Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 13,37
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von triangelmusic
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Songs for the Sinners

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. November 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 13,37
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 13,37 1 Sammlerstück(e) ab EUR 22,22

Hinweise und Aktionen


Charon-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (4. November 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Spinefarm Records (Soulfood)
  • ASIN: B000BC8TJ6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 253.269 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Colder
  2. Deep Water
  3. Bullet
  4. Rain
  5. Air
  6. She Hates
  7. Ride On Tears
  8. Gray
  9. Rust
  10. House Of The Silent


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Der sogenannte Gothic-Rock scheint ja nachdem Finnlands Supergruppe des alten und neuen Jahrtausends, H.I.M., so mir nichts dir nichts mit einer schnörkellosen Mischung aus schmachtender Stimme, melancholischen Melodien und (nicht zu) verzerrten Gitarren, die luftigen Höhen der Charts erklommen hat, bei der Musikpresse regelrecht verpönt zu sein. Plötzlich wurden alle Gruppen neuerer Bauart, die sich dem melancholischen Sound aus dem hohen Norden verschrieben hatten, als chartkonforme Machwerke abgetan - hier seien zum Beispiel Entwine, To/Die/For oder eben auch Charon genannt, dessen damaliges Machwerk „Downhearted" in einem bekannten deutschen Magazin für die härteren Sphären der Musik regelrecht als Plagiat verrissen wurde. Und so haben sie auch mit ihrem neuesten Werk, „Song for the Sinners", nicht den Status beim Publikum erreicht, der ihnen ob der wirklich eigenständigen Musik gebührt. Die einen mögen das als Vorteil bezeichnen, da die Jungs um den charismatischen Sänger J.P., so weiterhin als absoluter Geheimtipp gehört werden können, zum wohlverdienten Broterwerb wird das jedoch nicht unbedingt beisteuern. Dabei hat vor allem „Songs for the Sinners" Hits im Minutentakt zu bieten:
Das stampfende „Colder eröffnet das Album mit einem Paukenschlag, relaxt und bleischwer zu gleich, mit einem wunderbaren Chorus der zum Mitsingen einlädt.
Weiter geht es mit „Deep Water", das mit variablem Gesang, einer tragenden Dynamik und einem mehr als gelungenen Refrain aufwartet.
„Bullet" ist ungemein sperrig für Charon-Verhältnisse, offenbart jedoch seine Qualitäten nach einigen Hördurchgängen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der lang ersehnte Nachfolger von „The Dying Daylights" steht nun in den Verkaufsregalen und dürfte auch hierzulande den fünf Finnen endlich zum Durchbruch verhelfen. Keine andere Band - neben „Entwine" - hätte dies mehr verdient als „Charon". Wer hat sie nicht noch im Ohr, die Sahnestücke von „Tearstained", „Downhearted" und „The Dying Daylights"? Umso erfreulicher ist es, dass „Charon" die musikalische Messlatte noch höher gelegt haben, als sie ohnehin schon war. Der Opener „Colder" geht gleich ins Blut und sein Nachfolger „Deep Water" eröffnet das Ohrwurmfest um Songs wie „Rain" und „Ride On Tears". Dieses Album macht seinem Namen alle Ehre und verankert die fünf sündhaften Finnen fest in unseren Herzen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Charon ist eine Rock-Goth-Band mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. Während sie zunächst auf der finn-goth Welle a la HIM mitgeschwommen ist, hat sie sich mit den letzten drei Alben "Downhearted", "The dying Daylights" und jetzt "Songs for the Sinners" freigeschwommen und verdient eine internationale Karriere.
Mit seiner Ausnahmestimme bringt der charismatische frontman Juha Pekka die Gruppe voran und auch durch eine personelle Umbesetzung scheint die Band zu profitieren.
Die Musik ist Rock at it`s best und hat es nicht mehr nötig mit dem dark gothik genre an der Grenze zu "SM" mitzuschwimmen. Melodiöse und kraftvolle Songs und Rhythmen werden von der begnadeten Stimme des Sängers unterstützt und in den Himmel gehoben.
Die Texte muten wohl etwas finster an, bringen in Verbindung mit der streckenweise lyrischen Musik und dem entsprechend gefühlvollen Vortrag der Lieder durch J.P jedoch Sehnsüchte nach Sinnerfüllung zum Ausdruck.
Obwohl ich zu den oldies of rock-music gehöre bin ich begeistert, durch so ein kraftvoll lebendiges Werk, das in jede Musiksammlung gehört.
Neben Colder sind meine persönlichen Lieblingssongs: Rust und House of the silent.
Charons Musik ist etwas für Seele und Herz, sie führt nicht in die Dunkelheit der Zerstörung und hat trotz unglücklichem merchandising nichts mit deviaten sexuellen Praktiken zu tun.
Vielmehr werden große Gefühle und Leidenschaften thematisiert, die in eine unbekannte Zukunft und in outer space führen.
Neben Coldplay die einzige Band, die sich in letzter Zeit wirklich lohnt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Charon ist eine Truppe aus Finnland, die sich dem Gothic-Rock verschrieben hat. Dem Land, dem meiner Meinung nach nicht nur die düstersten, sondern auch die emotionalsten Bands entspringen. Und Charon macht da keine Ausnahme.

Das aktuelle Album ist das am bisher besten produzierte, auch wenn das Songwriting im Vergleich zu dem Vorgänger "Dying daylights" etwas schwächer geworden ist. Aber dennoch ist dieses Album eins der mitreissendsten, die ich kenne. Charon gelingt es wie keiner anderen Band, in langsameren Nummern eine treibende Kraft zu entwickeln, und auch bei schnellen Stücken mit klarem, tiefen Gesang unfassbar melodisch zu bleiben. Dies ist nicht nur der Verdienst der umwerfenden Stimme. Alle Beteiligten wissen genau was sie tun. Juha-Pekka Leppäluoto ist der aussagekräftigste Sänger dieses Genres, den ich kenne, und stellt Landsmänner wie Ville Valo leicht in den Schatten. Traumhafte düstere Melodien lassen jede Charon-CD nie langweilig werden, Anspieltips sind "Colder", "Bullets" und "Ride on tears".
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren