Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry SUMMER SS17


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. August 2014
Fünf Sterne vergebe ich immer für Bücher, die ich einfach in einem Rutsch durchlesen "muß" und das Buch nicht aus der Hand legen kann.

Diese Kurzgeschichte - wobei so kurz ist sie nicht, nur eben kurz in Relation zu den Büchern dieser Serie - spielt nach "Forged in Blood II" und vor "Republic". Amaranthe und Sicarius machen ihren verdienten Urlaub. Amaranthe beschließt nach Wochen auf See einen Landurlaub - verbunden mit Shopping Tour und Aufenthalt im Ferienbungalow - einzubeziehen.

Dafür bietet sich eine Insel malerische Insel, die mit zum Ferienresort des Imperiums gehört, natürlich an.

Leider hängen auf dieser schönen Insel noch überall alte Steckbriefe von Sicarius und die Nachrichten über die veränderten politischen Verhältnisse sind noch nicht zu diesem abgelegenen Gebiet durchgedrungen.

Man könnte natürlich einfach weiterziehen, aber wenn Frauen sich mal was in den Kopf gesetzt haben.....

Die Kurzgeschichte ist lustig und gleichwohl auch so spannend wie die anderen Emperor's Edge Bücher, auch wenn die Helden hier nicht so sehr in Gefahr schweben. Der Lesegenuss kommt durch das Interagieren zwischen Amaranthe und Sicarius zustande, bei dem Amaranthe wie immer ihren Kopf gegen Sicarius durchsetzt.

Man kann diese Geschichte auch einzeln lesen, also ohne die Serie gelesen zu haben, aber sie macht sicher mehr Spaß, wenn man die Serie und die Charactere kennt.

So eine Geschichte ist auch geeignet für Menschen, die mal was in Englisch lesen wollen, aber nicht gleich mit einem Wälzer wie die Emperor's Edge Bücher anfangen anfangen möchten.

Das Englisch von Lindsay Buroker ist ein wenig komplexer als das von Janet Evanovich, wobei Lindsay Buroker auf Slang Ausdrücke verzichtet und auch die Figuren nicht in "Broken English" sprechen lässt und nicht so mit Synonymen um sich wirft wie zum Beispiel Terry Pratchett oder Jack Vance.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Warning: if you are new to the series, this novella won't make a lot of sense to you. Since the Steampunk/High Fantasy series is so wonderful, I recommend to not spoil all the fun, but start at the beginning with "Emperor's Edge".

Synopsis [by Goodreads.com]

After a year full of adventure, intrigue, and tragedy, Sicarius agrees to spend Solstice Day on a tropical island with Amaranthe, resting and relaxing far away from the chaos of the new republic. But there are a couple of problems. First off, the island is riddled with old wanted posters of Sicarius, along with countless people who would like to collect the bounty. Second... Amaranthe is hoping for a Solstice Day gift.

Sicarius, having never given a gift in his life, finds the second problem far more daunting.

This holiday-themed short story takes place after Forged in Blood II and before Republic.

Review

Usually, I'm not that big a fan of novellas in a series, because they mostly cannot keep up with the narrative quality of the novels. But Lindsay Buroker never disappoints and so wrote a wonderful addition to the Emperor's Edge series for all fans of Sicarius and Amaranthe and even better: strictly from his 1st person POV.

At the end of "Forged in Blood II", they got president Starcrest's submarine and were on their merry way towards some well earned vacation in tropical reagions. Yes, if you've read the series so far, "vacation" isn't a pastime, one would have connected Sicarius to. And I was happy to realize: neither does he. It's amazing that he is still so true to his charcter throughout the series, even when being in love with Amaranthe and really putting a lot of effort to do right by her.

And: the novella not only added some wonderfully shown relationship-time of them both to the series, but at the same time provided a plot in which Amaranthe could again instigate one of her infamous schemes, but in a much lighter mood than in the last novels. After what they both had to suffer in the two parts of "Forged in Blood", I was happy for them to see they getting a kind of "reward" now on the tropical island they find themselves. And of course the fun language and the wonderful alternate steampunk-/magic-/fantasy world are there as well.

I will go on reading "The Republic" now and I'm happy that I could glimpse the two of them as a couple and still stay the unique characters they always were.
If you are a fan, the novella definitely as much for me, as it was for me.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden