Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Gebraucht:
EUR 5,58
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 4,99

Songs aus der Dreigroschenoper V. K.Weill/B.Brecht EP

4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Songs aus Die Dreigroschenoper
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, EP, 13. Juli 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00 EUR 5,58
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 15,00 11 gebraucht ab EUR 5,58

Hinweise und Aktionen


Slut-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (13. Juli 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: EP
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • ASIN: B000G0O4BK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 182.634 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Unerwartet mutig: Nachdem Slut zuletzt mit „All we need is Silence" recht konventionellen Mainstreamrock spielten, wagen sie sich jetzt an eine Indievariante von Kurt Weills Musik zu Brechts „Dreigroschenoper". Okay, in Weills Kompositionen sind sicherlich viele Links zum Rock angelegt, und gänzlich neu ist das Projekt nicht. Bei Sluts Plattenfirma dürfte man trotzdem in die Tischplatte gebissen haben, als die Band ihnen den Plan offenbarte, die „Hits" der „Dreigroschenoper" als EP zu veröffentlichen.. Auf die Idee kamen die fünf Bayern, nachdem sie daheim am Theater Ingolstadt als Livemusiker bei einer Inszenierung mitgewirkt hatten. Mit Hilfe von Starproduzent Tobias Levin (Tocotronic, Die Sterne) ist ihnen jetzt die Übersetzung der Weill-Songs in den eigenen Soundkosmos gelungen. Er ergibt schon Sinn, diese Texte in Zeiten von Hartz IV wieder in den Fokus zu rücken und neu zu deuten. Und selbst die Plattenfirma kann aufatmen: Neben der „Moritat von Mackie Messer" funktionieren auch die anderen vier Songs als Pop für die Charts. (cs)

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Es wäre eine wunderbare Gelegenheit gewesen, die betagte, aber thematisch immer noch aktuelle Dreigroschenoper einem aufgeschlossenem, jüngeren Publikum zugänglich zu machen - anscheinend sah die Weill-Foundation dies anders und untersagte kurzerhand die Veröffentlichung der schon gepressten Dreigroschenoper. Der Kompromiß ist nun diese "Sparversion": nur fünf der ursprünglich dreizehn Songs sind nun entstaubt, in den Slut-Klangkosmos adaptiert und hervorragend produziert auf eine EP gepresst worden. Dabei wurde sorgfältig darauf geachtet, die Lieder nicht einfach nur zu "verrocken"; mit sehr viel Feingefühl und nach dem letzten Album ungewohnter Klangvielfalt wurden die doch für meine Ohren sehr sperrigen und teilweise nur schwer hörbaren Stücke in unsere Zeit herübergerettet. Dass die Songs nun gefälliger klingen (die Stimme von Chris Neuburger ist oftmals geradezu hinterhältig sanft) lässt den Gegensatz zwischen Musik und bitterbösem Text eher noch stärker erscheinen und verleiht so dem ganzen eine tiefere und nachhaltigere Wirkung als dies sonst möglich gewesen wäre. Allein bei der "Seeräuberjenny": Die Zeile "...und wenn dann der Kopf fällt, sag ich:Hoppla" klingt so nett, dass man erst nach dem Hören denkt ...???!!! - und ggfs. das Lied gleich nochmal hören will. Einzig die Tatsache, dass der Spaß nach nicht einmal zwanzig Minuten schon vorbei ist und die Dramaturgie der Stücke durch die Auswahl zerrissen ist, trübt die Freude. Tja, 2020 oder so kommen dann der "Anstatt-Dass-Song", der "Barbarasong", die "Grabschrift" (meine Favourites) und die anderen fehlenden Kleinode vielleicht doch noch ans Tageslicht, denn da laufen die Rechte aus...
Bis dahin jedenfalls eine tolle Auswahl und ein Beweis, dass man auch mit nur fünf Songs sowohl Kunst als auch Käufer bedienen kann.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wahnsinn, einfach unglaublich! Als ich diese Songs zum ersten mal im Radio gehört habe, dachte ich, dass das einfach nicht wahr sein kann. Die Dreigroschenoper ist immerhin vor mehr als siebzig Jahren uraufgeführt worden! Ich hätte nie gedacht, dass man sie ohne weiteres in die moderne Musik "überführen" könnte, aber diese Adaption ist vollkommen gelungen. Ich kenne auch die Originalaufnahmen mit dem Orchester Theo Makeben, Lotte Lenya und Berthold Brecht selbst - Knister, Rausch und romantischer Schellack-Sound. Bislang hielt ich diese Aufnahmen für unübertroffen. Slut hat mich eines Besseren gelehrt. Brecht und Co. würden den Hut ziehen ...

Unbedingt kaufen!

Olaf Kannenberg
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Da kriegen die alten Lieder ja mal richtig schwung. Ich kenne sonst nichts von "Slut", aber die Dreigroschenoper ist einfach toll. Modern und "Indie". Wirklich zu schade, das die Weill-Erben nur diese paar Songs für die Veröffentlichung freigegeben haben. Bitte, liebe Erben, überlegt es euch noch anders. Die Songs sind einfach toll und ich würde gerne auch die anderen Lieder hören wollen. Die CD läuft bei mir rauf und runter. Die 20 Minuten sind einfach zu wenig!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das ist Wahnsinn und Schande gleichermaßen. Was Slut hier mit ihrer EP mit den "Songs aus der Dreigroschenoper" vorgelegt haben, hat mich wirklich schwer beeindruckt. Weills Liedgut, Levins Produktion und Sluts eigenständige Interpretation dieses Klassikers verschmelzen zu einer einzigartigen Liaison. Ob Brecht oder Weill selber begeistert gewesen wären weiß man natürlich nicht, und das tut auch nichts zu Sache, denn Fakt ist, dass Slut hier ein modernes Meisterwerk geschaffen haben, welches die Dreigroschenoper in neuem Glanz erstrahlen lässt - und das kann nur in ihrem Sinne sein. Ich kann diese Platte nur jedem Anhänger anspruchsvoller Rockmusik sowie jedem Dreigroschenoper-Fan gleichermaßen ans Herz legen.

Die erwähnte Schande an der Sache liegt einzig und allein in dem Frust nicht zu allen neu aufgenommenen Interpretationen Zugang haben zu können. Man kann hoffen, denn die Weill-Erben sitzen ja zum Glück nur noch ein paar Jährchen auf ihren Rechten, und dann kann ich mir nur wünschen, dass es ein ganzes Dreigroschenoper-Album von Slut geben wird.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Als absoluter Fan der (Original-)Songs aus der Dreigroschenoper war ich echt gespannt, wie eine Neuvertonung auf rockige Weise klingen würde. Und was soll ich sagen: SLUT haben das wirklich gut hinbekommen! Leider durften sie wegen Copyrightbestimmungen nur fünf Lieder neu vertonen (bei Youtube findet man noch den "Barbara-Song" in einer Live-Version).

Also: hat sich absolut gelohnt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden