Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Soulless (The Parasol Protectorate, Band 1) (Englisch) Taschenbuch – 1. Oktober 2009

4.4 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Bibliothekseinband
"Bitte wiederholen"
EUR 262,98
Taschenbuch, 1. Oktober 2009
EUR 25,81 EUR 0,01
4 neu ab EUR 25,81 38 gebraucht ab EUR 0,01
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Carriger debuts brilliantly with a blend of Victorian romance, screwball comedy of manners and alternate history. . . . This intoxicatingly witty parody will appeal to a wide cross-section of romance, fantasy and steampunk fans."―Publishers Weekly (Starred Review)

"Deliciously, vampiricly satiric, a tremendously clever, sexy read."―Karen Marie Moning, New York Times bestselling author

"Laugh out loud funny and refreshingly different, SOULLESS kept me turning pages well into the night. I enjoyed every minute of this wonderfully unexpected twist on paranormals...Wickedly funny."―Angie Fox, New York Times bestselling author of The Accidental Demon Slayer

"I was enchanted from start to finish."―sfrevu.com

"Light-hearted and fast-paced, Soulless will please fans of fantasy, historical fantasy and paranormal romance alike."―The Miami Herald

"Soulless is a character-driven romp with great world building and delicious rapier wit that recalls Austen and P.G. Wodehouse."―i09.com

"Soulless has all the delicate charm of a Victorian parasol, and all the wicked force of a Victorian parasol secretly weighted with brass shot and expertly wielded. Ravishing."―Lev Grossman, author of The Magicians

Über den Autor und weitere Mitwirkende

New York Times bestselling author Gail Carriger writes to cope with being raised in obscurity by an expatriate Brit and an incurable curmudgeon. She escaped small town life and inadvertently acquired several degrees in Higher Learning. Ms. Carriger then traveled the historic cities of Europe, subsisting entirely on biscuits secreted in her handbag. She resides in the Colonies, surrounded by fantastic shoes, where she insists on tea imported from London.

The Parasol Protectorate books are: Soulless, Changeless, Blameless, Heartless, and Timeless. Soulless won the ALA's Alex Award. A manga adaptation released in Spring 2012 and a young adult series set in the same universe -- the Finishing School series -- launched in Spring 2013. Gail is soon to begin writing a new adult series, The Parasol Protectorate Abroad (2015).

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Lange habe ich nicht mehr so viel gelacht wie bei diesem Buch. SOULLESS ist eine köstliche Mischung aus Steampunk, Paranormaler Fantasy und Romantikkomödie.

Miss Alexia Trabotti ist eine geborene Jungfer. Wenn sie ihren Mund halten könnte, würden Verehrer vielleicht über ihre halb italienische Abstammung und über ihre große Nase hinwegsehen. Doch sie ist viel zu starrköpfig, viel zu gebildet und viel zu clever.
Jungfer mag Miss Alexia sein, doch sie weiß, was sich gehört. Darum ist sie rechtens schockiert, als ein Vampir sie unvorgestellt und uneingeladen während eines Balles überfällt. Zum Glück ist Alexia ein Preternatural, ein Mensch ohne Seele, und kann übernatürliche Wesen und Magie durch Berührung neutralisieren. Leider verstirbt der Vampir während der Nachhilfestunden in Etikette - wie unhöflich '- und Lord Maccon, der Werwolfalpha und Chefinspektor in Paranormalen Angelegenheiten, eilt zur Stelle. Seit dem Schweinevorfall ist Lord Maccon Miss Alexia nicht sonderlich wohlgesonnen. Aber Jungfer oder nicht, Alexia mischt sich nur zu gern in seine Ermittlungsarbeiten ein.

SOULLESS war ein Spontaneinkauf, von dem ich mir nicht viel erwartet hatte. Mit Steampunk bin ich noch nicht recht warm geworden und Romantikkomödien waren noch nie mein Fall. Also fing ich an zu lesen und ehe ich mich versah, hatte ich das Buch durch und Muskelkater vor lauter Grinsen (ich scherze nicht - meine Mundwinkel schmerzten tatsächlich).
Es handelt sich um ein spannendes Abenteuer voll Witz und Frivolitäten.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
You see, I was forced to read this.
For the past few months I read lots of vampire fiction which made me realize that it's so not my cup of tea. Then why did I do it you might wonder? Well, I'm an avid bookblog reader and vampire books (which I say when I actually mean every kind of paranormal romances) are everywhere so I thought there had to be something to it if all of the bloggers read them almost exclusively. Something like a hidden appeal I just wasn't aware of.
I came to the conclusion that there's no hidden appeal, it's just that people who read other types of books don't have blogs.
But I digress...

So a friend made me read it and I had no expectations whatsoever for it to be a good book. I actually braced myself for one of these cheesy vampire romances with a useless female lead and the oh-so-hot, brooding vampire dude. Boy, was I wrong.
Alexia Tarabotti, the not at all useless female lead, kicks major ass and the male protagonist is in fact not a vampire but a werewolf which made me incredibly happy since I have it uo to here *points to forehead* with the vampire hype.
This book is exciting and witty and sarcastic and hilarious and all in all absolutely fabulous! I really love Gail Carrigers writing a lot. She expresses everything, every sentence, every word with the utmost perfection. I may have fallen in love with her style...
Apropos: I also developped a crush on Mr Darc... Lord Maccon.
That little intentional slip there is by the way the reason why I only gave four stars. This book is basically Pride and Prejudice and Werewolfs, character- and storywisewise. But while I didn't like P&P (as a book! The BBC mini series with Colin Firth was *rawr*) I liked Soulless because Carriger writes far more interesting than Jane Austen (I looking forward to your letter, Austen fanatics) and Alexia is made of awesome while Lizzie isn't.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dinshi am 27. August 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Miss Alexia Tarabotti, Halbitalienerin und mit mitte Zwanzig bereits eine alte Jungfer, sieht sich unversehens in dunkle, übernatürliche Geheimnisse des Londoner Untergrunds verstrickt. Jemand scheint hinter ihr her zu sein, doch wer würde eine alte Jungfer entführen? Und warum trifft sie ständig mit dem verhassten Lord Maccon zusammen, der zusehends interessanter zu werden scheint?

Obwohl ich zunächst zweifelte, hatte ich mich nach den vielen positiven Rezensionen und durch das recht ansprechende Cover hinreißen lassen, dieses Buch zu bestellen. Zu Beginn war ich wirklich positiv überrascht. Es geht gleich zur Sache: Miss Tarabotti befindet sich nichtsahnend auf einer langweiligen Feier, als sie in der Bibliothek von einem Vampir angegriffen wird. Dieses Verhalten findet sie äußerst dreist, hätte der Vampir doch zumindest vorher fragen können. So bleibt ihr kein anderer Ausweg, als den Vampir mit Hilfe ihrer Fähigkeit (Alexia ist ein Preternatural und kann die Fähigkeiten von übernatürlichen Wesen durch Berührung neutralisieren) und ihres getreuen "parasols" aus der Welt zuschaffen. Dieser Vorfall, ironisch-witzig und rasant erzählt, führt in die Geschichte ein. Soweit, sogut.

Allerdings ließ mich der weitere Verlauf der Handlung völlig kalt. Den meisten Raum nehmen hier die Pseudo-Streitereien zwischen Lord Maccon und Miss Tarabotti ein. Der Leser merkt recht schnell (anscheinend sogar schneller als die Charaktere selbst), in welche Richtung diese Streitereien gehen sollen. Von Subtilität ala Jane Austen ist hier rein gar nichts zu spüren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen