Facebook Twitter Pinterest
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 14,1 x 12,6 x 1,4 cm, Audio CD Sony Classical (Sony Music), 17.06.2002. 1 CD *Werktagsversendung innerhalb von 24 Stunden* -- Exempl. in einem guten Gesamtzust., leichte Gebrauchsspuren möglich -- Sendungen werden im Luftpolsterumschlag samt beiliegender Rechnung inkl. ausgewiesener MwSt. verschickt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sonatas for Violin and Harpsicord Doppel-CD

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 18. März 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 6,53 EUR 2,90
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 6,53 5 gebraucht ab EUR 2,90

Hinweise und Aktionen


Giuliano Carmignola-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. I. Adagio - Carmignola, Giuliano / Marcon, Andrea
  2. II. Allegro
  3. III. Andante
  4. IV. Allegro
  5. I. (Dolce) - Carmignola, Giuliano / Marcon, Andrea
  6. II. Allegro
  7. III. Andante un poco
  8. IV. Presto
  9. I. Adagio - Carmignola, Giuliano / Marcon, Andrea
  10. II. Allegro
  11. III. Adagio ma non tanto
  12. IV. Allegro

Disk: 2

  1. I. Largo - Carmignola, Giuliano / Marcon, Andrea
  2. II. Allegro
  3. III. Adagio
  4. IV. Allegro
  5. I. Largo - Carmignola, Giuliano / Marcon, Andrea
  6. II. Allegro
  7. III. Adagio
  8. IV. Vivace
  9. I. Allegro - Carmignola, Giuliano / Marcon, Andrea
  10. II. Largo
  11. III. Allegro (harpsichord solo)
  12. IV. Adagio
  13. V. Allegro

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Unterschiedlicher könnten die beiden Interpreten dieser Aufnahme nicht sein: hier ist der charmante hoch gewachsene, stets etwas fahrig und eigenwillig wirkende Geigenvirtuose Giuliano Carmignola, Spross einer berühmten italienischen Geigerfamilie; dort der intellektuell und streng nachdenklich wirkende Andrea Marcon. Und während Carmignola im Gespräch über Marcon sagt, dass die Kommunikation zwischen beiden schlecht funktioniert und in lautes Lachen ausbricht, gibt Marcon zurück: "Er ist viel explosiver als ich. Ich habe mich mehr profiliert in der Kammermusik und als Cembalist, habe sehr viel in Kirchen musiziert und nach vielen Jahren bleibt dieser Geist. Ich bin introvertierter, suche das Repertoire aus und untersuche das Material".

Was für ein fabelhaftes Duo die beiden abgeben, beweist diese ungemein frische, lebendige und äußerst geglückte Aufnahme der Bach'schen Sonaten für Violine und Cembalo (BWV 1014-1019). Endlich mal keine dieser blutleeren langweiligen Deutungen, die nur korrekt sind. Dazu sind die beiden viel zu sehr Vollblutmusiker. Giuliano Carmignola bringt das ein, was er in seiner langjährigen solistischen Virtuosen-Laufbahn mit vielfach romantischem Repertoire gelernt hat, und er kombiniert es großartig mit den Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis. Er ist kein frommer, geigender Eremit. Sein Bach ist sinnlich, oft entfesselt genial und immer von warmem und kraftvollem Ton. Er hat das, was man mit musikalischem Atem bezeichnet: der fließende Wechsel von Hebung und Senkung, Drängen und Retardieren. Was für eine phänomenale musikalische Beredsamkeit! Marcon ist ihm ein kongenial musizierender Partner mit bravourös virtuosen Abstechern. "Nein. Es gibt nicht viel zu diskutieren", sagt dieser über die Zusammenarbeit. "Heute haben wir nur darüber gesprochen, warum wir nie zusammen gehen von der Bühne, wenn das Publikum applaudiert (Lachen). Wir kennen uns zu gut. Sie sind wie ein altes Ehepaar, das musiziert, als sei es frisch verliebt, möchte man hinzufügen. --Teresa Pieschacón Raphael

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Martin Wahlers VINE-PRODUKTTESTER am 13. August 2002
Format: Audio CD
Die "historische" Aufführungspraxis scheint die Sinnlichkeit wieder entdeckt zu haben!
Es gibt mehr und mehr "Originalklang"-Aufnahmen , die von dem durchaus auch reizvollen "Wir schütteln den Alten den Staub aus den Knochen, dass es kracht!" - Dogma abweichen und die ihnen eigene Durchsichtigkeit des Klanges und die Akribie der Gestaltung mit unmittelbar berührender Sinnlichkeit verbinden.
So auch Giuliano Carmignola und Andrea Marcon, die die Violinsonaten von J.S.Bach interpretatorisch auf höchstem Niveau, wunderbar ernsthaft und überaus sanglich eingespielt haben. Mir war bislang nicht bewusst, wie SCHÖN diese Stücke sind (Hören Sie sich einmal die Eröffnungssätze der h-Moll- und der c-Moll-Sonate an!).
Der Vollständigkeit wegen noch eine kritische Anmerkung: Mir scheinen einige schnelle Sätze etwas weniger profiliert als die langsamen Sätze (verglichen etwa mit dem Höreindruck der spannenden Aufnahme von Andrew Manze).
Dies ist aber kein echtes Haar in der Suppe: Wer sich für diese Werke interessiert, wird sich auch zwei Aufnahmen in den Plattenschrank stellen wollen. Und DIESE sollte spätestens in diesem Fall dabei sein.
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden