Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Somersault - Wie Parfüm in der Luft

4.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 16,95 EUR 1,90
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Abbie Cornish, Sam Worthington, Lynette Curran, Erik Thompson, Nathaniel Dean
  • Komponist: Norman Parkhill
  • Künstler: Sam Petty, Emily Seresin, Robert Humphreys, Melinda Doring, Nikki Barrett, Anthony Anderson, Cate Shortland, Scott Gray, Jan Chapman, Janie Parker
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2007
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000BL3AC8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.243 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nachdem ihre Mutter sie beim Knutschen mit dem Lebensgefährten ertappt hatte, haut die 16-jährige Heidi von Zuhause ab. Fast pleite landet sie in einem trostlosen Skiort, wo sie sich betrinkt und mit Typen herummacht, um einen Schlafplatz zu ergattern. Als sie einen Job in einer Tankstelle findet und den Farmersohn Joe kennen lernt, scheint sich die Lage zu bessern. Doch mit ihrer unverblümten Art und ihrem Hang zu alkoholisierten Eskapaden mit herzlosen Bastarden legt sie sich selbst immer neue Steine in den Weg.

VideoMarkt

Die 16-jährige Heidi haut von zu Hause ab, nachdem ihre Mutter sie beim Knutschen mit dem Lebensgefährten ertappt hat. Fast pleite landet sie in einem trostlosen Skiort, wo sie sich betrinkt und mit Typen herummacht, um einen Schlafplatz zu ergattern. Als Heidi einen Job in einer Tankstelle findet und den Farmersohn Joe kennen lernt, scheint sich die Lage zu bessern. Doch mit ihrer unverblümten Art und ihrem ungebremsten Hang zu alkoholisierten Eskapaden mit herzlosen Bastarden legt sie sich selbst immer neue Steine in den Weg.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Mich HAT dieser Film umgehauen, und nachdem ich ihn zweimal im Kino gesehen habe, kaufe ich mir deshalb auch die DVD. Es geht nicht nur um eine simple Story, sondern es geht um eine Person, die verzweifelt versucht, irgendwo Fuß zu fassen, dabei abgewiesen wird, ausgenutzt wird, ein bisschen Hoffnung fasst, enttäuscht wird, aber am Ende doch erfährt, dass Menschen auch gut zueinander sein können. Und es geht um einen zweiten Menschen, der nicht weiß, was er will, zwischen grob und zärtlich pendelt und Gefühlswelten erlebt, die er vorher nicht zu ahnen glaubte. Es geht um Vertrauen, Hoffnung, Ausgeschlossensein, Erwachsenwerden, die Suche nach Liebe und die Suche nach sich selbst. Das alles erzählt in wunderbar poetischen Bildern, die man sich als Filmstill an die Wand hängen möchte. Unterstrichen wird dieser Eindruck noch von der suggestiven Musik von Decoder Ring, die nicht nur optimal die Stimmung des Films unterstreicht, sondern auch unabhängig davon funktioniert. für mich der zweitbeste Film nach "Drei Farben: Rot" von Kieslowski.
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film hat es mir angetan, hätte nie gedacht, das der mich so berührt.
Die Schauspieler überzeugen in ihren Rollen. Abbie Cornish kenne ich schon aus Candy mit Heath Ledger. Sie spielt meist in sehr realistischen Filmen mit. Der Film wirkt auch besonders realistisch durch die Kameraführung, die sehr flexibel und sehr nahe Aufnahmen bis in die Unschärfe wiedergibt, so das man das Gefühl hat, mitten in der Szene zu sein.
Auch die Musik gefällt mir. Angetan hat es mir besonders der Song von Alvin Stardust- My Coo Ca Choo, zu hören, als Abbie Cornish für ihn tanzt.
Sehr schöner Film mit Tiefgang und melancholischer Note!
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dr. M. #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 11. Dezember 2009
Format: DVD
Heidi ist sechzehn und gerade dabei den Lover ihrer Mutter zu verführen, als diese dazu kommt. Daraufhin flieht Heidi in eine Skitouristenhochburg. Was sie dort will, weiß sie selbst nicht so richtig. Aber der Mensch braucht Nahrung und ein Dach über seinem Kopf. Heidis einzige und sofortige Idee ist sich wie eine Hure anzubieten, um Arbeit zu finden und irgendwo zu schlafen. Dass dies nicht gut enden kann, ist wohl jedem deutlich, nur Heidi nicht.

Was mir bei dieser Sorte von offiziell als künstlerisch wertvoll empfundenen, aber stets auch irgendwie ermüdenden Filmen immer nicht ganz einleuchten will, ist die merkwürdige Methode, aus einem völlig untypischen Verhalten eines Menschen auf allgemeine gesellschaftliche oder zwischenmenschliche Probleme zu schließen oder solche aufzeigen zu wollen.

Heidi hat keinen erkennbaren Stolz und keine Achtung vor den Gefühlen anderer, zum Beispiel vor denen ihrer Mutter. Gleichzeitig aber möchte sie selbst geliebt werden. Sie bietet sich an und wundert sich, dass sie dann entweder abgestoßen oder ausgenutzt wird. Leider erfahren wir in diesem nicht sehr tiefsinnigen Film auch nicht, warum Heidi so geworden ist. Aber gerade das hätte mir wenigstens zum Verständnis etwas geholfen. So können wir nur ahnen, warum sie mit Mitteln der Selbstzerstörung nach Aufmerksamkeit sucht.

Gewöhnlich bringen Menschen, die nicht mit sich klar kommen, auch andere aus dem Gleichgewicht. Obwohl das sicher nicht die Botschaft dieses Filmes sein sollte, kann man wenigstens diesen unbeabsichtigten Lerneffekt aus ihm ziehen.

Fazit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
.
Hinweis: Der deutsche erfundene Subtitel [wie Parfüm in der Luft] ist – wie so viele deutsche Titelvergaben – absurd und irreführend.

Heidi, mitten in der pubertären Phase zur Reife, scheint die Welt optisch und seelisch auf eine besondere Weise wahrzunehmen. So hält sie befleißigt Ausschau nach dem, was scheinbar alle suchen. Ihre unbefangene, natürliche Art und Experimentierfreudigkeit, Liebe und Zuneigung zu erkunden, führt jedoch zum Eklat mit der Mutter. Aus Scham, - u. Schuldgefühl verlässt sie Hals über Kopf ihr Zuhause und versucht in der Fremde Fuß zu fassen. Ihre Unbedarftheit und Scheu vor dem Alleinsein wird aber auch hier fehlinterpretiert.
Eine Studie mit einer überzeugenden, jungen Abbie Cornish, in der die Gefühlswelt als materialistische Vergegenständlichung verdeutlicht und das innere Sehnen und die Suche nach emotionaler Zugehörigkeit eine sehenswerte Gegenüberstellung finden.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cate Shortland [Regie, Buch]; Anthony Anderson, Jan Chapman [Prod]; Decoderring, Norman Parkhill [Musik]; Abbie Cornish, Damian de Montemas, Olivia Pigeot, Alex Babic, Elizabeth Muntar, Justin Martin, Ben Tate, Sam Worthington [Darsteller]

Drama · Australien 2004 · 106 min · + alt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden