Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sobald ich vor der Leinwand saß. Künstlerinnen aus fünf Jahrhunderten Broschiert – 25. Juni 2012

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,92 EUR 9,99
3 neu ab EUR 16,92 2 gebraucht ab EUR 9,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frances Borzello hat sich seit ihrer Promotion an der University of London auf kunstgeschichtliche Themen spezialisiert, insbesondere auf die Rolle der Frauen in der Kunst. Unbestechlich und einfühlsam zugleich betrachtet sie die Widerstände, die Künstlerinnen überwunden haben, um ihre Erfolge umso angemessener beurteilen zu können. Frances Borzello lebt in London.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
"Sobald ich vor der Leinwand saß ..." ist in eine Einleitung und sechs Kapitel unterteilt, die den Leser chronologisch vom 15. bis zum 21. Jahrhundert führen und jeweils etwa eine Kunstepoche umfassen. Das Buch ist, wie sich das bei diesem Thema gehört, reich bebildert.

Jedem Kapitel stellt Frances Borzello auf einer Doppelseite "Schlüsselfiguren" voran, d.h. einige Künstlerinnen der betreffenden Epoche, die mit ihren wichtigsten biografischen Angaben kurz vorgestellt werden. Dann folgt das eigentliche Kapitel, das wieder in mehrere Unterpunkte gegliedert ist, die sich unter anderem mit den Ausbildungsmöglichkeiten, der Förderung, dem Ansehen und dem Erfolg von Künstlerinnen beschäftigen.

Interessant ist, dass die Autorin sich zwar speziell mit Künstlerinnen beschäftigt, also das Wirken von Frauen in der Kunstgeschichte betrachtet, sich dabei aber ausdrücklich von der gängigen feministischen Betrachtungsweise distanziert, die sie für verzerrend hält: "Wenn man sich auf die negative Haltung der Welt der Kunst gegenüber den Malerinnen konzentriert, berücksichtigt man nur einen Aspekt weiblicher Erfahrung. Eine Existenz als Frau mit einer Existenz als Künstlerin in Einklang zu bringen war schwierig, aber offensichtlich doch möglich. Beschäftigt man sich nur mit den Problemen, mit denen Frauen konfrontiert waren, verliert man eine wichtige Tatsache aus den Augen: dass diese Frauen den größten Teil ihrer Zeit damit verbrachten zu malen." (S. 12) Borzello bemüht sich daher in ihrem Buch zu zeigen, "dass es nicht automatisch entmutigend ist, Künstlerin in einer männlich dominierten Welt zu sein, und dass viele Frauen dem Kampf mehr als gewachsen waren." (S.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden