Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Songs For The Deaf ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49

Songs For The Deaf Enhanced

4.8 von 5 Sternen 95 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Songs For The Deaf (UK Version)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 26. August 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 3,85 EUR 0,38
Vinyl, Doppel-LP, 21. Februar 2003
"Bitte wiederholen"
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
45 neu ab EUR 3,85 27 gebraucht ab EUR 0,38 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen


Queens Of The Stone Age-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Songs For The Deaf
  • +
  • Era Vulgaris
  • +
  • R
Gesamtpreis: EUR 22,83
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. August 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Interscope (Universal Music)
  • ASIN: B00006FR69
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 95 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.780 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
6:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
6:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
6:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
6:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
2:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

titolo-songs for the deafartista-queens of the stone age etichetta-interscopen. dischi1data28 agosto 2002supportocd audiogenerehard rock e metal-brani----1.you think i ain't worth a dollar, but i feel like a millionaireascolta2.no one knowsascolta3.first it givethascolta4.a song for the deadascolta5.the sky is fallin'ascolta6.six shooterascolta7.hangin' treeascolta8.go with the flowascolta9.gonna leave youascolta10.do it againascolta11.god is in the radioascolta12.another love songascolta13.a song for the deafascolta14.mosquito songascolta15.everybody's gon

Amazon.de

Trotz des Übergangs in ein neues Jahrtausend streunen immer noch völlig abgebrühte, langhaarige Leute mit dreiviertel langen Shorts in bemalten Pick-Ups durch die Vorstädte und hören dröhnende Metal-Klänge. Passend hierzu liefert eine ganz neue Schar von Rockern der Ära nach Dazed & Confused -- Fu Manchu, Monster Magnet und wohl die Könige von ihnen allen, Queens of the Stone Age -- eine fetzige, zeitgemäße Begleitmusik für die typischen Teufelsgrüße mit drei Fingern. Bei Songs For The Deaf findet die Kernmannschaft, Bassist Nick Oliveri und Sänger/Gitarrist Josh Homme (siehe auch Kyuss), ein Gleichgewicht zwischen einzig und allein von Gitarren verursachtem Tumult und komplexeren, wenn auch keineswegs weniger aggressivem Speed Rock, der so rasant vorbei saust, dass er eine eigene mitreißende Sogwirkung erzeugt.

Los geht es mit dem 90 Sekunden dauernden "The Real Song For The Deaf", ein freches und unstrukturiertes Stück mit blubbernden Elektronik-Effekten, das möglicherweise auf dem Boden eines Swimmingpools aufgezeichnet wurde; die Platte explodiert bei Track zwei mit einem giftigen Schwall von Power-Akkorden und dem jetzt schon zum Klassiker gewordenen mörderischen Oliveri-Gebrüll. Hier wird schon das durchgängige Konzept und die Idee dieses Albums vorgestellt, wenn ein echt klingender Ansager von L.A.'s "Clone" Radio Psychogeschwätz von sich gibt und die wahrlich nicht neue, aber dennoch wahre Klischeevorstellung verstärkt, dass kommerzielle Radiosender grauenvoll sind. Ähnlich getürkte Radiosendungen tauchen auch an anderer Stelle auf, aber das ist verzeihlich, wenn man die Fülle des hier gebotenen Materials bedenkt.

Die von Josh Homme forcierten Tracks überwiegen -- das taumelnde, zugleich unheimliche und heitere "No One Knows" ist eine Art Monster Mash für Erwachsene; der harmonische Gesang von "The Sky Is Falling" ist geradezu verträumt, bis eine kleine Armee von Gitarren an die Front springt und das Feuer eröffnet. Ein Track mit einem ironischen Text ("Mosquito Song") ist entweder ein interner, eher lächerlicher Witz oder ein demonstratives Statement über das Niveau der Musiker, die sich unterhalb des Beben auslösenden Soundlevels der Queens tummeln. Wie auch immer, echte Freude kommt bei Songs For The Deaf schon sehr bald und sehr oft auf. Es ist eine bemerkenswerte Leistung und eine Hard-Rock-Platte, die so gut ist, dass sie den unglaublichen Eifer auslöst, allen alles mögliche darüber zu erzählen, was hiermit geschehen ist. --Kim Hughes


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mir fehlen eigentlich die Worte um die Genialität dieser Platte zu beschreiben. Deshalb will ich auch gar nicht weiter auf einzelne Song-Highlights eingehen (es gibt eigentlich ausschließlich Highlights auf diesem Album), sondern nur meine absolute uneingeschränkte Kaufempfehlung an jeden geben, der wenigstens ein bisschen was mit etwas härterer Musik anfangen kann (es gibt aber auch durchaus ruhigere Passagen wie den 'Mosquito Song', zusammen mit Dean Ween aufgenommen - Ween, auch so eine geniale Gruppe, die deutlich mehr Erfolg verdient hätte...).
Wer die QOTSA schon kennt wird sich diese Platte ohnehin zulegen, da habe ich keine Zweifel, an alle andern:
ES GIBT ZUR ZEIT NICHTS BESSERES!!!
Der Vorgänger 'Rated R' wird durch dieses Album zwar nicht getoppt (das war aber auch definitiv gar nicht im Bereich des möglichen...), aber ebenbürtig ist 'Songs for The Deaf' auf jeden Fall.
Die bei der limitierten Erstauflage beigelegte Live-DVD ist eigentlich schon alleine das Geld locker wert, auch deshalb möchte ich es mal als absolutes Verbrechen bezeichnen überhaupt auf die Idee zu kommen sich dieses Album aus dem Internet runterzuladen (zumal die Queens nun wirklich nicht zu den Großverdienern im Musikgeschäft gezählt werden können...).
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. August 2004
Format: Audio CD
Normalerweise bin ich ja kein Freund großer Worte, aber diesem Album wird man wirklich nur mit Ausdrücken wie "genial", "Meilenstein" oder "in diesem Ausmaß nicht für möglich gehaltener Volltreffer" gerecht. Zugegeben, es braucht seine Zeit, bis man mit Sound der Queens warm wird. Wer von einer Platte erwartet, gleich auf's erste Hinhöhren restlos überzeugt zu sein und einer anfangs doch recht sperrig wirkenden CD keine zweite, dritte oder vierte Chance geben will, dem sei hiermit vom Erwerb dieses Albums abgeraten. Anders lassen sich auch meiner bescheidenen Meinung nach viele schlechte Kritiken zu diesem Werk nicht erklären, denn Easy Listening ist das hier bestimmt nicht. Songs for the deaf ist vielmehr ein Album, das den Höhrer fordert, endeckt und ergründet werden will. Doch wenn man sich einmal der geballten Genialität dieser Scheibe bewusst ist, wird man sie jeden Tag mindestens einmal in den CD-Player/PLattenspieler/Tapedeck/was auch immer legen, und jede andere Veröffentlichung in diesem Genre an ihr messen. Josh Hommes cleaner Gesang bildet einen wunderbaren Kontrast zur schroffen, trockenen Härte der Musik, Dave Grohls Drumming ist das beste, was ich jemals von ihm gehört habe (nicht umsonst bezeichnet er Songs for the deaf als das beste Album, bei dem er je an den Drums saß - und das von dem Mann, der schon bei Nirvanas Nevermind das Schlagzeug bediente!)und auch der Rest sitzt einfach perfekt, jedoch ohne dabei irgendwie steril oder künstlich zu wirken. Dieses Album ist blood, sweat and tears, Drogentrip, Wüstenstaub, Andrenalin und Testosteron... und die Scheibe, die mir als erstes einfällt, wenn man mich nach drei Alben für eine einsame Insel fragen würde (die anderen zwei wären übrigens Monster Magnet's Spine of God, und, man mag es kaum glauben, Loco von den Fun Lovin' Criminals). Also, genug geredet: believe the hype, this is history in the making!
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Kennt Ihr das Gefühl, wenn man meint, alles gehört zu haben ? Nach jeder gehypten Platte zu denken "na ja" ? Mit 42 als alter Sack sich auf jedes Lebenszeichen von Henry Rollins oder Tom Waits zu warten ? Bei dem ganzen NuMetal-Quatsch, den mir meine 14jährige Tochter vorspielt zu sagen "hatten wir schon" ? Tja, ich war mit dem Leben und der Musik soweit durch, und dann kam "Songs for the deaf". Ich weiß überhaupt nicht, wann mich eine Platte zu letzt so BEGEISTERT hat. Heavy Rock ohne Klisches, druckvoll und intelligent. Es ist wie früher, als ich den CD-Player auf repeat gestellt habe, und ich habe alle, die ich kenne angerufen und gesagt,"hört Euch das an". Für mich die Platte des Jahres.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
GITARRENROCK IST VON UND FÜR PROLETEN???!!!!
NEIN..nööö!!
UND TOT...wird er auch nie sein!!

Mann, die Scheibe hier kann man echt rauf und runter hören.
Diese Scheibe ist ein Hit, diese Scheibe müsst ihr kaufen!

Artist: QOTSA

Album: Songs for the Deaf

Label: Interscope

Release: 26.8.2002

Genre: ROCK!!

Spieldauer ca. 63 Minuten!!

Die Königinnen der Steinzeit:
Gemeinsam erschaffen sie gewaltige Gitarrenwände und beschallen
das Trommelfell mit wahren und kompromisslosem Stoner- Rock.
Die einzelnen Songs wirken zum Teil recht düster( nicht schlimm, haha),
und sehr abgedreht( auch nicht tragisch)........
und dann wieder total gut gelaunt.
Mich persönlich erinnert QOTSA stilmässig stark an "Soundgarden",
" Nine Inch Nailes ",- stellenweise mit einer Prise " Placebo "
wunderbar untermalt.

FÜNFZEHN zerrissene, bitterschöne Songs zwischen musikalischer Groteske
und konzentriertem Grössenwahn. Hahha. Super!

----------------------------------------

MEIN Fazit:

Geniekult hin, Rock- Ikonografie her-
dieses Album der kultigen Band QOTSA kann man zweifelsohne als deren
"White Album" bezeichnen.
Und wie jede gute Platte/ Cd funktioniert auch diese nicht nur durch
fantastisches Songwriting, bombigen( knochentrockenen) Sound, sondern
auch durch das Zusammenprallen der dramaturgisch geschickt eingesetzten,
fast leisen Gegensätze.

UND in Wikipedia steht: ;-))

"Songs for the Deaf" ist ein Konzeptalbum, das den Zuhörer auf eine Fahrt
von L. A. in die Mojave- Wüste mitnimmt.
Lesen Sie weiter... ›
32 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren