Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Someday+World+%282lp+Mp3%2FGa... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Acfun Store
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,91

Someday World (2lp+Mp3/Gatefold) [Vinyl LP] Doppel-LP

4.4 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Someday World
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, Doppel-LP, 6. Mai 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 20,99
EUR 17,98 EUR 26,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 17,98 1 gebraucht ab EUR 26,99

Hinweise und Aktionen


Eno & Hyde-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Someday World (2lp+Mp3/Gatefold) [Vinyl LP]
  • +
  • High Life (2LP+MP3/Gatefold) [Vinyl LP]
Gesamtpreis: EUR 39,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (6. Mai 2014)
  • Erscheinungsdatum: 6. Mai 2014
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-LP
  • Label: Warp (rough trade)
  • ASIN: B00IN3KXKS
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 178.281 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

"Someday World" enthält neun Songs, gemeinsam komponiert und eingesungen von Eno und Hyde, mit einer beeindruckenden Liste an Gastmusikern und -vokalisten wie Tessa Angus, Nell Catchpole, Marianna Champion, Will Champion, Kasia Daszykowska, Don E., Darla Eno, Georgia Gibson, Andy Mackay, John Reynolds, Fred Gibson und Chris Vatalaro. Das Album wurde von Brian Eno mit dem erst 20-jährigen Fred Gibson produziert, und es führt die schon länger währende musikalische Kooperation zwischen Karl und Brian fort, die 2009 mit dem "Pure Scenius" Projekt begann, an dem auch Leo Abrahams, Jon Hopkins und die australischen The Necks teilnahmen, und nun in dem ersten gemeinsamen Album überhaupt kumuliert. "Someday World" erscheint als CD, 2CD Special Edition im Mediabook mit vier zusätzlichen Bonus Tracks, als 2LP mit Downloadcode (Standard und in limitierter Auflage mit Kunstdruck) und als Download. PS: Brian Enos letztes Soloalbum"LUX" wurde 2013 für den Grammy nominiert.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ursprünglich wollte Brian Eno mit Karl Hyde einen Weg finden, Elemente der Musik des Minimalisten Steve Reich mit der des Afrojazz-Magus Fela Kuti kurzzuschliessen. Es gibt in dieser Hinsicht allerdings nur eine lange Passage auf Someday World, in der zweiten Hälfte der Komposition When I Built This World, wo entfesselte Energien und rhythmische Vertracktheiten eins werden. Eno sorgt hier für Foundation, Voice, Lyric, Bass, Drums, Piano, Brass, Tapestry Synths, Voice Slices, Dissonant Glass Guitars, und Karl Hyde für Rhythm and Melody Guitars, Tapestry Voice Slices, Piano, Synth Brass, Talking Drum, und das gute alte Tambourine.

Von wegen also Reduktion, Leere, schöne ambiente Weiten. Das ganze Projekt wurde zu einem raffinierten Songalbum, bei dem weitaus mehr Quellen als die oben genannten angezapft werden. Das Wort "überbordend", das sich fast nur noch im Feuilleton findet, wenn von grenzenloser Phantasie die Rede ist - hier darf es gerne aus der Schublade der etwas altbackenen Wörter gekramt werden. Die Gesangsstimmen der beiden harmonieren aufs Feinste und sorgen dafür, dass ein weites Feld von Gefühlslagen ausgelotet wird. Diese neue Werk geht mit all seinen Pop-Turbulenzen und extravaganten Klang-Alltäglchkeiten weit über ein paar Afrojazz-Anklänge hinaus und dockt phasenweise an den Ungestümheiten von Enos erstem Songalbum Here Come The Warm Jets an. Auch an Enos drei Produktionen mit den Talking Heads. Kurze Rückblende, kleiner Zeitsprung...

Es gibt Platten, die bieten Seelennahrung auf Lebenszeit und gehen tiefer als ein paar Stunden Psychoanalyse oder ein Südseekurs im Tiefseetauchen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diesmal gibt es von Meister Brian Eno wieder ein rhytmisches Album. Und weil Brian Eno einfach ein Meister ist, erwartet die Welt soetwas wie ein "Jahrhundert"-Album. Und wenn es das nicht ist, hagelt es Kritik.

Leute, kommt mal wieder runter. Objektiv betrachtet ist "Someday World" ein Superalbum.
Das merke ich ganz simpel an einer Tatsache: Die Songs brennen sich ins Hirn, und ich krieg die Ohrwürmer derzeit kaum raus. Und es sind nicht ein paar einzelne Titel, sondern durchweg alle Songs...

Ich gebe einem anderen Rezensenten hier Recht: Kauft Euch die Special-Edition. Die 4 zusätzlichen Songs lohnen sich, und sind nicht irgendwelche leicht abgewandelte Versionen der anderen Songs, sondern es sind neue und auch qualitativ gute Songs.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jürgen TOP 1000 REZENSENT am 11. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe mir diese Platte gekauft aufgrund der derzeit überall zu lesenden überragenden Rezensionen.

Und nach dem etwa sechsten Mal hören muss ich sagen: Eine sehr gute Pop-Platte. Aber kein Jahrzehnt- oder gar Jahrhundert-Album, wie vielfach vermutet. Auch keine Neuerfindung der Musik.

Einige wirklich gute Songs (mein Favorit: Who Rings the Bell), aber auch viele Songs, die näher an der Mitte der Normalverteilung sind. Schlecht ist das alles nicht, keine Frage. Dass Eno und Hyde Mist abliefern, das hat auch keiner vermutet. Das würde wahrscheinlich nicht mal gelingen, wenn die sich das vornehmen würden.

Aber ich kann nicht versprechen, dass ich diese CD auch in einem Jahr noch einlegen werde.

Sollten die nächsten Wochen Anderes zeigen, dann korrigiere ich mich!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... ein Name, der verpflichtet. So außergewöhnlich ist auch seine Musik seit nun über 30 Jahren. Roxy Music gab er auf deren ersten zwei Alben eine unverwechselbare Note. Und bevor mit Bryan Ferry in den Mainstream abrutschte, produzierte er lieber selbst zwei wunderbare Songalben mit Here Come the Warm Jets (1973) und Taking Tiger Mountain (By Strategy) (1974). Immer wieder musizierte er mit außergewöhnlichen (schon wieder dieses Wort;-o) Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen, wie Cluster, Harmonia (man lausche auf Someday World den Stücken Witness/When I Built This World und staune, was er aus dieser Zeit noch mitgenommen hat), David Byrne, John Cale, Robert Fripp und Jah Wobble, durchweg Künstler, die über den Horizont der gewöhnlichen Musik hinwegschauen.
Und nun die Zusammenarbeit mit Karl Hyde! Ich bin wahrlich kein Techno-Fan, aber seine Band Underworld nimmt für mich in dieser Szene eine Ausnahmestellung ein. So ist keine Überraschung, daß mit Someday World wieder ein Meilenstein in der Diskographie des Brian Eno entstanden ist.
When I Built This World: Bauen Sie weiter an Ihrer so eigenen Welt, lieber Brian Peter George St. John le Baptiste de la Salle Eno.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der "Ambient Gott" und der "Underworld" Sänger zimmern auf diesem ersten gemeinsamen Album "architektonische Wunderwerke der Gebrauchsmusik" ( "Die Welt") und arbeiten nach dem Motto " Innen kompliziert und außen Sommerhits" ("Die Welt").
Brian Enos neues Steckenpferd heißt "Reickuit". Damit beschreibt der Ambient Meister für seine Verhältnisse eher unoriginell die Musik, die er mit Underworlds "Karl Hyde" auf diesem gemeinsamne Album spielt: eine Mischung aus "Steve Reich" und "Fela Kuti".
"Repetiver, minimalistischer Afro Jazz" oder so ähnlich. So hört man gleich zu Beginn von "Satellite" eine repetive Figur aus vage afrobeathaften, synthetisch-blechernen Bläsern. Er habe, sagt Eno, schon seit langem mit diesen Texturen der frühen Neuzigern herumgespielt .
Die Begegnung mit Hyde habe sie zu Songs katalysiert. Deshalb muss man sich nicht wundern, wenn einem manche Sounds und polyrhythmische Muster bekannt vorkommen. Andereseits fallen einem nach und nach doch schicke Jazz-Disco-Momente wie "Daddy`s Car" auf. Hübsche kleine Ideen wie die Juju-Gitarre in " A Man Wakes Up" oder eigenartige springende Klaviersprengler zu einem tinnituös Pizzicato in "Strip it Down". Der entscheidnende Trick ist hier wie stets bei Eno, das auch die nervösen Strukturen am Ende eine freundliche, gleichmütige Ruhe ausstrahlen. Nur einmal hört man am Ende, in "When I Build This World" eine böse grantelnden Jazz-funk, zu dem ein reuiger Gott via Autohupe das Chaos seiner Schöpfung beklagt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden