Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
4 Angebote ab EUR 46,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Sonic Ballroom (Digipak)

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Sonic Ballroom
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 15. August 2014
EUR 99,00 EUR 46,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 99,00 2 gebraucht ab EUR 46,00

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (15. August 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Omn Label Services / Amigo Records (rough trade)
  • ASIN: B00LJGAL1M
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.768 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
2
30
2:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
3
30
2:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
4
30
2:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
5
30
2:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
6
30
3:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
7
30
3:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
8
30
2:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
9
30
3:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
10
30
2:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 
11
30
3:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,17
 

Produktbeschreibungen

Das neueste Machwerk von Montreal ist ihr aktuelles fünftes Album "Sonic Ballroom", mit dem sie mal wieder nicht die Schickimicki-Clubs dieser Welt live beglücken werden, sondern ausschließlich die guten Läden um die Ecke.

Hamburg. Rote Flora. Noch ne Molle? Während andere Halbstarke von der Elbe sich ihre Straßenpunkattitüde direkt in den Nietengürtel ritzen konnten, irrten die drei Jungs von Montreal noch im vorstädtischen Bermudadreieck zwischen Sportverein, Mofa-Gang und Schultheater umher. Zum Glück entdeckten die Nordlichter schnell die Musik
als einzig akzeptable Freizeitbeschäftigung und ihr Ticket raus aus dem Elend zwischen Wodka-Sprite, Kunstlederjacken und Autoscooter-Pop. Im Jahr 2003 machten Yonas, Hirsch und Max Power schließlich die Band Montreal auf ("Band aufmachen": Unwort der Jahre 1994-1998), zwei Jahre später erschien bereits ihr erstes Album "Alles auf schwarz". Seitdem folgten drei Alben, die Gründung ihres eigenen Labels und knapp 600 Konzerte in über 15 Ländern, unter anderem mit der Bloodhound Gang, Slime, Royal Republic und Ignite. Gerade mal zwei Jahre ist die Veröffentlichung des letzten Montreal-Albums her, da legt das Hamburger Trio auch schon mit "Sonic Ballroom" das fünfte Studioalbum nach - natürlich auf dem bandeigenen Label Amigo Records.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Montreal haben sich mit diesem Album eigentlich nicht verändert. Ob das gut oder schlecht ist, steht zur Debatte. Ich persönlich finde es gut, denn "if it ain't broke, don't fix it": Das, wofür man sie kennt und liebt - eingängige Melodien, clevere Texte gut umgesetzt, kräftiger Punk-Sound - all das findet sich auch auf "Sonic Ballroom". Ein paar Durchhänger gibt es aber trotzdem.

Die Texte sind größtenteils gewohnt gut - mit kreativen Ansätzen, äußerst cleveren Reimen hier und da, und gelegentlich mit knackigen Aussagen über zwei bis vier Zeilen, die den Nagel so auf den Kopf treffen, dass man einfach schmunzeln muss.

In "Alles wird schlimmer" wird beispielsweise ironisch-augenzwinkernd die Sicht einer meckernden, pessimistischen Person eingenommen, die sich nach einer guten alten Zeit sehnt: "Früher höchstens Sklaverei / heute Christbaumschmuck im Mai". Ein paar schöne politische Momente inklusive.
"Auf der faulen Haut" setzt die originelle textliche Idee um, die Verben "liegen" und "legen" in allen denkbaren Erscheinungsformen - Komposita oder Redensarten - irgendwie zu verwurschteln. Da entstehen aus "auf der Tasche liegen" und "schwer im Magen liegen" doch glatt die Zeilen "Studenten liegen gern mal ihren Eltern auf der Tasche / Denen liegt im Magen schwer die Taschenlieger-Masche".
Auch die Songs, die das Zwischenmenschliche behandeln, sind teilweise textlich ganz originell umgesetzt: "Vorbestimmung" z.B.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Die anfänglichen durchaus kritischen Rezensionen haben mich zunächst ins schwanken gebracht ob man dieses Album kaufen sollte. Doch ich finde jeder der Montreal auch zuvor mochte kann dieses Album völlig bedenkenlos kaufen.

Es hat ganz viele Stärken: Die Texte sind gewohnt kreativ und wie immer mit ner großen Portion Ironie versehen.
Der Sound ist spitze. Vorallem die Gesänge haben zig Backings mit ganz vielen Chören. Das klingt einfach schön. Aber auch Drums, Bass & Git. klingen auf diesem Album einfach richtig fett sowie differenziert. Man hört dem Album nahezu an, dass es nicht in nur kurzer Zeit entstanden ist.

Das Songmaterial ist typisch Montreal.

Ein ganz starkes Album in vielerlei Hinsicht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J. Lazarus am 29. September 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Montreal. Die machen einfach "schönen", poppigen Punk-Rock.
Keine tiefgründigen Songs (wer braucht schon Texte über den Wohnungsputz oder das Frühstück) dafür machts einfach Spaß.
Mir gefallen vor allem die Gesänge mit viel Harmonie und vielen Chören.
Von mir gibts 5 Sterne für eine kurzweilige, spaßige Platte, die man mehrmals hören kann und immer wieder neues entdeckt
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin wirklich Fan der ersten Stunde, besitze alle Alben und mindestens zweimal im Jahr auf einem Konzert der Drei. Jedesmal bin ich begeistert vom Wortwitz der Texte, die Fähigkeit über sich selber lachen zu können und dennoch gesellschaftliche Probleme und sozialpolitische Strömungen mit schnellem (Punk-)Rock anzuprangern...AAAABER...all dies fehlt bei diesem Album total.
Alles klingt gleich, jedes Lied hat irgendwie den "bitte liebe mich doch"-touch und geht um Herzschmerz. Obendrauf hab ich das Gefühl, einige der Melodien schon bei älteren Liedern gehört zu haben.

Zum Beispiel:
Auf die Melodie von Song 5 "Wie der erste Mensch" könnte man problemlos die Text von "Stille Post" (Die schönste Sprache der Welt Album) singen.

Auf die Melodie von Song 9 "Schwiegersohn der Herzen" könnte man problemlos "Die Prinzen - Das ist alles nur geklaut" singen.

Versucht's einfach mal...

FAZIT:
Nett aber nicht mehr und Komisch hochtonig abgemischt. Einzige Lichtblicke (sowohl melodisch als auch lyrisch): "Zucker für die Affen" und "auf der faulen Haut". Beide bringen die erwartete Qualität. Schade.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden