Facebook Twitter Pinterest
3 neu ab EUR 349,02

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sony HDR-AS30VB Bike Mount Kit - Ultra-kompakte Action-Cam (Exmor R CMOS-Sensor, Full HD, PS/WIFI/NFC Function-Kit), schwarz

von Sony
3.7 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
| 14 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 349,02
Bike Mount Kit
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Ideal für verwacklungsfreie Aufnahmen im Bike-Sport
  • Full HD 1920 x 1080 Videoaufnahmen im MPEG4-AVC/H.264Format
  • WiFi & NFC integriert - Daten auf Smartphone kopierenund Fernsteuerung über Smartphone
  • Videoaufnahme (MPEG4-AVC/H.264 Format):1920×1080/50P(PS),1920×1080/25P(HQ),1280×720/25P(STD),1280×720 (SLOW(60p),SSLOW (120p)),680×480/25P(VGA)
  • Lieferumfang: Akku (NP-BX1), bis 5m wasserfestes Gehäuse (SPK-AS2), Kopfmontage-Kit (BLT-UHM1), Befestigung mit Klebeband (VCT-AM1), Antibeschlagfolie (AKA-AF1), Überrollbügelhalterung (VCT-RBM1), Micro-USB-Kabel, Anleitung

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Passendes Zubehör
Finden Sie hier passende Halterungen für Ihre Action-Cam. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

Stil: Bike Mount Kit

Produktinformation

Stil: Bike Mount Kit
  • Größe und/oder Gewicht: 8,2 x 2,4 x 4,7 cm ; 64 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 821 g
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: 4905524963045
  • ASIN: B00FON2GSW
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 7. Oktober 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.199 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Stil:Bike Mount Kit

Auf einen Blick

  • Dank der integrierten SteadyShot Technologie erhalten Sie auch auf unebenem Gelände unverwackelte Bilder.
  • Mit Hilfe des Carl Zeiss Tessar Objektivs und des Exmor R CMOS-Sensors können Sie selbst unter Wasser in HD-Qualität filmen.
  • Dank der integrierten Wi-Fi und NFC One-Touch-Technologie können Sie Ihre Abenteuer im Handumdrehen weitergeben.
  • Bei sechs integrierten Aufnahmemodi finden Sie den richtigen Stil für Ihre Aufnahme.
  • Das schlanke, federleichte Gerät hat zudem einen geringen Wind- und Wasserwiderstand, sodass es überall problemlos angebracht werden kann.

Weiche, flüssige Aufnahmen

Ein Aufruf an Action-Fans, Adrenalinjunkies und Extremsportler: Sie machen keine halben Sachen, also weshalb sollte es bei Ihrer Kamera anders sein? Mit der AS30 Action Cam können Sie Abenteuer festhalten. Dank SteadyShot Technologie Sie auch auf unebenem Gelände weiterfilmen und erhalten stets weiche, stabile Aufnahmen in Full HD. Durch das Carl Zeiss Tessar Weitwinkelobjektiv mit 170 ° und dem Exmor R CMOS-Sensor mit Hintergrundbeleuchtung sehen Sie außerdem deutlich mehr. Wi-Fi NFC bedeuten zudem, dass Sie Ihre Erlebnisse sofort mit Freunden teilen können, wenn die Aufnahme beendet ist. Worauf warten Sie also? Bringen Sie die AS30 an, und stürzen Sie sich noch heute ins Abenteuer.

Verwacklungsfreie Bilder

Welche Sportart Sie auch betreiben – Mountainbiken, Apnoetauchen, Snowboarden und alle dazwischen – wer ein actionreiches Leben führt, braucht eine Kamera, die mithalten kann. Die AS30 Action Cam sorgt durch integrierte SteadyShot Technologie für verwacklungsfreie Aufnahmen, auch wenn das Gelände noch so uneben ist. Egal, was oder wo Sie filmen: Sie können sicher sein, dass Ihre Abenteuer in klar und wackelfrei in Full HD erfasst werden.

Ihre Abenteuer mit anderen teilen

Es ist fantastisch, wenn man beim Surfen den perfekten Tunnel erwischt. Dann Freunden davon zu berichten, ist noch besser. Dank Wi-Fi und NFC können die Ergebnisse sofort geteilt werden. Dank der NFC One-Touch Technologie können Sie die Kamera auch sofort und ohne komplizierte Anmeldecodes mit anderen Geräten verbinden. Laden Sie Ihre Aufnahmen auf den Action Cam YouTube Kanal hoch, und tauschen Sie sich mit anderen Adrenalinjunkies aus (oder warten Sie einfach auf die positiven Kommentare).

Dynamische Full HD-Filme

Mit der Sony AS30 Action Cam entgeht Ihnen wirklich nichts mehr. Dank des Vario-Tessar Weitwinkelobjektivs von Carl Zeiss mit 170 ° (mit SteadyShot 120 °) fangen Sie immer das gesamte Bild ein, und zwar in atemberaubender HD-Qualität. Durch den Exmor R CMOS-Sensor mit Hintergrundbeleuchtung können Sie unter den verschiedensten Bedingungen filmen: ob bei Tag, in der Nacht oder – dank des speziellen Weißabgleichs für Unterwasseraufnahmen – sogar unter Wasser.

Ein Aufnahmemodus für jeden Stil

Dank 6 Aufnahmemodi finden Sie immer einen Aufnahmestil, der so individuell ist wie Ihre Kunststücke auf dem Brett. Mit dem neuen 1080/60- oder 50p-Modus können Sie hochauflösende Full HD-Bilder aufnehmen. Sie möchten die 360 °-Wende genauer sehen? Dann wählen Sie einen der drei HD-Modi, und sehen Sie sich alles in Zeitlupe an (bis zu vierfache Verlangsamung) – ohne Einbußen bei der Videoqualität. Und wenn Sie eine längere Aufnahmezeit benötigen, wechseln Sie in den SD-Modus mit VGA-Auflösung.

Immer bestens gewappnet

Ob wilde Ski-Abfahrten oder eine Mountainbike-Tour auf unebener Strecke: wie Sie Abenteuer festhalten, sollte nicht durch Ihre Ausrüstung beschränkt werden. Die schlanke AS30 bietet weniger Wind- und Wasserwiderstand und macht die Kamera zu einem idealen Begleiter, um diese rasanten Abenteuer festzuhalten. Dank diverser Befestigungsoptionen kann die Action Cam im Handumdrehen an Brettern, Fahrrädern, Helmen und mehr befestigt werden, sodass Sie die Welt aus Ihrer Sicht festhalten können.

Pixel effektiv (Foto)ca. 11,9 Megapixelca. 13,5 Megapixelca. 11,9 Megapixel
ObjektivtypCarl Zeiss Tessar ObjektivCarl Zeiss Tessar ObjektivCarl Zeiss Tessar Objektiv
SteadyShot BildstabilisatorFortschrittlicher SteadyShotFortschrittlicher SteadyShotSteadyShot
BildprozessorBIONZ XBIONZ XBIONZ Bildprozessor
Aufnahmeformat (Video)MPEG4-AVC/H.264 XAVC S-Aufzeichnung erfordert SDXC Klasse10/64GB MPEG4-AVC/H.264 XAVC S-Aufzeichnung erfordert SDXC Klasse10/64GB MP4: MPEG-4 AVC/H.264
AudioaufnahmeformatMP4 /MPEG-4 AAC-LC, 2 Kanäle XAVC S/LPCM, 2 KanäleMP4 /MPEG-4 AAC-LC, 2 Kanäle XAVC S/LPCM, 2 KanäleMPEG-4 AAC-LC 2 Kanäle
Videoauflösung (MP4) PS: 1.920 x 1.080, 60p/50p HQ: 1.920 x 1.080 30p/25p HS120(100): 1.280 x 720 120p/100p HS240(200): 800 x 480 240p/200p SSLOW: 1.280 x 720 120p/100p STD: 1.280 x 720 30p/25p VGA: 640 x 480 30p/25p (XAVC S) 1920x1080 60p/50p/30p/25p/24p(MP4) PS: 1.920 x 1.080, 60p/50p HQ: 1.920 x 1.080 30p/25p HS120(100): 1.280 x 720 120p/100p HS240(200): 800 x 480 240p/200p SSLOW: 1.280 x 720 120p/100p STD: 1.280 x 720 30p/25p VGA: 640 x 480 30p/25p (XAVC S) 1920x1080 60p/50p/30p/25p/24p (MP4) HQ: 1.920 x 1.080 30p/25p PS: 1.920 x 1.080, 60p/50p SLOW: 1.280 x 720 60p/- SSLOW: 1.280 x 720 120p/- STD: 1.280 x 720 30p/25p VGA: 640 x 480 30p/25p
Video-Aufzeichnungsrate (ABR/VBR)PS: ca. 28 Mbit/s HQ: ca.16 Mbit/s HS120(100): ca. 28 Mbit/s HS240(200): ca. 28 Mbit/s SSLOW: ca. 6 Mbit/s STD: ca. 6 Mbit/s VGA: ca. 3 Mbit/s XAVC S: ca. 50 Mbit/sPS: ca. 28 Mbit/s HQ: ca.16 Mbit/s HS120(100): ca. 28 Mbit/s HS240(200): ca. 28 Mbit/s SSLOW: ca. 6 Mbit/s STD: ca. 6 Mbit/s VGA: ca. 3 Mbit/s XAVC S: ca. 50 Mbit/sPS: ca. 28 Mbit/s HQ: ca.16 Mbit/s SLOW: ca. 12 Mbit/s SSLOW: ca. 24 Mbit/s STD: ca. 6 Mbit/s VGA: ca. 3 Mbit/s
Time Code✓ (Nur mit RM-LVR2V)-
GPS✓ (Nur mit RM-LVR2V)
Spritzwassergeschützt (ohne Gehäuse)-
Livestream-Funktion-
Multi Camera Steuerung✓ (Mit RM-LVR1/RM-LVR2V)✓ (Mit RM-LVR1/RM-LVR2V)✓ (Mit RM-LVR1/RM-LVR2V)

Die AS30V-Kits im Vergleich


Lithium-Ion-Akku (NP-BX1)
Wasserfestes Gehäuse (SPK-AS2)
Überrollbügelhalterung (VCT-RBM1)
Kopfmontage-Kit (BLT-UHM1)
Antibeschlagfolie (AKA-AF1)
Befestigung mit Klebeband (VCT-AM1)
Handgelenkhalterung (AKA-WM1)
Hundegeschirr (AKA-DM1)


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von ElPadre am 10. Januar 2014
Stil: Ohne Kit Verifizierter Kauf
Länge: 1:20 Minuten
Ich habe die Kamera vor einigen Tagen zum erstellen von Videos mit einem Quadrocopter erstanden.

Die Kamera bietet für mich folgende Vorteile, weswegen sie es auch bei mir auf 5 Sterne geschafft hat:

-1080p bei 60fps
- relativ gutes Bild bei Gegenlicht (im Vergleich zur CamOne Infinity)
- Einfache Bedienbarkeit
- Handliche Form

Wer sich von der Bildqualität überzeugen will, das Video ist im Flug mit der Kamera erstellt. Es hat 60fps bei 1080p, keinen Stabilisator und zur Nachbearbeitung wurde lediglich ein Weißpunkt gesetzt.

Das Bild ist auch bei angeschaltetem Stabilisator ziemlich Wackelfrei.

Das einzige Manko: Ich hab Gebrauchsanweisungen in 6 Sprachen. Aber keine auf Deutsch.
3 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: Ohne Kit
Über die üblichen Pro- und Contra zu dem Gerät sind schon reichlich Rezensionen verfasst worden, weshalb ich da nicht weiter drauf eingehen werde. Für mich war das Kaufargument die bessere Lichtstärke gegenüber den anderen Geräten am Markt sowie der Bildstabilisator. Das funktioniert auch alles hervorragend.

Mein primärer Einsatzzweck ist in Montage am Fahrradlenker. Bedauerlicherweise bricht die Kamera sehr häufig die Aufnahme ab. Das gleiche Problem hatte ich bereits mit dem Vorgängermodel HDR-AS15, weshalb das Gerät mehrfach an eine Sony Vertragswerkstatt eingeschickt wurde. Ich habe die Kamera letzlich ohne Befund zurück bekommen. Dann wurde mir als Ersatz die HDR-AS30 gegeben.

Ich verwende eine Sandisk Ultra Speicherkarte. Habe mir sogar eine zweite Karte gekauft da ich zuerst von einem Defekt der Karte ausgegangen bin.

Nun zu der (vermuteten) Fehlerursache:
Durch die recht starre Montage am Fahrradlenker werden offenbar kurze harte Stöße, welche auch im Fahrbahnbetrieb auftreten, so sehr an die Kamera weitergegeben, dass es zu Kontaktproblemen mit dem Speichermedium kommt und die Aufnahme abbricht.

Ich habe die Kamera an zwei verschiedenen Positionen (Lenkerende und Vorbau) montiert gehabt. Auf anraten der Werkstatt habe ich auch einen MemoryStick ausprobiert, hat nix gebracht.

Ich vermute dass der Multi-Kartenslot das Problem begünstigt. Die Kamera kann sowohl mit SD als auch MemoryStick benutz werden.

Testaufnahmen bei denen die Kamera ruhig auf dem Tisch lag oder in der Hand geführt wurden verliefen absolut ohne Probleme.

Unterm Strich:
Eine tolle Kamera, aber durch den oben beschriebenen Manko für mich nicht nutzbar.

Ich hoffe dass Sony in den zukünftigen Modellen auf diesen Multislot für das Speichermedium verzichtet. MemoryStick ist tot.
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: Ohne Kit Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Wenn Sony überhaupt ein Feld in den vergangenen Jahren der Konkurrenz fast kampflos überlassen hat, dann steht sicher der Action-Cam Bereich ganz oben auf der "Verpennt"Liste. Während die Bullet-Reihe von Rollei oder die verschiedenen Versionen der GoPro Hero die Herzen der Skifahrer, Snowboarder und Biker im Sturm erobert haben, lag Sony in einer Art Dornröschenschlaf und sorgte nur mit der AS15 für einen kleinen Aufmerksamkeitserfolg.

Gegenwärtig wird es dann natürlich doppelt schwer, abgewanderte und anderweitig meist zufriedengestellte Sportbegeisterte zu einer Rückkehr zu bewegen, d.h. der Schuss mit der AS30 muss umgekehrt schon ein fulminanter Treffer sein.

Haptik und Optik des neuen Ablegers sind - wie auch nicht anders zu erwarten - fehlerfrei. Eine hochwertige Verarbeitung trifft auf zeitloses, bereits vom Vorgänger bekanntes, Design. Die Bedienbarkeit dürfte technikaffine Nutzer vor keine größeren Probleme stellen, wenngleich die Menüführung wie immer bei Sony ein wenig gewöhnungsbedürftig und verschachtelt ausfällt. Ich selbst besitze und benutze relativ viele Geräte/Produkte von Sony und habe mich mit den Stärken und Schwächen längst arrangiert, empfehle Neueinsteigern aber ggf. einen kleinen Testlauf vor der endgültigen Anschaffung. Die Cam selbst besteht fast gänzlich aus solidem Plastik, was ich im Hinblick auf das dadurch geringe Eigengewicht und damit eine der wichtigsten positiven Eigenschaften einer Action-Cam sogar als sehr gut empfinde. Die Nutzung ist mit oder ohne dem - im Lieferumfang enthaltenen - wasserfesten Gehäuse möglich, wenngleich in der Praxis Variante 2 sicher deutlich häufiger Anwendung findet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: Wearable Mount Kit Verifizierter Kauf
Mein Ziel war eine Action-Cam (vor allem für das Skifahren) zu kaufen, die ich nicht unbedingt an meinen Ski-Helm geklebt werden muss. Zudem gibt es beim offiziellen GoPro-Zubehör eigentlich nur eine gescheite Halterung für einen Helm und das ist die 3M-Klebeplattform für oben auf dem Helm. Alles andere funktioniert nicht oder ist nicht praktikabel (die Befestigung durch die Lüftungsschlitzte des Helms funktioniert bei meinem Helm nicht und die Montage vorne am Helm ist nicht praktikabel, weil man die Skibrille dann nicht absetzen kann). Dazu kommt, dass ich recht groß bin und schon so recht oft an den Liftkabinen oben anstoße, weil die Einstiege sehr niedrig sind und wenn ich da noch eine Kamera oben drauf hätte; es wäre schade drum. Da habe ich die Sony AS30V gesehen.

Befestigung

In der Winter-Edition sind drei Halterungen enthalten: eine universelle Kopfhalterung, eine Haltung für den Arm und die üblichen zwei 3M Klebe-Platten (eine gebogene und eine ebene).
Die Kopfhalterung kommt ohne Kleben am Helm aus. Ich war erst sehr skeptisch ob das auch sicher hält, gerade bei Erschütterungen. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Ohne Helm kann man die Kamera mittels des dazu gelieferten Gummibands am Kopf befestigen. Auch da ist der Sitz recht gut, da die Halterung, die am Band befestigt wird, eine Art Stütze hat, die dafür sorgt, dass die Kamera nicht seitlich abklappt. Beim Skihelm geht das noch besser: die Halterung wird direkt am Band der Skibrille angebracht. Die Stütze lässt sich mit einer dazu gelieferten Erhöhung aus stabilem Moosgummi erweitern und so sitzt die Kamera perfekt oberhalb der Ohrschützer und die Stütze sitzt direkt auf dem Ohrschützer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen