Facebook Twitter Pinterest
EUR 2.899,00 + GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Nur noch 2 auf Lager Verkauft von Smart Gear London
Hinzufügen

Amazon Protect 2 Jahre Geräteschutz

von der London General Insurance Company Limited
  • Abdeckung gegen unbeabsichtigte Beschädigung.
  • Erhalt der Vertragsdokumente innerhalb von 24 Stunden per E-Mail.
  • Ersatzmöglichkeit: Falls Ihr Produkt nicht repariert werden kann, haben Sie die Möglichkeit, zwischen einem Ersatzgerät und einem Amazon.de-Gutschein im Wert des Ersatzprodukts zu wählen.
  • Weitere Vorteile: Jederzeit kündbar, mit vollständiger Rückerstattung innerhalb der ersten 45 Tage. Amazon Protect ist übertragbar bei Schenkung oder Verkauf.
  • Versicherung muss am Tag des Gerätekaufs erworben werden und gilt nur für über Amazon.de erworbene Produkte und nicht für Produkte, die für gewerbliche/kommerzielle Zwecke erworben wurden. Bitte lesen Sie vor dem Abschluss das Produktinformationsblatt sowie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen auf der Produktseite der Versicherung.

Amazon Protect 3 Jahre Geräteschutz

von der London General Insurance Company Limited
  • Abdeckung gegen unbeabsichtigte Beschädigung einschließlich technischer Defekte.
  • Erhalt der Vertragsdokumente innerhalb von 24 Stunden per E-Mail.
  • Ersatzmöglichkeit: Falls Ihr Produkt nicht repariert werden kann, haben Sie die Möglichkeit, zwischen einem Ersatzgerät und einem Amazon.de-Gutschein im Wert des Ersatzprodukts zu wählen.
  • Weitere Vorteile: Jederzeit kündbar, mit vollständiger Rückerstattung innerhalb der ersten 45 Tage. Amazon Protect ist übertragbar bei Schenkung oder Verkauf.
  • Versicherung muss am Tag des Gerätekaufs erworben werden und gilt nur für über Amazon.de erworbene Produkte und nicht für Produkte, die für gewerbliche/kommerzielle Zwecke erworben wurden. Bitte lesen Sie vor dem Abschluss das Produktinformationsblatt sowie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen auf der Produktseite der Versicherung.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

ILCE7RM2B.CEC

von Sony
4.4 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
| 14 beantwortete Fragen

Preis: EUR 2.899,00 GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands.
Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Smart Gear London. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 2.899,00 1 gebraucht ab EUR 3.299,00
    Dieser Artikel passt für Ihre .
  • Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Englische Version

Passende Objektive
Finden Sie hier passende Objektive für Ihre SLR Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • ILCE7RM2B.CEC
  • +
  • Sony SEL2470Z, Zoom-Objektiv (24-70 mm, F4 ZA OSS, Vario Tessar T*, E-Mount Vollformat,  geeignet für A7 Serie) schwarz
Gesamtpreis: EUR 3.807,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 6 x 9,6 cm ; 581 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,9 Kg
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: ILCE7RM2B.CEC
  • ASIN: B010THXVNQ
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 5. August 2015
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.640 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?


Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

SONY ALPHA 7R II Nu


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Bazi #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 28. November 2015
Seit dem Kauf meiner ersten Sony Alpha 7 bin ich dem spiegellosen Vollformat hoffnungslos verfallen. Ein Jahr später holte ich mir die Alpha 7 II und seit dem Erscheinungstermin der A7R II ging mir das Top-Model nicht mehr aus dem Kopf. Monatelang habe ich abwechselnd auf sinkende Preise gehofft bzw. kam temporär zu der Erkenntnis, dass die A7 II vollkommen ausreichend ist. Aber wie so oft im Leben, wenn der Virus einmal zugeschlagen hat, gewinnt er irgendwann die Oberhand. In einem schwachen Moment stattete ich meinem Fachhändler Dinkel-Foto in München einen Besuch ab und kaufte die Sony Alpha 7R Mark 2. Da ich schon zur A7 und A7 II sehr ausführliche Rezensionen geschrieben habe, beschränke ich mich hier primär auf die Unterschiede und die technischen Verbesserungen.

► Lieferumfang:
Die schwarz/orange Kartonverpackung fällt hier etwas größer aus, als bei den vorherigen Modellen. Der Grund ist einfach, der Lieferumfang ist tatsächlich umfangreicher als gewohnt. Neben dem Kamerabody selbst befinden sich ein externes Ladegerät, zwei Akkus, ein Schultergurt, Netz- und Micro-USB-Kabel, eine Gehäusekappe und ein USB-Ladeadapter in der Verpackung. Eine sehr dicke Bedienungsanleitung liegt ebenfalls bei. Aber es ist nur eine praktisch nutzlose Schnellstartanleitung die nur aufgrund der vielen beinhalteten Sprachversionen so umfangreich erscheint. Hier empfiehlt sich der Download der ausführlichen Anleitung als PDF mit 308 Seiten.

► Ersteindruck, Haptik und Verarbeitungsqualität:
Für mich als Vorbesitzer einer Alpha 7 II gab es hier so gut wie keine Überraschungen, da es sich praktisch um ein identisches Gehäuse handelt.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 294 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich besitze diese Kamera seit dem Erscheinen im August 2015. Zuvor hatte ich (bzw. habe immer noch) eine A7S (lowlight), eine A99 und andere Sony Kameras.
Für mich waren die entscheidenden Kaufargumente:
-Hohe Lichtempfindlichkeit (ab ISO 12000 dann lieber eine A7s),
-Lautloser Verschluss (leider bei der A7RII nicht mit Serienbildfunktion kombinierbar anders als bei der A7s)
-Gute Adaptierbarkeit fremder Objektive inklusiv AF (Canon EF, Minolta/Sony A-Mount)
-Flotter AF (für eine spiegellose Kamera) dank vieler PDAF Sensoren.
-Sehr hohe Auflösung mit der Option auch Ausschnitte noch Formatfüllend weiter zu verwenden.
-4 K Video (zumindest für kleinere Sequenzen)
-Bildstabi im Body-
-Elektronische Sucher (gibt bei Sony seit einigen Jahren eigentlich nichts anderes mehr aber optische Sucher empfinde ich als großen Nachteil)
-Bereits vorhandene Sony Ausrüstung konnte weiter genutzt werden.

Zum besseren Handling habe ich den Batteriegriff direkt mit dazu genommen der ist angenehm bei größeren Objektiven.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe nun seit fast 20 Jahren ausschließlich auf Canon fotografiert, zuerst als Hobby, dann 8 Jahre beruflich und inzwischen nebenberuflich. Aufgrund von immer neuen Anforderungen Kundenseitig und Problemen mit der aktuellen Canon 5D Mark-3 sowie der fehlenden Perspektive, dass sich bei Canon wirklich ein Hammerschlag tut, bin ich auf die Suche nach Alternativen gegangen. Die 5Ds R war nach aufgrund des Rauschverhaltens leider keine Alternative (was meine erste Hoffnung war).
Da ich mehr als 15 Objektive von Canon habe, wurde die Auswahl sehr schnell sehr klein und bspw. Nikon war aus dem Rennen. So bin ich schlussendlich aufgrund von Empfehlungen bei der SONY Alpha 7 R II gelandet. Ich konnte mir das Gerät beim Fotogeschäft meines Vertrauens für ein Wochenende ausleihen und habe es wirklich drei Tage auf Herz und Nieren geprüft, auch bei einem Job war die Kamera am dritten Tag mit am Start (aber immer noch mit Canon Backup :-).

Der erste Eindruck, wenn man Canon gewohnt ist und auch liebt, ist was das Handling angeht, erschreckend ... schlecht! Alles so nah beieinander, die Griffigkeit wie bei der 5D fehlt, usw. Hätte man mich nach der ersten Stunde "beschnuppern" gefragt, was ich von der Kamera halte, wäre die Kamera gerade so wieder zurück zum Händler gegangen.
Aber nach und nach macht man sich mit der Kamera und ihren Funktionen vertraut und findet auch den einen oder andere positiven Punkt, was motiviert zum weiter forschen. Als ich dann die Fotos auf den Rechner kopiert habe und die Fotos von der Dynamik, dem Rauschverhalten und der Schärfe betrachtete, war ich sprachlos. Die Sony zieht um Längen an meiner Canon 5D MK-3 vorbei.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Vorteile dieser Kamera sind in den Vorrezensionen und im Internet bereits ausführlich beschrieben. Ich möchte allerdings auf einige Probleme hinweisen, die vor einem Kauf beachtet werden sollten:

- Autofokus: Der Autofokus ist für eine spiegellose Kamera recht gut aber für Action/Sport/fliegende Vögel etc nur eingeschränkt geeignet. Das heisst nicht dass man damit nicht arbeiten kann (es gibt auch manuell fokussierende Wildlife-Action-Fotografen) sondern dass die Performance hinter wesentlich günstigeren Kameras (z.B. Canon 7d II) weit zurücksteht

- Fokuspunktwahl: Dass die Kamera 399 PDAF Fokuspunkte hat ist wirklich praktisch, dass zur Auswahl nur das DPAD (Drehrad, mit Vierwegekreuzfunktion) zur Selektion bereitsteht verschenkt sehr viel Potential wenn man in hektischen Situationen den Fokuspunkt verstellen möchte. Ein "Joystick"-Knopf (bewährt bei Canon) oder vielleicht ein Touchscreen (keine Erfahrungen) würden hier das volle Potential auch heben.

- Write Buffer - Die Kamera hat eine maximale Schreibrate von ca. 30 MB/sec auch mit wesentlich schnelleren SD Karten. Wenn man also mal ein paar Bilder hintereinander macht (auch ohne Serienbildfunktion) wartet man durchaus mal >10-30 sek bis alle Daten auf der Karte geschrieben sind. Das wäre nicht weiter schlimm ABER bis dahin sind viele Funktionen und vor allem die Anzeige des letzten Bildes gesperrt. Die Arbeitsweise ich schieße 5 Bilder und kontrolliere dann beim letzten ob Sie so werden wie ich mir das vorgestellt habe bedeutet, dass man erst mal 10 sek wartet.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen