Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sony MDRXB30EX Extra-Bass In-Ear Kopfhörer schwarz

von Sony
4.2 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
    Dieser Artikel passt für Ihre .
  • Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Tiefe Töne mit Advanced Vibe Structure
  • Klarer, detailreicher Sound für alle Musikrichtungen
  • Bequeme Passform durch stylisches Ohrhörerdesign
  • 0

In-Ear-Kopfhörer mit sattem Bass und Universal-Mikrofon von AmazonBasics
Das Kabel verfügt über einen integrierten Clip, der es Ihnen ermöglicht, das Kabel an einem Oberteil oder einer Jacke zu befestigen Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 6,5 x 5,5 cm ; 9 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 141 g
  • Modellnummer: MDRXB30EXB.AE
  • ASIN: B00974Q2FW
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 7. September 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Sony MDR-XB 30 EXB


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Aldario am 16. März 2013
Verifizierter Kauf
Ich habe mir diesen Artikel gekauft weil meine letzten Kopfhörer leider einen Wackelkontakt bekamen.
Ich hatte die MDREX310LPB von Sony und werde die beiden Modelle miteinander vergleichen.

Bemerkung: Das sind nur subjektive Eindrücke. Bei anderen Personen könnten die Kopfhörer andere Eindrücke vermitteln.

✏ Sound ✏

MDREX310LPB:
Bei diesem Modell wurde eher Wert auf die Höhen und Mitten gelegt. Die Bässe kommen nicht übertrieben rüber.
Die Töne sind goßteils klar differenziert, aber man merkt einen ganz leicht "matschigen" Übergang zwischen den Höhen und Mitten.

MDRXB30EX:
Hier war den Entwicklern die Bässe wichtiger (heißt ja auch "Extra-Bass"...) aber sie sind keinesfalls übertrieben.
Jenen Leuten, die gerne richtiges Wummen in den Ohren haben, empfehle ich ein anderes Modell. Hier bemerkt man keinerlei ungenaue Übergänge.

✏ Design ✏

Die beiden Modelle sind sich vom Design her sehr ähnlich, aber es gibt ein paar Unterschiede.
Die 310er haben eher einen metallischen Look, was ich persönlich ansprechender finde als die 30er die hauptsächlich ein Mattes-Plastik-Aussehen haben.
Ein Pro für die 30er ist aber das flache Kabel, welches nicht nur besser aussieht, sondern auch noch den Vorteil hat, dass es nicht so leicht verwirrt.
Es scheint die 30er können wegen des Übergangs von Kabel auf Teiler/Köpfhörer/Stecker leichter einen Wackelkontakt erfahren. Bei den 310ern ist das zumindest bei den Hörern wunderbar gelöst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Servus Miteinand,

also für 30 EUR In-Ear Stöpsel hauen die Ein Bass raus das es schon unangenehm ist.
Sie sind absolut Top im vergleich zu anderen. Kabellänge sowie die Qualität sind sehr gut.
Minimale reibungs Geräusche beim Joggen die nur hörbar sind wenn die Lautstärke auf unterer Zimmerlautstärke ist.

Was ich aber zu diesen Stöpseln im direkten Vergleich zu anderen Sony Stöpseln sagen kann,
ja sie sind von den Höhen her tiefer! Aber wozu gibt es einen Equalizer ;-)
Normalerweise sind bei mir die Tiefen höher gesetzt und die Höhen tiefer.
ABER jetzt einfach auf Normal gestellt und ich bin sehr zufrieden.

P.S. Sony Kopfhörer müssen schon zwei bis drei Wochen in mehrstündiger Benutzung sein damit sie sich erst richtig gut anhören.
(seit 13 Jahren ausschließlich Sony Stöpsel-hörer) da mir andere Hersteller viel zu Hellhörig und blass klingen (Test gehört bei Freunden)

Aso und noch etwas was viele bemängeln und beschweren das ihre Sony Stöpsel nach wenigen Wochen kaputt sind. Einfach das Kabel nach der Benutzung leicht auf das Gerät rollen sodass der kleine Finger noch zwischendurch passt und Klinkenstecker abziehen. Meine Stöpsel halten in etwa 2 bis 2,5 Jahre und werden nur ausgetauscht weil Sie starke Abnutzung in Form von lack ab aufweisen aber auch so noch immer voll in Takt sind.

Der Rest ist einfach Geschmackssache bzw. vllt. das Ohr durch zu langes Lautes hören mit sehr hell eingestelltem Equalizer ;-)

Kaufempfehlung von mir!

Guten Musikgenuss :-)

NACHTRAG:

nach ca.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Meine alten InEars (Philips O'Neill The Specked) hatten nach knapp 5 Jahren dann doch einen leichten Kabelbruch, sodass ich mir neue InEars besorgen musste.
Da ich immer Musik höre, sowie ich die Haustür verlasse, habe ich lange recherchiert und schliesslich ist meine Wahl auf die Sony MDR XB30EX gefallen. Nicht zuletzt durch das besonders günstige Angebot über Amazon (fast 50% billiger!).
Und, Wow, die lange Recherche hat sich echt gelohnt. Die InEars produzieren einen Klang...Wahnsinn!
Ich habe oft mit professionellem Equipement in Ton- & Videostudios zu tun und finde, dass sich die Sony InEars, bei gewissen Aspekten, vor derartigen Produkten nicht verstecken müssen.

Z.B. die LÄRMABSCHIRMUNG. In meinem Block werden derzeit alle umliegenden Wohnungen saniert, d.h. von 7-16 Uhr Baulärm. Diese Möglichkeit habe ich gleich genutzt um die Isolation der InEars mal zu testen. Es war schon ein komisches Gefühl, dass der Boden zwar noch vibriert, aber man den Baulärm nur noch Peripher mitbekommt. Niedrige bis mittlere Frequenzen werden komplett isoliert, hohe Frequenzen (z.B. Schlüsselklappern) dringen allerdings durch. Aber alles durchaus verschmerzbar, wenn man mal nen Blick auf den Preis wirft.

Der KLANG ist unter Standarteinstellungen deutlich zu dumpf in den Mitten. Ich weiss nicht ob es an der Verarbeitung der mittleren Frequenzen per se liegt, oder ob die tiefen Frequenzen diese einfach überlagern (was ich für wahrscheinlicher halte). Aber wenn man im EQ die Mitten ein wenig anhebt erhält man ein sehr angenehmes, umfangreiches und gut definiertes Klangbild. Die Bässe sind verzerrungsfrei und, je nach Song, sehr kräftig....da merkt man schon den angepriesenen Extra-Bass.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen