Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Sonea 2: Die Heilerin - Roman von [Canavan, Trudi]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Sonea 2: Die Heilerin - Roman Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 118 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Tolles Buch. Trudi Canavan schreibt einfach fantastisch. Für viele Stunden ist der Lesespaß garantiert.“ (Multimania)

Kurzbeschreibung

Der Schwur der schwarzen Magierin


Lorkin, der Sohn der schwarzen Magierin Sonea, wurde in Sachaka entführt. Seine Häscher hoffen, von ihm die Kunst der Heilung durch Magie zu erlernen, die in Sachaka unbekannt ist. Lorkin weiß jedoch, dass diese Fähigkeit im Falle eines Krieges einen enormen Vorteil birgt. Er ist fest entschlossen, das Geheimnis zu wahren. Aber dann lernt er Tyvara kennen – und verliebt sich in sie ...


Währenddessen verfolgt seine Mutter Sonea in ihrer Heimat Kyralia einen abtrünnigen Magier, der seine Dienste an die Diebesgilde verkauft hat. Doch ein Mord, begangen mit schwarzer Magie, lenkt sie von ihrer Aufgabe ab. Denn es gibt nur zwei Magier, die dazu fähig sind: der Schwarze Magier Kallen, der ein wasserdichtes Alibi hat – und Sonea selbst! Sonea muss alles daran setzen, das Vertrauen der Magiergilde zurückzuerlangen. Denn ohne sie ist Kyralia einem Angriff der Schwarzen Magier von Sachaka hilflos ausgeliefert …



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1310 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 577 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442379563
  • Verlag: Penhaligon Verlag (23. Mai 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0051MQ8JO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 118 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #8.118 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Lorkin wird von den Rebellen in Sachaka festgehalten. Nicht ganz unschuldig an dieser Situation versucht er das Beste daraus zu machen und gleichzeitig hinter das Geheimnis der Steine zu kommen. Seine Häscher erhoffen sich indessen, von ihm die Heilkunst durch Magie zu erlernen. Er ist fest entschlossen das Geheimnis seines Landes zu wahren.
In Kyralia macht Sekellin währenddessen der Gilde das Leben schwer und selbst die Zusammenarbeit zwischen Sonea und Cery liefert den Dieb nicht ans Messer. Die Droge Feuel greift weiter um sich. Als wäre das nicht genug, geschieht ein Mord durch Schwarze Magie ...

Oftmals baut eine Trilogie im Laufe seiner Bände ab. Jedoch nicht bei Trudi Canavan. Bei ihr empfinde ich es umgekehrt. Nachdem ich mich durch "Die Hüterin" gekämpft habe, hält dieser Teil genau die richtigen Überraschungen parat und ist wesentlich stärker.

Canavan gelingt es, einen Pfad zwischen dem Buch und mir als Leser auszutreten. Ich befinde mich zurück in Kyralia, schmecke den Sand aus Sachaka und spüre die Hitze in Duna. Der Tümpel erhebt sich zu einem plätschernden Bach und wird zu dem erhofften Strom. Und ich bin mittendrin.

Die Distanz, die im ersten Buch noch herrschte, hat wenig Chancen. Blasse Linien der Charaktere werden zu klar umrissenen Strukturen. Sie sind detailliert gezeichnet, mit Ecken, Ängsten und Wünschen. Die neuen Figuren fügen sich in die Geschichte in und um Kyralia ein. Personen, die man lieben, mögen oder hassen kann. Wie einst Sonea, Rothen, der Hohe Lord Akkarin oder Regin. Ich als Leser fühle wieder mit, es ist Kyralia, wie ich es kennen und lieben lernte. Ein echtes Canavan-Buch!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Sonea und ihre Freunde sind zurück!

Spannend wie immer, so das man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Natürlich warten wir alle schon gespannt darauf wie es mit Lorkin bei den Verräterinnen weitergehen wird. Wird er seine Mutter wieder sehen können, bzw. irgendwann noch mal aus dem Berg der Verräterinnen hinaus kommen. Es wird einige Bekenntnisse und Zugeständnisse geben, und viele überraschende Wendungen.

Ein zweiter Handlungsstrang zeigt auf, wie es mit Dannyl in Sachaka weitergeht. Kann er seine Forschungen weiterführen? Wird er neue Erkenntnisse erlangen, die der Gilde helfen können?

Und natürlich zuletzt Sonea. Wie geht es mit ihr weiter? Kann sie mit Regins Hilfe Skellin endlich dingfest machen? Oder wird er ihr weiterhin durch die Netze schlüpfen? Wie geht es mit Regin und Sonea weiter, nähern die beiden sich einander an?

Viele dieser Fragen werden wir beantwortet bekommen, aber einige bleiben leider oder auch Gott sei Dank - denn so gibt es gute Aussichten für die Fortsetzung - bis zum nächsten Band unbeantwortet.

Wie man sieht gibt es wieder mehrere Handlungsstränge, aber es wird auch einen völlig neuen Charakter geben, der eine sehr wichtige Rolle in Soneas Welt aus Macht, Magie und Intrigen spielen wird.

Ich hatte die große Ehre dieses Buch testlesen zu dürfen und ich muß ehrlich zugeben, ich war mal wieder begeistert. Zeitweise war ich über die einzelnen Abschnitte längst hinaus, bevor mir wieder einfiel mich an der Diskussion über das Buch zu beteiligen. Man konnte es einfach so sehr schwer aus der Hand legen, weil es immer spannend bleibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Trudi Canavans neuester Roman "Sonea - Die Heilerin" hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck.

Der Roman, in dem die Autorin die drei Handlungsstränge um Soneas Sohn Lorkin, Botschafter Dannyl und den Dieb Cery wieder aufnimmt, leidet, wie schon der erste Band der Trilogie, darunter, dass es Frau Canavan auch dieses Mal nicht gelingt, die Handlung zu straffen. Es geschieht im Großen und Ganzen zu wenig, um den Leser über die 576 Seiten, die die gebundene Ausgabe umfasst, durchweg fesseln zu können. Dass die Autorin die Romanhandlung nicht vorantreibt, wäre noch zu verschmerzen, wenn die Charaktere, von deren Schicksal und Befinden der Roman erzählt, nicht so lieblos geschildert wären. Auch die zahllosen Romanzen der Haupt- und Nebenfiguren, die sich am besten mit "Irrungen, Wirrungen" umschreiben lassen, bleiben zu blass, um wirkliches Interesse zu wecken.

Lorkin, dessen Eltern Sonea und Akkarin in der Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier", die Frau Canavans Ruhm begründete, als kraftvoll-energische Persönlichkeiten beschrieben wurden, scheint nicht nach seinen Eltern geraten zu sein. Auch im zweiten Band der Sonea-Trilogie bleibt er blass, ein schwacher skrupulöser Gutmensch, der sich, Tyvaras zuliebe und um die Handlungen seines Vaters wiedergutzumachen, bedingungslos der Willkür der "Verräterinnen" unterwirft. Dafür offenbaren diese ihm schließlich ein wohlgehütetes Geheimnis und erteilen ihm einen wichtigen Auftrag ...

Ein wenig interessanter gestaltet sich die Handlung um Botschafter Dannyl, Ashaki Achati und den überraschend zum Botschafter Elynes ernannten Tayend, Dannyls Freund.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover