Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
EUR 24,72 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von London Lane Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Peter CD Schnorr
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Der Zustand "wie neu" bezieht sich einzig und allein auf die CD und nicht auf das Jewel-Case. Gebrauchsspuren an Jewel-Cases sind normal und diese können bei Bedarf von dem Käufer getauscht werden. Cardboards werden von mir generell nicht "wie neu" bewertet, auch wenn der Zustand meiner Meinung nach neuwertig ist. Falls ein Käufer mit meiner Zustandsbeschreibung nicht einverstanden sein sollte, bitte ich um Kontaktaufnahme für eine gemeinsame Lösung und nicht direkt negativ zu bewerten. CDs von ECM befinden sich in einem Jewel-Case. Die äußere Papphülle ist nicht mehr vorhanden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,79
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Smaller World Future DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Somethin' Else

4.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 24,72
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch London Lane Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 6,52 19 gebraucht ab EUR 1,38

Hinweise und Aktionen


Cannonball Adderley-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Somethin' Else
  • +
  • Moanin' (Rvg/Rem)
  • +
  • Midnight Blue Rudy van Gelder
Gesamtpreis: EUR 34,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
8:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
10:59
Nur Album
4
30
7:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
5
30
4:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
8:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Stephan Urban TOP 1000 REZENSENT am 7. Oktober 2011
Format: Audio CD
alles wird immer teurer, nur gute musik wird immer billiger...

habe gerade ungläubig gesehen um wie wenig geld man hier - wenn auch "nur" auf CD - einen absoluten klassiker des hard-bop-genres erwerben kann.

adderley ist in unglaublicher spiellaune - ich sag's ungern, aber daneben sieht miles fast ein wenig blass aus, auch alle anderen, allen voran art blakey sind bestens disponiert und das quintett brennt hier ein feuerwerk an spielfreude und improvisationen auf allerhöchstem niveau ab.

dabei ist das so perefkt gemacht, dass nichts eckt und nichts stört und ich schon so manchen heftigen jazzfreak habe sagen hören, dass die scheibe fad ist.

keine sorge, ist sie nicht, man muß nur gut hineinhören, zuhören können und vielleicht ein wenig von diesem genre verstehen - dann wird einem die unangestrengte lässigkeit der protagonisten umhauen - versprochen!

auch klanglich waren hier überzeugungstäter am werk, aus dieser zeit (1958) gibts viele tolle aufnahmen und diese hier ist eine der besten.

um den geforderten obulus fast pflicht!
6 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Dezember 1999
Format: Audio CD
Something Else ist nicht nur eine der besten Hardbop-CD's ,die erhältlich sind, sondern auch eine Platte mit entscheidenden modalen Einflüssen von Miles Davis' Seite aus. Adderleys extrovertiertes, funktionsharmonisches Spiel zusammen mit Art Blakeys impulsivem Drumming liefert den krassen Gegenpol zu Miles Davis' cooler, introvertierter Spielweise, die sich, bereits 1 Jahr vor Erscheinen der legendären Kind of Blue Aufnahme der modalen Improvisation bedient. Art Blakey versteht es dabei sowohl Miles' als auch Adderleys Solospiel passend zu untermalen. So hält er sich bei Davis' Solos eher zurück und gibt Adderly während seinen Improvisationen den Drive für dessen dichte, kompakte Art zu solieren. Bei den Standards "Autumn Leaves" und "Love For Sale" ist vor allem Miles Davis' interessante Themenvariation zu beachten. Die kleinen Änderungen passen so gut zu seinem Trompetenstil und machen es ihm so zu eigen, als hätte er es eigenhändig komponiert. Besonders gelungen sind auch die Bluesnummern "Something Else" und "One for Daddy-O." Diese CD ist sowohl für Davis-Liebhaber als auch für Bebop-Fans ein Muss.
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von B. Lutze TOP 1000 REZENSENT am 29. März 2005
Format: Audio CD
Man nehme den Hardbop Drummer Nr. 1, den bluesigsten Alt Saxophonisten und den coolsten (in Bezug auf Spielweise) Trompeter und heraus kommt ein ein unglaublich wechselseitiges Jazz Album, das sich musikalisch irgendwo zwischen Cool Jazz und Hardbop befindet. Eigentlich trägt die LP viel zu sehr die Handschrift von Miles Davis als das ich glauben könnte, dass Cannonball hier der Bandleader gewesen sein soll. Klingt eher als hätte Miles ein Album für Blue Note aufgenommen, es aber aus lizenzrechtlichen Gründen unter Cannonballs Namen veröffentlicht. Egal. Das Ding ist Bombe. Art Blakey versteht es, die Soli der verschiedenen Künstler wie kein Zweiter zu unterstützen, mal smooth, wie bei Miles' weichem Sound, mal mit hartem Anschlag und spitzen Hi Hats, ähnlich wie auf den Platten der Jazz Messengers. Was mir außerdem an der Platte gefällt ist der leicht hallige Sound, der wohl an der Bauweise des Studios von Rudy van Gelder liegt, ist mir nämlich auch schon bei anderen Blue Note Platten aufgefallen. Alles in allem ein starkes und zeitloses Album, fast wie eine coole Version des Blakey Klassikers "Moanin".
2 Kommentare 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Blue Note-Album "Somethin' Else" wurde nur wenige Tage nach der letzten Session für Miles Davis' "Milestones" aufgenommen. Der seinerzeit kaum etablierte Julian 'Cannonball' Adderley war (neben John Coltrane) als Saxofonist im Miles Davis-Sextett engagiert. Es gilt als Kompliment des Trompeters an seinen Altsaxofonisten, dass er sich als sein Sideman für die "Somethin' Else"-Session verpflichtete.
Natürlich trägt "Somethin' Else" zu großen Teilen Miles Davis' Handschrift. So werden beispielsweise die Themen der ersten beiden Titel - das wunderschöne "Autumn Leaves" und "Love For Sale" - von ihm angespielt und nicht von Cannonball. Angeblich war es auch Miles Davis, der "Dancing In The Dark" als Cannonballs Balladenfeature auswählte. (Möglicherweise konnte Cannonball sich nicht gegen seinen Arbeitgeber durchzusetzen...)
Das Resultat kann sich auf jeden Fall hören lassen. "Somethin' Else" zählt zu meinen meistgehörten Jazz-Alben. Nicht nur Cannonball und Miles sondern auch Hank Jones (p), Sam Jones (b) und Art Blakey (dr) zeigen sich in Bestform. Der Parker geschulte Cannonball überzeugt durch bluesigen, vollen Ton.
Allein der Titel "Autumn Leaves" lohnt den Kauf dieser CD.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Anlässlich dieses Jubiläums fragte das US-Jazzfachblatt "Down Beat" einige prominente Jazzmusiker nach ihrer bevorzugten "Blue Note"-Platte. Eigenartigerweise fand diese keine Erwähnung. Unter Adderleys Namen wurde sie ziemlich genau ein Jahr vor "Kind of Blue" im März 1958 eingespielt. Miles Davis als Sideman, man traute seinen Augen kaum; dies war er zuvor nur bei Charlie Parker. Und nachher ohnehin nie mehr, der Chef blieb Chef und war es eigentlich auch hier. Man mag Cannonball posthum nicht zu nahe treten, aber schon zu Beginn, in "Autumn Leaves", drückt Miles (auch als Arrangeur) der Musik unverkennbar seinen Stempel auf. Hier wie im folgenden "Love For Sale" wird das Thema vom Trompeter vorgestellt. Aber Cannonball hat seinen besonders dramatischen Solo-Einstieg in "One For Daddy-O" und lässt seinen blues- und soulgetränkten Phrasen freien Lauf. Er besticht indes auch in der Ballade "Dancing In The Dark", wo Davis aussetzt.
Die Rhythmusgruppe, bestehend aus Hank Jones p, Sam Jones b und dem ungewöhnlich zurückhaltenden Art Blakey dm, agiert mit ausser-ordentlichem Geschmack und enormem Swing. Leider kommt die Covergestaltung, ein Markenzeichen von "Blue Note", im geschrumpften CD-Format kaum zu Geltung. Jedenfalls ist dies, trotz der gefeierten "Kind Of Blue"-Aufnahme - und ohne Coltrane -, eine epochale Scheibe.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden