Facebook Twitter Pinterest
Songs of Love and Hate ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Songs of Love and Hate

5.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,94 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Songs Of Love And Hate
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 10. November 1997
EUR 14,94
EUR 14,94 EUR 2,07
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch westworld- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 14,94 12 gebraucht ab EUR 2,07

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Songs of Love and Hate
  • +
  • Songs of Leonard Cohen
  • +
  • Songs from a Room
Gesamtpreis: EUR 30,42
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. November 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B000024CRK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 272.318 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
6:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
6:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
24
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 25 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Jack-in-the-Green TOP 1000 REZENSENT am 6. August 2008
Format: Audio CD
Die ersten 3 Alben von Leonard Cohen (Songs, Songs of from a room, Songs of Love & Hate) sind unvergleichbare Ausnahmeerscheinungen der Popmusik - jedes für sich ein Meisterwerk und ALLE Nummern auf höchstem musikalischen Niveau. Cohen ist aufs erste mehr ein Poet denn ein Musiker - seine Lieder sind in Musik gegossene Poesie, und werden dadurch zu einem hypnotisierenden Erlebnis. Seine dunkle, warme und etwas brüchige Stimme berührt das Herz und fasziniert. Sich mit Hit-Compilationen zu begnügen, wäre ein Jammer, da wirklich jedes Lied ein Erlebnis und ein Juwel ist.

SONGS - ist das "romantischeste" und am leichtesten ins Ohr gehende Album. Sentimental, gefühlsbetont, leicht melancholisch - ohne je kitschig zu werden. Neben aller Poesie auch ideal für Verliebte und kuschelige Erlebnisse.

SONGS FROM A ROOM - ist von der Instrumentierung her sparsamer und textlich und musikalisch verdichtet, nüchterner. Cohen erzählt und singt Geschichten von archaischer und doch schlichter Größe.

SONGS FROM LOVE AND HATE - ist ein düsteres und hypnotisierendes Meisterwerk. Die faszinierenden Texte werden kongenial musikalisch in der Wirkung gesteigert. Die ruhige, sonore und nachdenkliche Stimme Cohens versetzt einen in ein quasi mystisches Erleben.

Man kann hier nicht sagen, welche CD "besser" ist - jede für sich ist ein eigenständiges und in sich vollkommenes Werk. Das ist mehr als Pop-Musik. Das ist Kunst.
Kommentar 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von GH am 14. September 2003
Format: Audio CD
Auch wenn Leonard Cohen schon seit Beginn seiner Karriere kaum als besonders fröhlicher Zeitgenosse betrachtet werden konnte, blitzte auf seinen ersten zwei Alben zwischen all der Melancholie doch immer auch einmal ein Funken Optimismus auf. Auf "Songs of Love and Hate" ist nun endgültig Schluß mit lustig:
Schwarz wie das Album-Cover überrollt der Opener "Avalanche" in seiner atmosphärischen Dichte jeden Hoffnungsschimmer, gefolgt von einem trostlosen "Last Year's Man". "Dress Rehearsal Rag" zieht zwar ein wenig im Tempo an, ändert aber nichts an der düsteren Grundstimmung. Im Gegenteil: Der expressive Sarkasmus Cohens nimmt hier schon ein wenig Nick Cave vorweg.
Auch das countryeske "Diamonds in the Mine" ist nur wenig fröhlicher, und spätestens mit dem "Famous Blue Raincoat" hat uns Cohen wieder dort, wo er uns haben will: Im Tal der Tränen, zwischen Hoffnungslosigkeit, Melancholie und Resignation.
Stimmungsvoll und traurig wie kaum ein anderes Album ziehen einen die "Songs of Love and Hate" in ihren Bann. Ein Pflichtalbum, das in keinem Plattenschrank fehlen sollte. Einziger Wermutstropfen ist, dass man auf die Texte am Cover verzichten muss.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stephan Urban TOP 1000 REZENSENT am 7. Dezember 2011
Format: Audio CD
cohen macht mich trotz seiner eher simplen musik immer wieder wehrlos, ich liebe diese traurige, gelangweilte stimme, die wie nebenbei über den wellen dieser einfachen aber betörenden melodien schwebt.

ich tu mir auch schwer damit, mein lieblingsalbum von ihm zu benennen, wenn ich's aber müßte, dann wäre es dieses, sein drittes.

trotz eines relativ großen ensembles, auch streicher sind vertreten, wirken die songs dieses albums auf das allerwesentlichste reduziert, cohen's stimme wärmt mit kargem arrangement möblierte räume, erfüllt sie mit gefühlen, die viel mit sehnsucht, ängsten und trauer zu tun haben.

mit ausnahme von "dress rehearsal rag" - der song beschreibt den gemütszustand eines menschen vor dem suizid - ist aber immer auch eine gewisse lebensfreude und mut für einen neuanfang auf magische weise mitverarbeitet.

tja, und die ursprungsversion eines seiner größten songs "famous blue raincoat" ist hier zu finden, ganz sparsam instrumentiert, cohen's stimme und die simple gitarrenbegleitung erklingt wie in einer großen dunklen höhle, ab und zu entstehen töne in der dunkelheit und wenn dann von ganz fern die backgroundsängerinnen einsetzen, macht das gänsehaut...

eine platte bei der - wenn man sich drauf ein- und sich reinfallen läßt - alles rundherum verschwindet und wohl auch bei weniger sensiblen menschen großes kopfkino ausgelöst werden kann.

dabei ist das auch noch intim und hautnah aufgenommen, mit frappierender räumlichkeit und direktheit. man hört der aufnahme das alter an, es gibt auch ab und zu ein paar rauschfahnen, trotzdem ist das eine audiophile scheibe, eine die auf guten musikmaschinen wie ein zeitfenster ins jahr 1971 wirkt durch das man den akteuren in den trident-studios beinahe beim musizieren zusehen kann.

grandios!
18 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin kein Poet. Daher wird es schwerfallen, die Größe dieser Songs in eine Rezension zu reproduzieren geschweige denn jener eine rein rationale begründete Interpretation unterzuschieben, die Allgemeingültigkeit beanspruchen würde - Sünde wäre das! Und mehr als der Titel des Albums, "Songs of Love and Hate", könnte diese doch nicht aussagen; denn darum geht es: Um Liebe und Hass, ihr Wechselspiel im Schatten der tropfenden Zeit und ihre abstrakten Dimensionen; diese werden in ihrer klaren Schönheit fast intuitiv verständlich.

Die dichtere musikalische Instrumentalisierung gegenüber den zwei zuvorgehenden Alben, besonders die hinzugekommenen Streicher kanalisieren die ohnehin mystische Energie in etwas Zeitloses, Ewiges. Die Stimme Cohens, in der selbst in dunklen Passagen stets das wissende Lächeln des fast Erleuchteten mitzuschwingen scheint, gewann seit dem deutlich an Ausdruck; besonders in "Sing another song boys" und "DIamonds in the mine" fließt das Chaos seiner künsterlischen Emotionalität geradezu erodierend in die Seele des (unschuldigen?) Zuhörers. Die Lawine ist das zentrale Symbol des Loslassens, ja des gewaltsamen Kontrollverlusts, um persönliches Wachstum, Erkennits- und Liebesfähigkeit zu induzieren - dieses Motiv findet sich schon sehr früh bei Leonard Cohen: "Yes you who must leave everything that you cannot control. It begins with your family but soon it comes round to your soul." (Aus: The Sisters of Mercy, Songs of Leonard Cohen, 1967)
Ich empfinde das Album in tiefstem Sinne als läuternd und reinigend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden