Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Sokrates flankt: Eine kle... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sokrates flankt: Eine kleine Philosophiegeschichte des Fussballs Taschenbuch – 1. Januar 2002

3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Januar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 10,80
EUR 10,80 EUR 1,60
50 neu ab EUR 10,80 8 gebraucht ab EUR 1,60

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Stephan Geiger gelingt es mit diesem Buch, sowohl die üblichen Fußballfans zu begeistern, als auch Leser, die sonst nur den Geisteswissenschaften nahestehen zu faszinieren und so ihr Interesse für diese Sportart zu verstärken oder sogar zu wecken. Man würde sich häufiger solche Bücher wünschen, die intelligent und humorvoll anspruchsvolle Themen mit denen der Unterhaltung verknüpfen!!

Ich habe das Buch im Bekanntenkreis oft verschenkt und empfohlen (sowohl an Fußballenthusiasten als auch an Philosophiebegeisterte) und es ist immer auf großen Beifall gestoßen. Ich wünsche dem Autor für seine literarische Karriere weiterhin viel Erfolg!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ein absolutes Muss für alle an Fußball interessierten Menschen, die nicht nur als tumbe Fans Woche für Woche dem Alltagsgeschehen nur einer einzigen Mannschaft folgen , sondern ihren Kopf auch noch dazu benutzen, über den Tellerrand Fußball hinaus denken zu können..
Äußerst witzig geschrieben. Etwas Ahnung vom Fußballgeschehen der letzten 60 - 70 Jahre und von Philosophie kann allerdings nicht schaden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Da der erste Ärger über vertane Lesezeit verflogen ist, eine Warnung an alle Freunde des Fußballs und guter damit im Zusammenhang stehender Literatur, wie sie in der letzten Zeit in Romanform, als sicher recherchierte Reportage oder ganz vordergründige Schmunzette immer mal wieder zu lesen war.
In diesem Buch muß man nach wenigen Seiten feststellen, daß der Autor den grauenvollen Versuch unternommen hat, allen Philosophen der Welt, angefangen von den alten Griechen, über Kant und Fichte bis in die heutige Zeit allen bekannte und alt bekannte Fußballsprüche-plattitüden-und weisheiten in den Mund zu legen, ohne, daß sich die von ihm eingangs erwähnte Magie des Spiels auch nur ansatzweise auf sein Buch überträgt.
So bleibt die Botschaft bis zum Ende vollkommen unklar. Getragen von der Hoffnung wenigstens zwischendurch eine kleine Anregung für ein interessantes Fußballgespräch mitzunehmen, muß ich es leider als äußerst herz-und seelenlosen Versuch, zwei wirklich beschauliche, tröstende und nachdenklich stimmende Bereiche in einem Geschichtchen zu verarbeiten, abstempeln.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden