Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 50 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Soul Potion


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Soul Potion Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD, 15. Januar 2009
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Produktinformation

  • Audio CD (15. Januar 2009)
  • Erscheinungsdatum: 2006
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: CD
  • Label: Valve-Records
  • Spieldauer: 52 Minuten
  • ASIN: B000KLRVZG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.952.610 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

„Soul Potion“ macht da weiter, wo „We Love Mama“ dringend nach Zugabe schrie. Elf neue Titel zeigen uns Gasoline eingängig, ohne daß sie sich anbiedern oder aufdringlich wirken, und abwechslungsreich, ohne daß sie auch nur für einen Cent Wiedererkennungswert einbüßen. Oft sind sie dabei mit den Black Crowes verglichen worden, und immer wieder hört man auch magische Namen wie Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd oder die Stones. Nach eventuellen Vorlieben gefragt lassen sie sich am ehesten auf Altertümer wie Humble Pie, Free und Otis Redding festlegen, und wenn auch ihr Zitatenschatz weit darüber hinaus geht stellt sich die Frage nach der Aktualität dieser Musik allenfalls akademisch. Keine Frage, Jens Bakker ist ein Sänger, den man so leicht nicht vergisst, der diese Band erstmal dominiert. Eine Stimme, die man unter tausenden wieder erkennt. Der Mann bringt sein Charisma selbst durch die Drähte der heimischen Anlage und shoutet sich durch Stücke, die allesamt mehr oder weniger das Zeug zum Ohrwurm haben, ist Frontmann und Sprachrohr der Gruppe. Das ist gängige Aufgabenverteilung, hat Tradition und entspricht auch dem Naturell jedes Einzelnen der Fünf. Guckt man allerdings genauer hin, wird eins sehr schnell klar, hier ist kein Einzeltäter am Werk. Einer kann hier nicht ohne den anderen sein, und auch wenn Bakker die meisten Texte schreibt, ist Gasoline, ist diese Musik den fünfen viel mehr als nur eine Band – und das hört man, kann es fast greifen. Ihr „Sweet Rock’n’Roll“, wie sie die Mischung aus handgemachtem 60’s-Rock, Psychedelic, Southern Rock und einem guten Schuß Rythm’n’Blues nennen, renoviert die einzelnen Zutaten zum musikalischen Gegenentwurf in Zeitlosigkeit. Und ganz weit weg von MTVIVA’s hektisch digitaler Medienwelt ist dabei eine Platte entstanden, die sich am Menschen und nicht an technischen Superlativen orientiert!


Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel