
  8. Come Back
  9. Spacewalker
  10. Perfect
  11. Miles Away / The Truth Is
  12. Jezebel
  13. Corrupt

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: Mute.Published: 2009/'Track 13 (total length 8:58) contains a hidden track (track 13.3), an untitled

Amazon.de

Bereits „Wrong“, die erste Single aus dem neuen-Depeche Mode-Album Sounds Of The Universe, kam mit den 80-er-Beats so wuchtig und ironisch daher, dass berechtigte Neugierde angesagt war. Nimmt man den Text wörtlich, müsste man dem britischen Elektronik-Trio recht geben: zur falschen Zeit die falschen Töne. Ganz bewusst und mutig setzen Martin Gore, Dave Gahan und Andy Fletcher auf Experimente statt auf Gefälliges, kramen aus dem 80-er-Jahre-Fundus nicht nur analoges Gerät, sondern auch Beeps und Sounds aus, die man schon vergessen glaubte - dazu die deutschen Pioniere Custer oder Neu!.

Wider alle Hörgewohnheiten lautet die Devise schon beim Auftakt zu „In Chains“ mit irritierendem Kurzwellen-Gepiese und Frühzeit-Elektronik, das in eine düstere Hymne über Begehren übergeht. Thematisch bleibt das Trio also auch wieder ganz hedonistisch bei sich selbst, bei erotischen Obsessionen, seelischen Abgründen und intelligent verpackten Arroganz. Wie etwa bei „Hole To Feed“ mit einem schrägen Rockabilly-Riff, „Come Back“ dem lautstarken, effektvollen Electro-Rock, dem Glam-Rock-Knaller „Corrupt“ und „Fragile Tension“, das eine zerrige Gitarre noch ungeduldiger und rigoroses klingen läßt. Kraftwerks Philosophie der„Mensch-Maschine“ spricht aus dem romantischen Maschinen-Stückchen „Little Soul“, Samples der deutschen Elektroniker tauchen auch beim Techno-Gospel „Peace“ und dem instrumentalen Electro-Dance „Spacewalker“ auf. Sinnliche Verführung und Sündenfall als Mystik-Ballade - das ist „Jezebel“, ganz ruhig und sehr hintergründig - und sehr eindringlich. Auch mit ihrem zwölften Album haben Depeche Mode wieder mit den Regeln des Popgeschäfts gebrochen: Alles andere als gefällig, dafür aber gefällts. - Ingeborg Schober

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mit meinen mittlerweile 40 Jahren habe ich wahrscheinlich ein typisches Depeche Mode-Fan-Alter erreicht. Gut so, denn vor 20 Jahren hätte ich wohl keine 65 Euro für eine solche Box ausgeben können. Die Band bzw. ihr Management weiß natürlich, dass eine so aufwendige Produktion sich hier lohnt, was wahrscheinlich z. B. bei Tokyo Hotel-Fans aufgrund fehlender Zahlungsmittel nicht der Fall wäre... Sei's drum, je mehr ich mich mit dem Inhalt der Box befasse, desto mehr vergesse ich den Anschaffungspreis und bin einfach nur total hin und weg.

Ich möchte hier keine klassische Rezension zu den einzelnen Titeln verfassen, das können andere sicherlich fundierter, sondern nur" von einem für mich überraschenden Erlebnis berichten. Nach ca. drei Tagen hatte ich mich bis zur CD2 mit den Bonus Tracks und Remixes vorgearbeitet, getreu dem Motto alles schön nacheinander, dann hat man länger etwas davon. Schnell merkte ich, dass ich mit Zimmerlautstärke nicht weiter komme. Also schnell meinen alten Kopfhörer AKG K240 heraus gekramt, der seit 15 Jahren kein Licht - dafür aber viel Staub - gesehen hatte, um die Kids nicht aufzuwecken.

Track 11 erwischte mich völlig unvorbereitet. Es handelt sich um den Remix der aktuellen Single Wrong", deutlich langsamer und deutlich elektronischer als das weiß Gott nicht schlechte Original. Der absolute Hammer. DER. ABSOLUTE. HAMMER. Auch als DM-Fan wusste ich ehrlich gesagt nicht, dass mich ein elektronischer, eigentlich sogar stark technolastiger Sound derart begeistern kann. Ich sage nur, es wurde spät an diesem Abend... Mein Rat: Tut es Euch einfach mal an, reaktiviert Euren alten Kopfhörer oder ignoriert Eure entsetzten Nachbarn. Eine gute Anlage im Auto ist ebenso zu empfehlen bei diesem Song. Viel Spaß dabei und liebe Grüße an alle anderen Kinder der Achtziger".
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie für DM typisch erschliesst sich dieses Album sicher nicht bei zwei dreimal hören sondern braucht einige Zeit sich zu setzen.

Gleich der Opener IN CHAINS bei dem erstmal eineinviertel Minute die Instrumente gestimmt werden wie vor einer grossen Oper ist sicherlich keine seichte Radiokost. Aber nach einer gewissen Eingewöhnung weiss es zu gefallen. Ich würde durchaus 7 von 10 Punkten vergeben.

HOLE TO FEED ist da schon zugänglicher und durchaus eine Gahan-Komposition mit Hitpotenzial. Für mich die stärkste Nummer von Dave auf dieser Platte. 10/10

WRONG war schon bei der Premiere beim Echo ein echter Knaller und gehört zu diesen Liedern für die man die Band einfach liebt, weil sich die Stücke nicht einfach tot hören. Sicherlich der auffälligste Track von SOTU und daher mehr als eine glatte 10/10.

FRAGILE TENSION ist inhaltlich für die Fans sicherlich sehr spannend, geht es doch um die Beziehung zwischen Martin und Dave. Wurde mit Veröffentlichung von SOTU sicherlich in der O2-Werbung etwas totgedudelt, weis aber zu gefallen. 8/10

LITTLE SOUL ist wie der Opener nicht ganz so zugänglich beim Reinhören und braucht eine ganze Weile. Allerdings ist die ungewöhnliche Klangfolge im Refrain mal was anderes und von daher durchaus eine interessante Nummer geworden. 7/10

IN SYMPATHY ist für mich wieder so eine richtig klassische DM-Nummer die rundum gelungen ist und eigentlich jeden Devotee gefallen sollte. Eigentlich wäre es aus meiner Sicht eine Singleveröffentlichung wert gewesen. 10/10

PEACE wurde dann ja die zweite Single und der grösste Flop seit Love, in itself was die Chartposition betrifft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich hatte bzgl. des hohen Preises zunächst Bedenken. Allerdings ist dieser für die Summe der einzelnen Beilagen und die Größe des Materials tatsächlich gerechtfertigt.

3 CDs + 1 DVD zum einen und zwei Bücher mit sehr gutem Photodruck rechtfertigen alleine den Preis. Dazu kommt noch "Fan-Nippes" wie Anstecker, Postkarten und ein allerdings eher kleines Poster mit dem abstrakten Kreis mit Rechtecken.

Die Musik möchte ich nicht in der Kürze hier rezensieren, allerdings die beiden Bücher. Das eine ist von Anton Corbijn und enthält auf etwas breiterem Format als A4 die Song-Texte sowie SW- und Farb-Photographien der Gruppe im bekannten und exzellenten Corbijn-Stil auf ca. 90 Seiten. Es stellt Depeche Mode gewohnt modebewusst mit teilweise hintergründigem Humor an verschiedenen Locations in detailreichen Portraits dar.

Das andere Buch ist ein kleineres, längliches Format und enthält Photos von Ben Hilier, Daniel Miller, Ferg Peterkin und Luke Smith. Diese waren vor Ort im Studio und haben die Aufnahmen dort mit Digital- und Analog-Kameras begleitet. Anders als die Corbijn-Photographien sind dies hochwertige "Amateur-Schnappschüsse" und erwischen die Band und anderen Beteiligten in authentischen Situationen auf ca. 80 Seiten. Man sieht anhand der Myriade an Synthesizern und Gitarren bis hin zu Überresten von To-Go-Food und Dave's Wasserflasche wie es im Studio live und in Farbe zugeht. Anders als die Corbijn-Photographien transportiert dieses Buch nicht das Image "Depeche Mode & Sounds of the Universe", sondern die Situation und Stimmung im Studio mit Andy, Martin und Dave und andere Beteiligten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 7 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden