Facebook Twitter Pinterest
EUR 5,00
  • Statt: EUR 6,89
  • Sie sparen: EUR 1,89 (27%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sophie Scholl - Die letzt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 13,51
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sophie Scholl - Die letzten Tage

Entdecken Sie vom 18.07.- 24.07. eine Woche reduzierte Blu-rays, DVDs, Serien und weitere Angebote in der Aktion: 7 Tage Tiefpreise.
4.6 von 5 Sternen 128 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,00
EUR 4,26 EUR 4,25
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

7 Tage Tiefpreise
7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie vom 18.07.- 24.07. eine Woche reduzierte Blu-rays, DVDs, Serien und weitere Angebote in der Aktion: 7 Tage Tiefpreise.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Sophie Scholl - Die letzten Tage
  • +
  • Schindlers Liste (2 DVDs)
  • +
  • Der Junge im gestreiften Pyjama
Gesamtpreis: EUR 17,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Julia Jentsch, Alexander Held, Fabian Hinrichs, Johanna Gastdorf, André M. Hennicke
  • Komponist: Reinhold Heil, Johnny Klimek
  • Künstler: Roland Winke, Natascha Curtius-Noss, Christoph Müller, Prof. Jochen Kölsch, Nessie Nesslauer, Bettina Reitz, Jana Karen, Jo N. Schäfer, Patrick Brandt, Hans Funck, Martin Langer, Sven Burgemeister, Tschangis Chahrokh, Ulrich Herrmann, Hubert Spreti, Prof. Dr. Andreas Schreitmüller, Marc Rothemund, Prof. Dr. Fred Breinersdorfer
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 2. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 112 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 128 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001DX9G26
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.652 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Studentin Sophie Scholl und ihr Bruder Hans werden im Februar 1943 bei einer Flugblattaktion gegen die Nazi-Diktatur in der Münchner Universität verhaftet. Sophie wird tagelang von Gestapo-Beamten verhört, bis sie sich mit ihrem Geständnis schützend vor die anderen Mitglieder der "Weißen Rose" stellt und ihrem Todesurteil ausliefert.

Amazon.de

Mit Sophie Scholl - Die letzten Tage setzte Regisseur Marc Rothemund der berühmten Widerstandskämpferin ein beeindruckendes filmisches Denkmal, dessen akkurate und authentische Nachzeichnung der Ereignisse in den fünf Tagen von Scholls Verhaftung bis zu ihrer Hinrichtung am 22. Februar 1943 auf den originalen Vernehmungsprotokollen der Nazi-Diktatur basiert. Jahrzehntelang in Kellerarchiven der Sowjetunion und der DDR verschwunden, kamen die historischen Dokumente erst nach der deutschen Wiedervereinigung erneut zum Vorschein, und bildeten schließlich die Grundlage für das packende Drehbuch von Fred Breinersdorfer, in dem sich die mutige Münchener Studentin Sophie Scholl (herausragend gespielt von Julia Jentsch, Die fetten Jahre sind vorbei) ein kammerspielartiges Rededuell mit ihrem Vernehmungsbeamten, dem systemtreuen Gestapo-Beamten Robert Mohr (Alexander Held), liefert. Bis hin zum Schauprozess vor dem berüchtigten Blutrichter Roland Freisler und der Hinrichtung von Sophie, ihrem Bruder Hans und ihrem Mitstreiter Christoph Probst von der Widerstandsgruppe „Die weiße Rose“ dokumentiert Regisseur Rothemund mit einer effektiven, zurückhaltenden Inszenierung die verbürgten Ereignisse mit beeindruckender historischer Akribie und erschafft so ein tief bewegendes Portrait dieser jungen Frau, deren moralische Standhaftigkeit auch heute noch ein bewundernswertes Vorbild ist. Verdientermaßen wurden Marc Rothemund und Julia Jentsch dann auch auf der Berlinale 2005 mit den Preisen für Regie und beste Hauptdarstellerin belohnt. – Frank-Michael Helmke -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Die letzten 5 Tage im Leben einer Frau von der Verhaftung nach einer Flugblattaktion an der Uni München bis zum "Prozeß" vor dem Volksgerichtshof unter Vorsitz von Roland Freisler und der Hinrichtung mit dem Fallbeil noch am gleichen Tage; besonders durch Julia Jentsch' mehrfach preisgekröntes Spiel ist der Film von Marc Rothemund nach einem Buch von Fred Breinersdorf auf dem Boden erst seit der Wiedervereinigung einsehbarer Originalakten eine erneute Würdigung der großartigsten deutschen Frauenpersönlichkeit des letzten Jahrhunderts.

Der Film beginnt in einem Keller, in dem Sophie (Julia Jentsch), Studentin der Biologie und Philosophie, zusammen mit ihrem Bruder Hans (Fabian Hinrichs), Christoph Probst (Florian Stetter) und weiteren Mitgliedern der Widerstandsgruppe WEISSE ROSE Flugblatt Nr.6 erstellt. Wie üblich werden Exemplare per Post verschickt, Hans beschließt, die restlichen Hunderte von Exemplaren an der Universität zu deponieren, die Gruppe hält das für zu gefährlich, Hans nimmt es auf seine Kappe, seine Schwester macht mit, für eine Frau sei es leichter, Kontrollen zu entgehen.
Bei der Aktion werden sie vom Hausmeister beobachtet, kurz vor dem geplanten Verschwinden stößt Sophie noch einen Stoß von einer Brüstung, von der hunderte von Blättern in die Eingangshalle segeln, beide werden verhaftet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Marc Rothemunds psychologisches Drama um Sophie Scholl und die Widerstandsgruppe "Die weiße Rose" fand von Seiten der Kritik größten Anklang; als stärkster Ausdruck dieses Beifalls mag hier die Oscar-Nominierung zum besten ausländischen Film des Jahres 2006 Erwähnung finden. Ich möchte in der folgenden Rezension mal das Wesen dieses Films etwas herausstellen:

Über weite Strecken ist der Film ein psychologisches Kammerspiel zwischen Sophie Scholl und dem zuständigen Ermittler der Staatspolizei, Robert Mohr. Als Sophie und ihr Bruder Hans nach dem Verteilen von Flugblättern

verhaftet und daraufhin schließlich verhört werden, will Mohr die Wahrheit aus Sophie herauspressen. Ihr Bangen um Sippenhaft der Familie, ihre Angst um ihr eigenes Schicksal drohen immer wieder mit der ideellen Überzeugung in Konflikt zu geraten. Doch Sophie bleibt standhaft und unerschütterlich, auch als Mohr das letzte Mittel ergreift und Sophie eine goldene Brücke baut, um der härtesten Strafe noch entgehen zu können.

Der Wert dieses Films ist vielfach hoch anzusiedeln. Zum einen war die Weiße Rose eine friedliche Widerstandsorganisation, die die Bevölkerung über die Wahrheit des Dritten Reiches - vor allem über die Kriegslage, Kriegsverbrechen und über die Konzentrationslager - aufklären wollte. Hier sprach das mutige Gewissen des "anderen Deutschland", die - wenn man so will - wahren Patrioten. Die filmischen Einblicke in die Weiße Rose, die auf neusten Auswertungen historischer Grundlagen beruhen, haben daher vorab einen hohen Wert.

Doch "Sophie Scholl - die letzten Tage" ist nicht einfach ein Dokumentarfilm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist sehr gelungen! Ich habe den Film zum ersten mal in der Schule mit meiner Klasse gesehen und er hat bleibenden Eindruck hinterlassen! Dieser Film zeigt, wie unmenschlich um 2. Weltkrieg vorgegangen wurde. Vor allem wenn es um Prozesse geht (wenn man überhaupt einen bekommen hat)! Der Film packt einen regelrecht und lässt einen nicht mehr los. Man wird in die Story rein gezogen und man kann hier richtig mitfühlen! Absolute kaufempfehlung!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Vorab: Wer sich diesen Film anschaut, sollte ihn vielleicht nicht als einen "Unterhaltungs-Film" sehen. Weil der Film quasi voraussetzt, dass die Situation und Stimmung der NS-Zeit dem Zuschauer bekannt ist, tut man gut daran, sich in die Bedrängnis der menschlichen Rechte und in die zeitgenössischen Ängste hineinzuversetzen oder sich zuvor den Film "Die weiße Rose" von 1982 anzusehen.
Ich habe mich mit diversem Material über die Verhöre, Briefen von Sophie, Interviews von Zeitzeugen und Flugblättern der WEISSEN ROSE auseinandergesetzt, sowie mit den in diesem Film portraitierten wichtigen Personen (soweit verfügbar). Meine Rezension bezieht sich daher eher auf die schauspielerische Interpretation und Wahrhaftigkeit dieses Films, als auf z.B. besonders künstlich erzeugte Dramaturgie und Tamtam, wie man dies von Hollywood-Streifen so kennt.

Rezension:
Ein hervorragend verfilmtes "Protokoll" der damaligen Situation, in der sich die Geschwister Scholl - hier vor allem Sophie - befanden. Insgesamt finde ich, dieser Film wird besonders Sophie und ihrem Verhörer "Mohr" äußerst gerecht.
Entgegen einigen negativen Rezensionen finde ich die Darstellung ihres starken Glaubens, der ja der eigentlich herrausragende Beweggrund für die Aktionen der Weissen Rose fundiert, sehr gut verkörpert.
Ein weiteres besonderes Merkmal für Sophies Überzeugungskraft liegt hier in ihrer dargestellten Gefasstheit, Gradlinigkeit und unbeirrten Überzeugung, jede verfügbare Kraft (die sich auch in ihren realen Briefen und Flugblättern der Rose für mich so offenbaren) für das RICHTIGE (gemeint: Göttlichkeit, Menschlichkeit, Freiheit) einzusetzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden