Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2015
Hier stimmt das Preis/Leistungsverhältnis.
Hier hat Sony mal wieder Gezeigt was man kann.
Neben der einfachen Fotofunktion kann man auch mal schnell ein Weitwinkel Foto ohne großen Aufwand Erstellen.
Auch das Erstellen eines Videos in HD Qualität ist für diese Kamera kein Problem.
Auch hier sollte man eine sehr schnelle SD Karte mit Mindestens 16 GB Einsetzen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2015
Man muss wissen, dass die Kamera ein Zeiss Objektiv hat, was einfach Klasse ist. Hervorzuheben ist die abartige Zoomfunkiton, ich habe über 50 m Entfernung immer noch wirklich akzeptable Bilder. Das Gehäuse ist allerdings etwas lapperig (Kunststoff). Der Akku ist bis jetzt toll, ich benutze die Kamera seit über 4 Wochen und der Akku hat immer noch volle Leistung ohne ihn einmal aufzuladen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Man muss sich leider eines bewusst sein: eine Digitalkamera um die 100 Euro ist noch eine aus dem Niedrigpreissegment und ist daher nicht mit allen technisch qualitativen Raffinessen geschmückt. Wer mehr will, muss wenn er kann, mehr ausgeben. Für das was sie ist, nämlich eine solide Kamera für den alltäglichen Schnappschuss ohne große Ansprüche, macht die DSC-W830 ihre Sache aber ganz gut.

Mit dem 8fach-Zoom ab 25 mm kann man am Besten per Automatik-Modus Bilder schießen. Die anderen Modi sind eher übersichtlich und nur bedingt zu gebrauchen. Sowohl bei der Serienaufnahme als auch bei normalen Fotos agiert die Kamera befriedigend, aber nicht besonders schnell. Sportliche Szenen auf die Sekunde genau wird man nur mit Zufall auf Foto bannen können. Die Bildqualität geht in Ordnung. Zum Rand nimmt die Schärfe ab, Rauschen ist zu erkennen. Der Blitz funktioniert stark, bis zu 2,8 Metern. Einen Ersatz-Akku sollte man stets dabei haben, denn nach Rund 300 Fotos oder einer Stunde Film macht er schlapp. Die Filmaufnahmen sind übrigens überraschend ansehnlich. Die 720p-Aufnahmen wissen mit guter Qualität und Schärfe zu überzeugen. Das kann kaum eine andere Einsteiger-Kamera in diesem Preissegement. Das Gehäuse ist gut verbaut, aber eben aus Plastik. Trotzdem klappert nichts. Das Display ist einen Tick zu klein und zu unscharf. Die Kamera ist sehr klein und leicht, passt gut in die Hosentasche.

FAZIT: Eine preiswerte Kamera, die befriedigende Fotos macht. Nichts ist hier technisch an der Spitze anzusiedeln, innerhalb des Preissegements und als Immer-dabei-Kamera geht sie allerdings in Ordnung - wenn denn der Akku mitspielen würde. Für den Preis gibt es jedoch verhältnismäßig sehr gute Videaufnahmen zu bewundern. Nach Möglichkeit sollte man sich Test-Fotos und Videos im Netz anschauen oder das Modell im Laden begutachten, damit es hinterher keine Enttäuschungen gibt. Für den Preis geht die Kamera in Ordnung, die volle Punktzahl bleibt aber ganz klar aus.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. Juni 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Digitalkamera DSC-W830 von Sony ist für den schnellen Schnappschuss ganz ok, wenn man mal unterwegs ist oder bei Familienfesten ein paar nette Fotos machen möchte. Und genau für solche Zwecke ist diese Kamera auch ausgelegt worden, denn die Funktionen der Kamera unterstützen gerade solche Aufnahmen, wenn man mal eben aus der Hand heraus ein paar schnelle Fotos macht. Die SteadyShot-Bildstabilisierung korrigiert leichtes Wackeln während der Aufnahme, Gesichtserkennung für Portraitaufnahmen mit einigen einfachen Retuschierfunktionen sind ebenfalls an Bord.

Aufgrund der kompakten Größe und des Gewichts lässt sich Kamera auch leicht in einer Tasche verstauen und somit unterwegs auch recht gut transportieren.

Die Funktion, die mir allerdings am Besten an der Kamera gefällt, ist die Möglichkeit der Weitwinkelaufnahmen, wo die Kamera bei mir deutlich punkten konnte, gegenüber anderen Kompaktkameras im Vergleich. Hier spielt das Objektiv seine Stärke aus.

Die Zoomfunktion mit dem achtfachen optischen Zoomfaktor hingegen ist in Ordnung, aber am Ende ein nettes Standardfeature. Die Bildqualität mit Zoom ist ok. Und generell ist die Bildqualität der Aufnahmen recht gut, wenn man keine Superqualität erwartet, die 20,1 Megapixel liefern klare Farben und gute Wiedergabe. Aber nur bei entsprechender Beleuchtung, denn sobald das Licht etwas dunkler wird, finden sich Artefakte in den Fotos wieder oder diese wirken verrauscht. Ebenso sollte man keine sich schnell bewegenden Objekte fotografieren, dafür ist der Bildsensor bei hoher Auflösung zu langsam und die Fotos verschwimmen. Aber beim Preis der Kamera kann man natürlich auch kein Profigerät erwarten. Bei der Videoaufzeichnung in HD bin ich mit der Kamera ebenfalls recht zufrieden. Hier bekommt man ein klares Bild.

Alles in allem ist die Handhabung der Kamera recht intuitiv und geht recht schnell von der Hand. Da die Kamera recht platzsparend untergebracht und transportiert werden kann, ist diese ein guter Begleiter für Unterwegs oder zu anderen Anlässen. Am Ende bin ich mit der Kamera zufrieden, auch wenn diese für bestimmte Ereignisse an ihre Grenzen stößt. Aber wer eine kompakte Kamera für die Tasche sucht, um mal eben hin und wieder einen Schnappschuss zu landen, der kann hier zugreifen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Dies ist inzwischen die dritte Sony Kamera in unserem Haushalt, wir finden sie einfach gut. Die Aufnahmen sind super, die Handhabung leicht genau wie das Herunterladen der Fotos auf den PC. Ich hab' sie für Schnappschüsse immer in der Tasche und dabei.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2016
Ich habe die Kamera für meinen Opa erworben. Bei dem Preis von ca. 100 Euro habe ich nicht sehr viel erwartet aber die Kamera ist doch besser als gedacht.

1. Verarbeitung: Die Kamera ist wirklich sehr kompakt und wirkt sauber verarbeitet. Durch das verwendete Plastikgehäuse ist die Kamera zudem sehr leicht, was mir persönlich sehr gefällt. Der Auslöser hat einen angenehmen Druckpunkt.

2. Installation: Die Kamera lässt sich einfach einrichten, da man durch den Installationsmanager geführt wird. Ein Manko der Kamera ist allerdings die Strukturierung des Menü. Hier hätte man das Menü übersichtlicher machen sollen. Abgesehen von den kleinen Tasten ist das System aber gut. Nach ein paar Stunden findet man sich auch im Menü zurecht.

3. Modi: Die Kamera verfügt über 3 Modi. Foto, Video, Panorama. Generell funktionieren diese Modi ziemlich gut. Beim Filmen lassen sich allerdings nicht so viele Parameter einstellen. Im Fotomodus kann man fast manuell arbeiten (wird aber durch die Menüführung erheblich erschwert). Die Kamera verfügt über vorinstallierte Szenen wie z.B Nacht, Makro und Gegenlicht.

4. Foto: Der wichtigste Punkt der Kamera. Ich war überrascht als ich die Bildqualität der Kamera sah. Sie war besser als gedacht. Leider wird das Ergebnis durch den schlechten Display getrübt. Auf dem PC sehen die Bilder wirklich gut (für diese Preisklasse) aus. Mit DSLRs kann diese Kamera allerdings nicht mithalten. Das durfte man aber auch nicht erwarten. Der Display lässt die Kontraste verschwimmen und löst nicht gerade gut auf. Die Bilder lassen sich somit erst auf dem PC ansehen. Ein weiteres Manko ist das Fotografieren bei Gegenlicht. Hier kommt es teils vor, dass man ein Foto im Haus macht und der Hintergrund viel zu hell wird und das Motiv zu dunkel ist. Mit dem integrierten Blitz kann man diesem Problem etwas vorbeugen.

Der Autofokus macht seinen Job wirklich sicher. Selbst wenn der optische Zoom aktiviert ist, stellt der Autofokus bei gutem Licht schnell scharf. Der Autofokus wird nachts durch ein AF Hilfslicht unterstützt. Die Bildqualität sowie die Leistung des AFs lassen aber bei schlechterem Licht stark nach. Bei Sonnenlicht wirken die Bilder wirklich sauber und der 20 MP Sensor kann überzeugen. Allerdings wird dieser Sensor bereits bei normalem Zimmerlicht zum Problem. Bildrauschen wird sichtbar. Nachts ist das Fotografieren in guter Qualität somit nicht leicht.

5. Video und Panorama: Die Videoqualität ist erstaunlich gut. Die 720p Auflösung der Videos überzeugt. Die Bildstabilisierung (Steady Shot) arbeitet sehr zuverlässig. Videos, die aus der Hand gefilmt werden, lassen sich ohne Verwacklungen ansehen. Die Panoramafunktion arbeitet ebenfalls sehr gut. Wenn allerdings mehrere Menschen durch das Bild laufen, werden diese durch die Kamera abgeschnitten, sodass das Panorama eigentlich unbrauchbar wird.

6. Fazit: Für mich als DSRL Filmer und Hobbyfotograf würde diese Kamera nicht in Frage kommen. Wenn man aber ein Gelegenheitsfotograf ist, kann man diese Kamera ruhig mit in den Urlaub nehmen und damit fotografieren. Die Akkulaufzeit ist durchschnittlich, die Bildqualität bei gutem Licht wirklich gut und die Videofunktion echt gut. Zudem stimmt das Preis-Leitungsverhältnis. Für Gelegenheitsfotografen eine Kamera, die in Betracht gezogen werden sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. Juni 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mit der DSC-W830 Digitalkamera bietet Sony eine kleine Kamera mit ganz ordentlichen Parametern im unteren Preissegment an. 20,1 Megapixel und 8 fach optischer Zoom, sowie ein Zeiss-Objektiv klingen zuerst einmal richtig gut, doch was macht die Kleine aus diesen Zutaten?

Zunächst aber erst einmal zum optischen und haptischen Eindruck – hier darf man nicht viel erwarten. Wirkt die Vorderseite mit schwarzem mattiertem Kunststoff noch wertig, so sehen Rückseite und Oberseite der Kamera ziemlich billig aus und fassen sich auch so an. Gezoomt wird auf der Rückseite mit einem W/T Kippschalter und hier hat man dann auch die 4 Knöpfe vor sich, die für die angebotenen Optionen völlig ausreichen.

Zur Wahl stehen eine intelligente Programmautomatik, Gesichtserkennung, und Auslösung bei Lächeln. Vier Bildeffekte lassen sich auswählen: die unvermeidliche Spielzeugkamera, Pop-Farbe, Teilfarbe und Soft-High-Key. Beim Szeneprogramm hat man schon ein paar Optionen mehr. Neben den Wahlmöglichkeiten für z.B. Nachtaufnahmen, Soft-Skin, Schnee, oder Strand, kann man sogar die ISO-Empfindlichkeit erhöhen.

Die Bedienung und Menüführung kann man auf jeden Fall als einfach und intuitiv bezeichnen. Doch nun zu den Fotos. Um einen Vergleich zu haben, habe ich sie gegen eine etwas größere Schwester, die Sony DSC-WX300 getestet.
Die kleine Sony konnte leider im Vergleich mit ihrer großen Schwester nicht ganz überzeugen. Das Display lässt die Aufnahmen zu hell und zu pixelig erscheinen und so erhält man erst einmal keinen realistischen Eindruck der geknipsten Bilder. Im Nahbereich fokussiert sie zwar zufriedenstellend und auch der Bildstabilisator arbeitet sehr gut, doch den Aufnahmen fehlt es einfach an Schärfe. Ohne Vergleich mit dem größeren Modell hätte ich gesagt, die Bilder sind auf den ersten Blick in Ordnung, doch wenn man sich die gleichen Motive unter gleichen Bedingungen von der WX300 ansieht, lässt sich auf einen Blick erkennen, dass die Schärfe der Kleinen zu Wünschen übrig lässt und das wesentlich mehr möglich ist. Viele Details werden nicht scharf genug abgebildet, was sich noch mehr auswirkt, wenn man die Bilder später etwas vergrößert.

Bei vielen unterschiedlichen Aufnahmesituationen, in denen man mit dem Szeneprogramm arbeitet, passt die Kamera zwar brav ihre Einstellungen an, trotzdem fehlt es den Fotos auch hier an Schärfe, realistischer Farbintensität und Brillanz.
Der Zoom ist in Ordnung, doch auch hier könnte mehr Schärfe ins Spiel kommen. Bei dunklen Lichtverhältnissen holt sie noch erstaunlich viel heraus, was aber auf Kosten der Farbe geht. Die Videofunktion überzeugt mehr und ich habe in diesem Preissegment noch keine Kamera gefunden, die bessere Filmchen schafft.

Mein Fazit: Mit der Kleinen von Sony erhält man eine kleine alltagstaugliche Einsteiger-Kamera, die leicht zu bedienen ist und mit ihrer guten Videofunktion überzeugt. Durch ihre geringe Größe und das geringe Gewicht passt sie in jede Tasche und man kann sie immer und überall dabei haben. Mit einem ausreichenden Szeneprogramm und einer guten Programmautomatik ausgestattet, kann man damit beim Fotografieren nicht viel falsch machen. Wer allerdings etwas mehr Wert auf eine bessere Farbdarstellung und Bildschärfe legt, der sollte sich die nächst-größeren Modelle ansehen.
33 Kommentare| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
keine Macken nach längerer Nutzung feststellbar, sehr gute Fotos und ausgezeichneter Komfort in dieser Preisklasse! Nutze die Camera vor allem für Fotos vom Nachwuchs, da mir Smartphone-Fotos hierfür nicht gut genug sind
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2016
Ich kaufte die Kamera für einen Costa Rica Urlaub. Direkt nach dem ersten Bild habe ich sie wieder zurück geschickt. Man muss unbedingt den schlechten Rezessionen glauben! Für über 100€ habe ich eine Kamera erwartet, die zumindest mit der Qualität meines 5er iPhones mithalten kann, dem ist aber absolut nicht so! Griselige Bilder, selbst bei gutem Licht! Auf gar keinen Fall kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2016
Als Geschenk für unsere Tochter macht die Kamera eine gute Figur. Sie ist leicht macht dem Preis entsprechende Fotos, Eine Panorama Funktion ist auch an Bord. Einzig die Auslöseverzögerung könnte schneller sein - man kann aber um das Geld nicht alles haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)