Facebook Twitter Pinterest
5 Angebote ab EUR 4,55

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Go!Cam (PSP Kamera)

von Sony
Plattform : Sony PSP
Alterseinstufung: Nicht geprüft
3.9 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
  • PS-P
1 neu ab EUR 23,07 4 gebraucht ab EUR 4,55

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Sony PSP
  • USK-Einstufung: Nicht geprüft
  • Medium: Zubehör
  • Artikelanzahl: 1

Produktinformation

  • ASIN: B000PITWDS
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 10,5 x 3,5 cm ; 50 g
  • Erscheinungsdatum: 30. Mai 2007
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.239 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Intelligente, bewegungssensible Kamera in einem schicken Gehäuse
Die Go!Cam verspricht, die Kreativität von Film und Fotos mit dem Spaß der PSP zusammenzubringen und so eine Kamera für jede Altersgruppe und für alle Gelegenheiten zu sein. Die Go!Cam ist ein weiteres Beispiel für die grenzenlosen Möglichkeiten der PSP als mobiles Entertainment-System.


Die Go!Cam bringt die Kreativität von Film und Fotografie mit dem Spaß der PSP zusammen

Die Go!Cam bietet eine Videoaufzeichnungsdauer von bis zu zweieinhalb Stunden (basierend auf einem Memory Stick PRO Duo mit 4 GB) und die Möglichkeit, über 40.000 Fotos (ebenfalls mit 4 GB) aufzunehmen und zu speichern, und verwandelt die PSP so in eine portable und funktionelle Kamera mit hohem Spaßfaktor. Die Go!Cam verfügt zudem über ein integriertes Mikrofon, das für eine konstante Tonaufnahme sorgt, während die Ausrichtung der Kameralinse vertikal um 180 Grad verstellt werden kann. Und mithilfe der Bearbeitungssoftware Go!Edit kannst du Fotos, Video- und Audio-Clips bearbeiten und speichern.


Auf einem Memory Stick mit 4 GB lassen sich bis zu 2,5 Stunden Video oder 40.000 Fotos unterbringen

„Die Einführung der Go!Cam ist eine fantastische Neuigkeit für all jene PSP-Besitzer, die etwas Neues, Unterhaltsames und Kreatives suchen“, äußerste Stephane Hareau, PSP Marketing Manager von Sony Computer Entertainment Europe. „Dank des bevorstehenden Sommers und der Möglichkeit, die PSP in einen Mini-Camcorder zu verwandeln und die besten Momente deines Lebens festzuhalten, gibt es einen weiteren Grund, eine PSP zu erwerben und die Vorteile von echter, mobiler Unterhaltung zu nutzen. Und dies demonstriert wieder einmal das Potential, die Vielseitigkeit und die Ausbaufähigkeit der PSP.“

Die Software Go!Edit
Mit der Bearbeitungssoftware Go!Edit, die der Go!Cam kostenlos beiliegt, kannst du deine PSP in ein mobiles Bearbeitungsstudio verwandeln und Fotos, Video- und Audio-Clips unterwegs bearbeiten. Go!Edit bietet alles, um Filme und Fotos mit Ton und grafischen Effekten aufzuwerten, so wird jede Aufnahme zu einem kleinen Meisterwerk. Außerdem können Kreationen mit Go!Edit direkt von der PSP ins Internet hochgeladen werden, der Möglichkeit, diese Meisterwerke der ganzen Welt zu zeigen, steht also nichts im Wege.


Die chromfarbene Go!Cam passt hervorragend sowohl zur schwarzen PSP, ...

Voraussetzungen
Die Benutzung der Kamera erfordert die PSP-Systemsoftware 3.00 oder höher. Die Systemsoftwareversion wird in den System-Einstellungen angezeigt. Unter „Systeminformation“ findest du Informationen zur aktuellen Systemsoftware. Bei Bedarf kann die Systemsoftware drahtlos über die Funktion der Netzwerkaktualisierung oder mit einem PC, der an das Internet angeschlossen ist, aktualisiert werden. Die Kamera kann einfach über den USB-Anschluss an der Oberseite des PSP-Systems angeschlossen werden.


... als auch zu weißen oder farbigen Gehäuse-Versionen

Fotos importieren
Mit deinem PSP-System kannst du auch importierte Fotodateien ansehen. PSP erkennt folgende Bildformate: JPEG, TIFF, PNG, GIF, BMP. Für die Übertragung der Dateien in das richtige Format empfiehlt sich die Software Media Manager für PSP.

Digitalkameras
Fotos, die mit einer mit dem Memory Stick Duo kompatiblen Digitalkamera aufgenommen wurden, lassen sich ansehen, indem der Memory Stick Duo direkt in das PSP-System einsetzt wird. Die Bilder erscheinen im Ordner "Digitalkamera-Bilder", der im Home-Menü im Bereich „Foto“ aufgerufen werden kann.

Dateien kopieren
Die Bilddateien müssen für die Wiedergabe auf PSP im richtigen Format vorliegen. Wenn dein PC über einen Memory Stick Duo-Steckplatz verfügt, kannst du die Dateien direkt auf den Memory Stick Duo übertragen. Akzeptiert der Steckplatz nur herkömmliche Memory Stick-Medien, benötigst du dazu einen Memory Stick Duo Adapter (separat erhältlich). Oder du überträgst die Dateien mit einem Standard-USB-Kabel (separat erhältlich) auf einen Memory Stick Duo, der in das PSP-System eingesteckt ist, oder auf einen Memory Stick Duo in einem Memory Stick USB-Reader/Writer.

Dateien speichern
Bilddateien müssen auf dem Memory Stick Duo am richtigen Ort gespeichert werden, damit sie vom PSP-System angezeigt werden können. Speichere deine Bilddateien im Ordner „Foto“. Bilddateien, die nicht in diesem Ordner gespeichert sind, werden vom PSP-System nicht erkannt. Innerhalb des Ordners „Foto“ können Unterordner erstellt werden. Weitere Unterordner werden jedoch nicht erkannt.

Highlights 1,3 Megapixel / Weitwinkel-Linse F2,8 f=28 mm (Kleinbildäquivalent) / Distanz: 40cm - unendlich (Standardmodus), 7cm (Makromodus) / Digitalzoom / Format: jpeg (Standbild), mjpeg (Film) / Audio: Mono-Mikrofon, Linear PCM Lieferumfang: USB-Kamera Go!Cam Etui Software: Go!Edit (Gratis-Download) END



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Für ihre 1,3 Mega Pixel macht diese Kamera ganz brauchbare Bilder. Vorausgesetzt es ist hell genug, denn das größte Manko ist der fehlende Blitz. Bilder in Räumen werden bei beginnender Dämmerung etwas verrauscht. Landschaftsbilder bei Tageslicht gelingen im allgemeinen am besten.

Technische Daten:

* Bildqualität fein und Standard auswählbar (Foto und Film)

* Bildgröße Foto 320x240, 480x272, 640x480, 1280x960

* Bildgröße Film 320x240(15B/S oder 30 B/S), 480x272(15B/S oder 30 B/S)

* Belichtungseinstellung (Foto und Film)

* Effekte (bei Fotos)

* Weißabgleich (Foto und Film)

* Makrofunktion (7cm-Abstand empfohlen)

* Nachtaufhellung

Lieferumfang: Kamera, Schutzetui, Bedienungsanleitung.

Die Software GO! EDIT von Sony sollte man sich unbedingt herunterladen. Das kostenlose Programm verfügt über zahlreiche Bearbeitungswerkzeuge. Man kann z.B. Stopp-Motion Filme drehen, Fotoalben anlegen und sogar, durch eine "Wachhund-Funktion", einen Raum überwachen(d.h. bei plötzlichen Geräuschen im Zimmer wird ein Foto gemacht).

Alles in allem ein witziges Gimmick für die PSP, auch wenn man es nicht unbedingt braucht.

Lediglich die etwas bescheidene Bildqualität lässt etwas zu wünschen übrig. Wegen der vielen Möglichkeiten, bedingt durch die GO! EDIT Software gebe ich hier dennoch vier Sterne in der Gesamtwertung. Der Kamera ohne Software gebe ich 2-3 Sterne.

Man sollte sich vorher überlegen, was man mit dieser Kamera anstellen möchte, damit die Anschaffung keine Enttäuschung wird.

Außerdem sollen in nächster Zeit angeblich Spiele veröffentlicht werden, welche die Kamera einbinden. Könnte ganz lustig werden.
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich hab die Kamera jetzt gut 4 Monate, und muss sagen das die Kamera spitze funktioniert. Einstecken & gleich Loslegen... man braucht keine extra Installation, nur ein Update für die PSP.
Ich glaub technisch würde aber auch eine bessere Kamera gehen, manche Handy-Kameras haben ja schon 2 Megapixel.
Aber sie macht ihre Arbeit, und bei Tageslicht schießt sie schon gute Fotos. Und der Digitale Zoom bringt sich natürlich nur bei kleineren Auflösungen.
Filme drehen geht sogar sehr gut, wegen der Auflösung. (Handys nehmen oft nur in einer Auflösung von 320 x 240 auf) Natürlich braucht man viel freien Speicher dafür, weil die Aufnahmen auf Motion JPG abgespeichert werden. Auch gut so, denn die Bildqualität dann enorm besser ist, als wie z.b. bei MPEG. Für die Nachbearbeitung sehr gut.

Vergleichen wir mal ein Handy mit 1,3 MP und unsere PSP, dann merkt man gleich den Vorteil des Displays von der PSP. Dank ihrer Größe werden die Aufgenommen Bilder & Videos sehr groß und schön dargestellt. Bei Handys sehr klein.

Das GO!Edit Programm das man sich runterladen kann, ist ganz nett, aber wenn ich nur maximal 15 Sekunden aufnehmen kann, ist das schon ein bisschen schwach.

Was leider negativ ist, ist das ab und zu die USB-Verbindung nicht will, manchmal muss ich viel fuchteln bis es funktioniert. Manchmal will's, manchmal nicht. Ich weiß nur nicht ob das an der Kamera liegt oder an meiner PSP. Aber per USB Kabel kann ich auch die Daten problemlos holen.
Deswegen auch nur 4 Sterne.

Was noch interessant wäre, wie das ganze bei der neuen Slim aussieht. Aber ich glaube da wird es keine unterschiede geben.

Trotz allem, ist die GO!Cam für jeden der seine PSP überall mit sich hat oder einfach mal gerne mit der PSP knipsen will, ein muss.

Ich wollte schon immer ein paar Erinnerungen machen. :)
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Kamera muss nur eingestöpselt werden und ist sofort einsatzbereit.
Die Auflösung ist nicht berauschend, aber für die PSP zum Chatten reicht es allemal.
Fotos will man bei der Auflösung nicht machen, kann man aber.

Leider ist die Kamera aber NUR mit Go!Messenger zu verwenden, also müssten alle Freunde sich erstmal einen Account einrichten und alle Nicht-PSP-Besitzer müssten sich zusätzlich das Programm installieren ...
Ich habe natürlich erwartet, dass sich die Kamera auch mit der auf der PSP 3000 befindlichen Skype-Version nutzen lässt, insofern war der Kauf sinnlos.
Dafür kann aber die Kamera nichts, sondern PlayStation - bleibt zu hoffen, dass mit dem nächsten Firmware auch Skype-Video unterstützt wird (!!! Hallo PlayStation ... !!!).

NACHTRAG: GO!Messenger hat längst den Betrieb eingestellt - die Kamera ist also nicht mal mehr zum (eingeschränkten) Chatten zu verwenden und somit - leider - vollkommen überflüssig, da Skype und Sony sich nicht einigen können/wollen :(
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Go!Cam ist eines der besten Erweiterungen für die PSP, die ich je hatte.
Es stimmt schon, dass wenn man in leicht dunklen Räumen ein Foto schießt, es nicht gerade das Gelbe vom Ei ist, doch ich muss sagen, dass mich die Videoqualität sehr überzeugt hat. Zudem ist das eingebaute Mono-Micro ein echt nettes Zubehör, da man nun auch ohne das Headset mit der PSP S&L Skypen kann.
Zudem ist die Cam in volgenden Programme an Webcam nutzbar:
Go!Messenger (Sony FW)
MyPSP Robotics (Homebrew, nutzbar im Adhoc und Access Point)

Und das Mic ist nutzbar in:
Socom FTB I & II (Game)
Go!Messenger (Sony FW)
MyPSP Robotics (HB, Adhoc und Access Point)
Skype (Sony FW)
Talkman (Game)
.
.
.

Also man sieht, dass man mit der Cam nicht nur Bilder machen kann, doch leider fällt das dabei voll unter den Tisch, denn die Quali ist wirklich unter aller Sau, für den Originalpreis.
Hoffe, dass mein Bericht euch ein wenig geholfen hat^^

MFG Ponsen
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen