Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Soul Boy 2010 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

LOVEFiLM DVD Verleih

Der 14-jährige Abila lebt in Kibera, dem größten Slum von Nairobi. Als er seinen Vater völlig apathisch und verzweifelt vorfindet und dieser behauptet, ihm sei die Seele gestohlen worden, geht Abila mit seiner Freundin Shiku der Sache auf den Grund. Bei einer Geisterfrau, die für ihn bisher nur in Legenden existierte, findet er die Antwort auf seine Fragen. Um die Seele seines Vaters zu retten, muss er innerhalb eines Tages sieben Aufgaben meistern, muss er die Augen für Neues öffnen und erwachsen werden.

Darsteller:
Frank Kimani, Krysteen Savane
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 0 Minuten
Darsteller Frank Kimani, Krysteen Savane, Christopher Abuga, Consolata Apondi, Rose Adhiambo, Jones Onyango Ajwala, Joab Ogolla, Nordeen Abdulghani, Samson Odhiambo, Leila Dayan Opollo
Regisseur Hawa Essuman
Genres Drama
Studio X Verleih
Veröffentlichungsdatum 5. August 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Danton87 VINE-PRODUKTTESTER am 14. August 2011
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Als Tom Tykwer zusammen mit anderen Filmemachern 2008 einen Film-Workshop in Kenias Hauptstadt Nairobi startete, war das Ziel mit möglichst überschaubarem Budget einen guten Film auf die Beine zu stellen. Das Resultat: Regisseurin Hawa Essuman und Drehbuch-Autor Billy Kahora ist ein durchaus unterhaltsamer, wenn auch kurzer Familienfilm gelungen.

"Soul Boy" ist ein "kleiner" Spielfilm mit einer naiven, aber herzlichen Story. Vor allem aber gebietet der Film einen interessanten Einblick in den Alltag der Menschen in den Slums von Nairobi - ihre Hobbys, Arbeit, Probleme und Kultur stehen hier im Vordergrund. Die Odyssee des Helden kommt ohne die sonst dick aufgetragene Tragik aus und punktet mit toll aufspielenden Jungdarstellern.

Fazit: "Soul Boy" ist nette Familienunterhaltung. Projekt Film-Workshop ist gelungen!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe den Film mit einer Gruppe Kindern gesehen - es war ein wunderbares Filmerlebnis für alle.

Der Junge Abila macht sich mit seiner Freundin Shiku auf die Suche nach der verschwundenen Seele seines Vaters.
In toll gefilmten Bildern wird der Alltag im Slum erzählt, und darüber hinaus einfach ein Märchen.
Mit 60 Minuten Laufzeit ideal für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, auch wenn die Geisterfrau für manche Kinderseele etwas erschreckend wirkt.

Ich kann den Film für Familien empfehlen, die zwischendurch mal neben Disney und Harry Potter einen Blick in eine andere Welt werfen wollen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von uritam am 2. Dezember 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
First, thumbs up to Amazon for the quick delivery, good service as usual.
The film has a simple story line which is well played in just 50 Minutes. It's targeted for young ones and Family and gives some insight on how life looks like in the slums of kibera.
5 Stars from me for the good work done on a low budget.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
--- Inhalt ---

Eine Schamanin rät dem jungen Abila (Samson Odhiambo) innerhalb eines Tages sieben gute Taten zu vollbringen um die Seele seines Vaters zurückzuholen. Die wurde ihm nämlich über Nacht gestohlen. Seither verhält sein Vater sich anders und ist sehr in sich gekehrt.
Zusammen mit seiner Freundin Shiku (Leila Dayan Opou) macht sich Abila daran, seine Aufgabe zu erfüllen.

--- Kritik ---

Einem simpel gestrickten Plot wurde in einem kleinen Budgetrahmen ziemlich wirkungsvoll Leben eingehaucht. Eine bescheidene Filmcrew aus Kenia arbeitete unter anderem mit Tom Tykwer, dem Regisseur von DAS PARFÜM, zusammen, der dem etwa einstündigen SOUL BOY letzte Schliffe verpasste.
Dabei möchte der Film gar nichts beschönigen, er spiegelt im Grunde hundert Prozent Kenia wieder. Als Schauplatz dienen für hiesige Verhältnisse unterdurchschnittliche Bretterbuden, die die Elendsviertel Nairobis ausmachen und in denen die Nachwuchsschauspieler tatsächlich leben. Diese strahlen jedoch so viel Hoffnung aus, welche die gegebenen Kulissen und ernsten Nebenthemen (Geschlechterrollen und die Kluft zwischen arm und reich) des märchenartigen Films in den Hintergrund drängen. Das Thema der Geschlechterrollen wird sogar im amüsanten Sinne verarbeitet. Angeschnitten werden die klischeebehafteten, überholten Ansichten über Mütter und Väter in Kenia. Aus diesem Grund liefern sich die beiden Protagonisten ein köstliches Diskussionsduell vor einer großen Gruppe Einheimischer. Zweifelsohne bildet diese Szene den Höhepunkt von SOUL BOY.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Es ist tatsächlich schwer diesen Film zu bewerten. Betrachtet man ihn von der Story her, erscheint alles doch etwas sehr simpel. Es könnte, ja es ist wohl die Verfilmung einer Parabel, in der alles sehr stringent verläuft. Der Held des Films verwirktlicht sein Schicksal, das ihm auch bereitwillig und ohne Umwege entgegentritt. Und von daher ist man dann auch ganz froh, dass es sich nicht um einen Langfilm handelt, denn 90 Minuten würden so nicht im Ansatz getragen. Mindestens so interessant wie der Film an sich aber ist das Bonus-Material, in dem man etwas lernen kann darüber wie Kunstschaffende in Afrika aus ihren begrenzten Mitteln ein verhältnismässig großes Projekt entwickeln.
Regelrecht bezaubern kann der Film aber durch seine Bilder, vor allem durch seine Arbeit mit Farben. Vielleicht nicht nur etwas für Privat, sondern eine gelungene Diskussionsgrundlage für den Unterricht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Soul Boy entstand im Jahr 2010 in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der in Nairobi ansässigen Filmproduktionsfirma Ginger Ink und unter der Mitarbeit des deutschen Regisseurs und Filmproduzenten Tom Tykwer.

Handlung:
Abila findet eines morgens seinen Vater krank in einer Zimmerecke vor. Er kann dem Jungen nur noch sagen, man habe seine Seele geklaut. Abila will seinem Vater helfen und begibt sich auf die Suche nach der Geisterfrau "Nyawawa", die hinter der Sache stecken soll. Mutig begibt er sich zu ihr und bekommt 7 Aufgaben gestellt, die er lösen muss, um seinem Vater die Seele wiederzugeben. Er soll auf Sonnen achten, die ihm den Weg zu den Aufgaben weisen ...

Hintergrund:
Der Film spricht verschiedene soziale Aspekte in Kenia an: die Vorurteile und Ablehnungen zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen; ein grosser Anteil der Bevölkerung lebt in Armut, eine Minderheit aber, lebt in grossem Wohlstand (im Film dargestellt durch eine weisse Familie); das Rollenverständnis zwischen Mann und Frau in der Gesellschaft etc.

Bewertung:
Eine Bewertung des Films ist nicht ganz einfach. Ich würde nicht sagen, dass dies ein Film ist, den man sich mal gemütlich am Wochenende mit einer Tüte Kartoffelchips anguckt. Dafür ist er auch zu kurz, geht er doch lediglich 60 Minuten. Auch fehlt die Spannung: die 7 Aufgaben werden eigentlich ohne grosse Probleme bewältigt, obwohl Abila mehr oder weniger unfreiwillig in die Lösung der Aufgaben hineingezogen wird. Auch das Ende ist simplifiziert, da der Vater direkt nach der 7. Aufgabe seine Seele wiederbekommt. Auf der anderen Seite, muss man den Hintergrund des Films begutachen, sowie den Willen, Missstände der Gesellschaft aufzuzeigen. Dies ist der Grund weshalb ich ganz knapp noch 4 Sterne vergebe.

FAZIT:
Ein kurzer, sehenswerter Film, der jedoch weniger für einen Wochenend-Videoabend geeignet ist.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen