Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Sounds That Can't Be Made (Special Edition)
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Sounds That Can't Be Made (Special Edition)

15. November 2013 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 9,49 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 18,24, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
17:30
30
2
7:10
30
3
5:58
30
4
6:06
30
5
13:59
30
6
5:44
30
7
6:53
30
8
10:34
30
9
3:58
30
10
5:34
30
11
5:28
30
12
4:12
30
13
7:50
30
14
6:05
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. November 2013
  • Erscheinungstermin: 15. November 2013
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: Intact Recordings under exclusive licence to Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.
  • Gesamtlänge: 1:47:01
  • Genres:
  • ASIN: B00GUBWWI6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 71 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 152.781 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Bernd Floyd TOP 1000 REZENSENT am 24. März 2013
Format: Audio CD
Marillion Alben, vor allem mit Herrn Hogarth als Sänger, haben von mir jedesmal abverlangt, mich in das Album hineinzuhören. Das mag ich eigentlich gar nicht so gern. Aber wenn der Zugang geglückt ist, habe ich meine Freude an diesen Alben. Auch mit dem letzten Studioalbum, "Sound That Can't Be Made", erging es mir so. Gaza das erste Stück des Album ist einfach richtig begnadet. In dem 17:31 Min. langen Stück kommt es musikalisch immer wieder zu Stimmungswechseln. Von orientalischen, balladenähnlichen Momenten, bis hin zu einem psychodelischen Part wird hier einiges geboten. Abwechslungsreicher kann ein Song kaum sein. Das letzte Stück des Albums "The Sky Above The Rain" ist mit 10:35 Min. ein traumhaft schöner und entspannter Song. Zwischen Lied 1 und 8 gibt es aber immer noch reichlich zu hören und zu entdecken. So will ich hier noch auf das Titelstück ("Sounds That Can't Be Made") der CD aufmerksam machen. Es ist kraftprotzend und musikalisch strotzt es nur vor Selbstbewusstsein. "Montréal" wirkte beim ersten Hören auf mich langatmig, ja gar langweilig. Aber auch diesem Song habe ich weitere Chancen gegeben und nun höre ich ihn richtig gerne.
An anderer Stelle der Rezensionen wird die Stimme des Herrn Hogarth kritisiert. Ich kann diese Abneigung nachvollziehen und verstehen, da es mir bei seinem Einstieg bei Marillion ebenso erging. Diese Stimme mag einigen nicht ins Ohr gehen oder nur schwer zugänglich sein, aber ich empfinde sie mittlerweile außergewöhnlich und absolut passend zu der hervorragenden Musik der Band. Mir gefällt "Sounds That Can't Be Made" richtig gut und gehört für mich zu den besseren Album von Marillion. Deshalb schließe ich mich gerne den Rezensenten, die hier 5 Sterne abgaben, an.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von high end TOP 1000 REZENSENT am 30. Juni 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das 2012 erschienene und bei Intact veröffentlichte "Sounds That Can`t Be Made" wurde in der gewohnten Formation eingespielt und bietet eine,wie bei Marillion nicht anders zu erwarten,hohe emotionale Ansprache in der Musik.
Bei einer Besetzung mit den klangvollen Namen Mosley/Hogarth/Rothery/Trewawas und Kelly braucht man sich um handwerkliche Qualitäten und ein hohes Maß an Kreativität in der Kompositionsarbeit ganz sicher keine Sorgen zu machen.
Noch keines der "normalen" Studioalben hat mich jemals enttäuscht ("Less Is More" zähle ich da nicht mit),ganz im Gegenteil ist es so,daß mich selbst als allgemein (nicht von mir) als schwächer angesehene Alben,wie "Marillion.Com" oder "Radiation" in schiere Begeisterung versetzen;von Alben,wie "Anoraknophobia","This Strange Engine" oder "Clutching At Straws" und und und ganz zu schweigen.
Marillion zählen für mich zu den besten Musikern überhaupt.
Auch "Sounds That Can`t Be Made" ist ein tolles Rock-Album geworden,unterscheidet sich in einem Punkt jedoch von anderen Alben der Schotten.
Marillion haben sich bei gleichbleibender Ausrichtung auf Gefühl und Emotion immer etwas vorwärtsbewegt.
Kein Album wirkte dem Vorgänger übermäßig ähnlich,immer gab es neue Ansätze,Ideen,Experimente;manchem wurde das sogar zuviel.
Hier ist es nun so,daß ich während der gesamten Laufzeit stetig das Gefühl habe,das alles in abgewandelter Form so ähnlich schon mal gehört zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
...das endlich auch den Sound bekommt, den es verdient. Zu den Songs ist schon praktisch alles bis ins Detail gesagt; mit dieser späten Rezension möchte ich daher vor allem ein paar Worte zum Klang der neu erschienenen LP-Fassung verlieren.

An sich war auch schon vor einem Jahr vieles perfekt, angefangen bei der Musik als solcher bis hin zu der toll gemachten Limited Edition. Was mich allerdings bei der CD-Fassung ziemlich gestört hat, war der Soundbrei, der da teilweise angerührt wurde: so z.B. in den lauten Passagen von Gaza (inkl. clipping), durchgängig bei "Invisible Ink" (das ich mir bis dato überhaupt nicht anhören konnte), und leider auch bei "The Sky Above The Rain", das doch bisweilen recht anstrengend im Gehörgang war.

Damit das niemand falsch versteht: ich hielt STCBM schon damals für das beste Marillion-Album seit "Marbles", und mit einigem technischen Aufwand war auch ein Teil der Dynamik zu retten, aber der Sound wurde einfach der extrem hohen Qualität der Musik nicht gerecht.

Wie dem auch sei: nun brachte der DHL-Mensch also endlich die langersehnte LP vorbei (5.1 Bluray wär mal schön, u.a. auch ein bisschen zeitgemäßer... ), und schon sieht die Sache anders aus. Zuerst fällt die hohe Fertigungsgüte auf: die Platte liegt schwer in der Hand, wirkt wie aus dem Vollen geschnitzt. Gefühlt sind das noch weit mehr als 180g :-). Dazu kein bzw. kaum störendes Knistern oder Knacken, d.h. keine nennenswerten Rückstände oder Verunreinigungen in den Rillen. Beim Abspielen treten auch keine sonstigen Fehler, wie z.B. Springen oder Tonschwankungen, auf.
*EDIT* (auf den Kommentar M.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden