flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
214
4,1 von 5 Sternen
Sonos PLAYBAR WLAN-Soundbar für Heimkino und Musikstreaming (Schwarz)
Stil: Playbar I HiFi-Soundbar|Ändern
Preis:726,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 8. Januar 2015
Warum nur ein Stern: Weil man mit der Playbar außerhalb des Musik-Streaming in einer Sackgasse landet - und das auch leider ohne Bluray!!!

Als Sonos-begeisterter Kunde (mehrere Sonos Play Lautsprecher im Hause verteilt) habe ich mehrfach, auch wegen der guten Bewertung bei Amazon, beim letzten Amazon-Angebot der Playbar zugeschlagen. Auch wenn ich seit Beginn der Heimkino-Kino-Zeit, in den späten 80ern gewohnt bin, den Wohnraum mit zusätzlichen Lautsprechern und aufwendiger Verkabelung zu versehen, hat mich diese kompakte (luxuriöse) Lösung für das Wohnzimmer sehr gereizt. Wie oft habe ich in verschieden Ausstellungen die Soundbar getestet, mit und ohne Sub, aber zu Hause hört diese sich ganz anders bzw. besser an! Vorweg, der Sound als Streaming-Lautsprecher mit Surrounds ist auch ohne Sub absolut toll. Der Bass dürfte den meisten Anwendern ausreichen, ein Sub ist nur für das "Sahnehäubchen" oben drauf notwendig. Ich habe Ihn liegend und auch hängend ausprobiert und keinen großen Unterschied festgestellt. Wenn genug Platz rund um die Soundbar ist, baut diese ein räumliches Musikszenario auf.

Nun zur nächsten Disziplin, die Playbar als Fernsehlautsprecher. Die automatische Erkennung etc. funktioniert tadellos und der Klang beim Fernsehen ist gut. Bei Filmen, die in Dolby Digital ausgestrahlt werden oder vom Bluray/DVD-Player kommen, kann die Soundbar mit Volumen begeistern. Bei Nicht-Mehrkanalsendungen oder Filmen macht sich die erste Enttäuschung breit: Der "Sound" klebt förmlich an der Playbar, ein Klangfeld muss man bei dem sogenannten Dolby Digital 2.0 Format "suchen". Das Thema mit dem fehlenden DTS-Support war mir von vornherein bekannt und ich habe eine Lösung zur Formatumwandlung gefunden, mit der ich mich hätte arrangieren können - aber das ist leider nicht der einzige Wermutstropfen.

Sonos betont ja immer, die Playbar sei fürs Fernsehen und Streaming konzipiert. Aber genau da liegt der Knackpunkt! Das aktuelle Fernsehen strahlt zwar noch größten Teils mit Dolby Digital aus, aber die meisten Video-Streaming-Anbieter nutzen schon das bandbreiten-freundlichere Dolby Digital Plus!!! Und das sind die bekannten wie Maxdome (aktuell der größte Anbieter auf dem deutschen Markt) und Netflix (Watchever oder Prime habe ich noch nicht getestet). Die anderen werden auf den Zug bestimmt auch aufspringen, falls noch nicht geschehen, da die Plus-Variante gleiche Qualität mit höherer Komprimierung bietet und Datenvolumen spart. Leider ist Dolby Digital Plus nicht mit Dolby Digital kompatibel, genau so wenig wie Dolby Digital HD. Vereinzelt gibt es wohl Geräte, die DD+ in DD wandeln können, aber die meisten Geräte geben das Format nur original über HDMI (Aufgrund des Standards nicht mit Toslink kompatibel (s. auch Wikipedia)) weiter und wandeln es für den Toslink leider nicht in Dolby Digital 5.1 um, so dass nur Stereo ausgeben wird. Dieses Manko habe ich leider auch erst nach experimentieren und entsprechender Recherche herausgefunden. Sonos gibt im eigenen Forum an, dass das nicht mit der Playbar funktioniert, da Dolby Digital Plus nicht mit Toslink sondern nur mit HDMI (aufgrund der Datenrate) übertragen werden kann - also auch keine Erweiterungsfähigkeit besteht. D.h. auf Deutsch, ich kann die Streamingdienste (nutze gerade Maxdome) nur im Stereo-Sound der 80er Jahre anschauen. Und genau hier war der Punkt bei mir erreicht, wo der gesunde Menschenverstand über die schöne Marketing-Blase siegte. Ich habe mich wirklich schweren Herzens dazu entschiede die Playbar zurück zu senden.

Über die Playbar Musik hören ist toll, normales Fernsehen mit Dolby Digital auch, das macht ca. 40-50% meines Nutzungsverhaltens aus. Aber Stereo-Fernsehen (ältere Filme) mit langweiligem, platten Sound, Streaming ohne Mehrkanalton (Dolby Digital Plus) und keine Blurays mit DTS??? Das macht alles keinen Sinn mehr!!! Das System ist nicht upgrade-bar, da HDMI 1.3b oder höher für neue Formate fehlt - Toslink ist eine Sackgasse für die Tonformate. Hier haben die Sonos Ingenieure an der falschen Stelle aufgehört oder ihnen fehlte der entsprechende Fachmann aus der Video-Branche. Das Produkt ist vergleichbar mit einem Ferrari ohne Autobahn-Zulassung.

Zukünftige Ton-Standards, die evtl. mit der Ausstrahlung bzw. Streaming von 4K Filmen starten, bleiben außen vor. Desweiteren muss man sich zusätzlich um einen HDMI-Switch kümmern, wenn man wie ich auch einen Beamer neben dem Fernseher nutzt. Dann ist die Spotify-Nutzung immer noch unkomfortabel, da Spotify-Connect nicht unterstützt wird. Ich kann nur jedem empfehlen, sich vorher genau zu überlegen, was er mit der Playbar vorhat und wie lange er diese nutzen will. Die Playbar ist vom Klang beim Musikstreaming und Dolby 5.1 Fernsehen toll, aber eine System für 700 Euro zzgl. evtl. Sub und Surround (700 Euro + 2x 200 Euro) und dann heute schon mit massiven Einschränkungen leben?

Ich kann jedem der eine solche Lösung sucht empfehlen, sich Alternativen (evtl. den Yamaha YSP-2500 Soundprojektor) anzuschauen oder doch lieber eine Receiver-Lösung ins Auge zu fassen. Der YSP kann die vermissten Formate abbilden, hat HDMI-Anschlüsse, kann 4K Video durchschleifen und ist per IOS oder Android App bedienbar und kostet inkl. Sub gleich viel. Ich selber werde meinen Yamaha Receiver RX-V 775 (vor über einem Jahr auch bei Amazon gekauft) mit den Canton Ergo Lautsprechern weiter verwenden. Der Receiver erfüllt die zuvor genannten Punkte und wurde von Yamaha durch Upgrades z.B. auf Spotify-Connect schon erweitert.

In einem Forum habe ich gelesen, das Sonos an einer neuen Playbar Variante mit HDMI und ohne die o.g. techn. Einschränkungen arbeitet. Ich würde mir das wünschen, da ich von einer einheitlichen Lösung und Bedienung begeistert bin. Aber ich möchte ein solches System einige Jahre nutzen können, ohne dass ich mich regelmäßig eingeschränkt fühle. Eine so veraltete Schnittstelle in diesem Preis-Segment ist nicht zeitgemäß und ein NO-GO! Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen Interessenten ein paar Infos für seine Kaufentscheidung geben konnte oder vor einer Überraschung bewahrt habe.
2828 Kommentare| 1.893 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2017
Die Soundbar als zentrale Einheit des 5.1 Systems überzeugte mich bereits ohne weiteres Zubehör. Glasklarer Klang, egal ob per Stream oder vom TV, in Zusammenhang mit dem Sub deutlich mehr Tiefe im Klang. Lautes Musikhören oder mitreißende Actionfilme sind ein Erlebnis mit dieser Klangkulisse - noch 2 Satelittenboxen hinzugefügt und der Raum wird regelrecht erfüllt vom Klang.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Vor zwei Tagen hat Sonos offiziell bestätigt, dass ein DTS Update nicht kommen wird.
Mein Fernseher gibt Dolby Digital 5.1 und DTS aus. Das heißt bei Blu Rays bleibt die Playbar stumm, sofern man nicht auf PCM-Stereo umschaltet.
Damit ist die Tonqualität im Vergleich zu DVDs einfach mehr als nur schlecht.

In der Produktbeschreibung steht, dass alle gängigen Formate unterstützt werden. Dies ist einfach nur falsch.
DTS und DTS HD sind bei Blu Rays sehr gängige Formate und machen bei mir über 90 % der Filme aus.

Ich nutze die Playbar zusammen mit zwei Play 1 und einem Sub als 5.1 System.
Was kann man nun tun damit der Ton bei Blu Rays akzeptabel wird.
Stereo wie ihn die meisten Fernsehgeräte auf dem digitalen Ausgang ausgeben ist für mich als Filme- und Musikfreund eigentlich keine Option.

Ich möchte gerne folgende Lösung mitteilen:
Es gibt Blu Ray Player wie zum Beispiel den Samsung BD-F6500, die das DTS und DTS-HD Signal im recodierten Bitstream als Dolby Digital 5.1 ausgeben.
http://www.amazon.de/Samsung-BD-F6500-EN-Blu-ray-Player-Smart/dp/B00BMKESVO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1390046468&sr=8-1&keywords=bd-f6500
Hierbei kommt es zu einer leichten Verzögerung bei Bild und Ton.
Die Soundqualität ist so sehr gut.
Die Lippensynchronität kann ja mittlerweile durch die Software angepasst werden. So das dies keinen Nachteil mehr dar stellt.

Außerdem haben wir bei einem Freund, dessen TV nur Stero ausgibt, noch eine weitere Variante ausprobiert, die definitiv auch funktioniert.
Benutzt wurde der gleiche Blu Ray Player. Zusätzlich noch ein HDMI-Toslink Switch: http://www.amazon.de/Ligawo-%C2%AE-HDMI-Switch-4x1/dp/B00EOVD01M/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1390045757&sr=8-3&keywords=hdmi+toslink+switch

Alle HDMI Geräte (Xbox 360, Digitaler Sat Reciever, Blu Ray Player)werden an diesen Switch angeschlossen.
Ein HDMI Kabel zum Fernseher und das optische Kabel zu der Playbar.
Das Audio Signal wird also an dem Fernseher, der daraus ein Stereo Signal macht, vorbeigeleitet.
Echter 5.1 Hörgenuss und er ist wirklich begeistert und kann nicht mehr nachvollziehen warum viele Menschen das Gerät einfach nur an den Fernseher anschließen.
Es ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Dies macht natürlich die fehlende Unterstützung von Sonos nicht wieder wett.
Die Playbar kann soviel mehr als Sonos den Kunden anbietet.
Diese Lösung wird von Sonos offiziell auch nicht unterstützt.

Wer wirklich ein 5.1 System (und nicht einen vorgegaukelten schlechten 5.1 Ton) haben möchte und nicht von Sonos abstand nehmen möchte, so wie ich, kann das mit dieser Lösung erreichen.

Sonos bleibt bei Musik definitiv mein Favorit. Die Playbar ist allerdings ein Betrug am Kunden.

Weil ich mit meiner Lösung leben kann und der recodierte Dolby Digital 5.1 Ton (DANKE SAMSUNG!!!) wirklich sehr gut ist, vergebe ich 3 Sterne für die Playbar.

1 Stern abzug für die Täuschung des Kunden, dass alle gängigen Formate unterstützt werden.
1 Stern abzug für den Support und den Umgang mit den Kunden, die ein Jahr lang gänzlich im Dunkeln gelassen wurden, ob die Unterstützung für DTS nachgereicht wird oder nicht.

Ich hoffe dass ich helfen konnte.
3232 Kommentare| 534 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2017
Kommt aber noch besser zur Geltung in Verbindung mit einen Sub. Bass braucht eben Volumen und hat eben auch Gewicht! Die Playbar ist sehr gut als Pimp-Modul für typische LED e.t.c. Fernseher bei denen der Sound gnadenlos der Optik geopfert wird. Auch im reinen Musikbetrieb hörbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2016
Eigentlich ist Sonos ein sehr schönes System. Auch die Playbar ist an sich in Kombination mit dem Sub und den Rears vom Klang super.

ABER: Sonos weigert sich seit Jahren DTS freizugeben. Viele Blurays haben die Hauptspuren in DTS und sind somit
in Sonos nicht abspielbar. Lediglich Samsung-Player und die XBox-One bieten die Möglichkeit DTS on the fly in Dolby zu recodieren.
Beide Alternativen sind aber mit lauten Laufwerksgeräuschen verbunden, weshalb ich am Ende etwas gefrustet bin.
(Falls Jemand noch andere Geräte mit Bitstream reencode kennt, wäre ich für Tipps dankbar). Habe aber eigentlich von LG bis Oppo alles
überprüft.

ABER2: Da die Playbar nur EINEN TOSLINK Eingang anbietet, werden viele vorhaben das Signal am TV durchzuschleifen und von dort über Toslink an die Playbar weiterzugeben. Viele der neuen TV's unterstützen hier aber keine 5.1 Weitergabe. Das Signal wird auf PCM2.0 Stereo runtergebrochen und in der Playbar ledilich ähnlich ProLogic als simuliertes Surround ausgegeben. Das ist absolut kein Vergleich zu
echtem 5.1. (Siehe "Mein Sonos System - Eingang Stereo"). Hier wird zusätzlich ein HDMI-Switch mit Toslink-Ausgang benötigt.

Für diesen Preis, ist das Produkt als beworbenes Heimkino-System einfach nur schwach!!! und man muss viele Kompromisse eingehen.
11 Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2016
Da der Sound meines Samsung TV doch eher als mäßig zu bewerten war, hatte ich über längere Zeit Lautsprecherboxen mit Bassbox für einen PC von Logietech für ca. 70€ angeschlossen. Der Klang war schon um einiges besser. Nur die Spracheausgabe war nicht überragend. Nach langer Suche und Überlegung habe ich mich für die Sonos Playbar entschieden. Einige meiner Verwandten haben Soundsysteme von Bose und waren mit der Installation schon teilweise überfordert.
Die Sonos Playbar war kinderleicht zu installieren und funktioniert einwandfrei. Vom ersten Klangerlebnis war ich jedoch ein wenig enttäuscht. Für den Mehrpreis hätte ich doch einen größeren Unterschied erwartet.
Ich entschloss mich daher, auch noch den SUB zu kaufen. Dieser war ebenso leicht zu installieren. Und was soll ich sagen, die beiden Systeme zusammen sind umwerfend. Bei Musik mit starken Bässen, hatte ich das Gefühl, der Bass lässt meine Couch durchs Wohnzimmer wandern. Musik und Sprache sind jetzt top. Ich bin begeistert . Den einen Stern habe ich abgezogen, da die Playbar für sich allein nicht ganz meine Erwartungen erfüllte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2016
Was soll man zu diesem perfekten Gerät sagen ausser. Es Lohnt sich sowas von. Werde ich immer weiter empfehlen. Da stimmt einfach 99,9% vom Gerät. Von A bis Z.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2017
.....es kommt darauf an , was man daraus macht. Preis hin oder her Sonos bietet schon einiges an Vielfältigkeit.
Das einzige Manko für mich war, das sie kein DTS kann, leider eine Einschränkung bei Blueray`s die nur eine DTS Tonspur haben.
Das Problem war relative leicht zu beheben, sodass ich immerhin in real 5.1 hören kann, das reicht mir.
Die morgendliche Musik läuft über Sonos sowie TV und Filme, ansonsten gibt es die alt hergebracht Hifi Anlage zum Musik hören. (Vinyl kann man schlecht in`s Sonos System schieben)
Wem es reicht, real 5.1 Dolby Surround zu haben, ohne zu sehr auf den Preis zu schauen und die durchaus vorhandene Flexibilität von Sonos schätzt, liegt mit Sonos m.E. genau richtig.
Im übrigen ist hier kein verifizierter Kauf angegeben, da ich das System Soundbar/Sub zum gleichen Preis bei meinem Ortsansässigen Händler bekommen habe.
1 Punkt Abzug für das fehlende DTS und HDMI was sich aber auch passabel umgehen lässt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2016
Ich war auf der Suche nach einer guten Soundbar, um den TV-Ton aufzupeppen, Internetradio zu hören, Multiroomfähig und meine Mucke vom PC abspielen zu können. Nach längerer Suche hatte ich mich für oben genannte Soundbars entscheiden und beide bestellt.

Die Sonos kam einen Tag früher und war sehr schnell installiert. Nach sage und schreibe 15 Minuten konnte ich die intuitive App downloaden, installieren und vom Smartphone und Laptob bedienen. Top!

Bei der Teufel Cinebar mit Raumfeld Connector2 hatte ich nach insgesamt sieben Stunden "Bastelei", unzähliges Einrichten und resetten des Connectors, sowie App de-und installieren dann keinen Mut mehr und habe die Cinebar nach zwei Tagen zurückgeschickt. Und das obwohl jedesmal die Einrichtung per App augenscheinlich positiv abgeschlossen wurde. Die App lies sich anschließend nicht bedienen bzw konnte keine Kommunikation mit dem Connector aufbauen.
Und das obwohl mein WLAN-Netz in der App angezeigt wurde. Auch die Hotline konnte nicht weiterhelfen.

Ich war von Anfang an pro Teufel, aber die Sonos hat mich dann doch sehr positiv im Bezug auf Installierung und insbesondere Bedienung sehr überzeugt.
Der Sound ist meines Erachtens annähernd auf gleichem guten Niveau, so wie der Preis.

Fazit: Die Sonos Playbar macht einfach nur Spaß. Genauso habe ich mir das vorgestellt. Ich kann diese nur weiter empfehlen und wünsche euch viel Spaß damit.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2017
Danke Songs für das einfache Handling..... plug and play vom feinsten! Wirklich Kinderleicht von der Bedienung und auch ohne Subwoover ein Genuss
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 169 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)