Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sella-Group
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebundene Ausgabe Campus Verlag, 2005. 143 Seiten Auflage 2005, 741,42
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

So viele Bücher: Erstaunliches, Kurioses und Nachdenkliches rund ums Lesen Gebundene Ausgabe – 14. Februar 2005

2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 5,49 EUR 0,01
5 neu ab EUR 5,49 15 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

16.06.2005 / Rheinischer Merkur:
Lesekost für Genießer

"Ein kleines geist- und gehaltvolles Werk."

15.08.2005 / Berliner Zeitung:
Aufbaukost für Buchliebhaber

"Eine Liebeserklärung an die Literatur und eine beflügelnde Lektüre für jeden Leser."

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabriel Zaid, geboren 1934, ist Dichter und Essayist aus Nueva León, Mexiko. Er studierte Ingenieurwesen und schloss mit einer Arbeit
über die Buchproduktion ab. Lange Jahre war er Mitglied der Mexikanischen Akademie der Sprache. In Mexiko gilt Zaid heute als Klassiker, für seine Werke erhielt er zahlreiche Preise.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
„Bücher zu lesen ist eine nutzlose Beschäftigung: ein Laster, reines Glück." Dazu kann ich nur sagen: Das stimmt! So eine Behauptung macht natürlich neugierig auf den Rest des Buches. Mit Recht. Man erfährt und lernt einiges. Man staunt und wundert sich. Der Untertitel lügt nicht, wenn er behauptet: Erstaunliches, Kurioses und Nachdenkliches rund ums Lesen.
Kurzweilig ist es allemal. Statistiken zeigen, dass derzeit pro Jahr mehr als 1 Mio. Veröffentlichungen auf den Markt drängen. Niemand kann je all das lesen, was sich z. Zt. auf dem Markt befindet, dazu bräuchte man 250 000 Jahre. Und selbst wenn wir es schaffen, jeden Tag ein Buch zu lesen, dann könnten wir immer noch 4000 weitere nicht lesen, die am selben Tag erscheinen!
Und doch bleibt immer wieder die Frage: Warum wird so viel veröffentlicht? Die Antwort ist leicht: Wir wollen nicht lesen, sondern gelesen werden!
Als Fazit bleibt: Kurzweiliges und zuweilen Interessantes, aber kein Buch, das man besitzen muss.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Villette TOP 1000 REZENSENT am 17. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
"So viele Bücher" ist eine Sammlung von Essays von Gabriel Zaid über Lesen, Bücher, den Buchmarkt und ähnliche Themen. Dadurch, dass es nicht von vornherein als Buch konzipiert wurde, wiederholt sich Zaid öfters. Irgendwann weiß man einfach, dass Sokrates Bücher abgelehnt hat. Interessant sind wiederum die vielen Zahlen rund ums Publizieren und Lesen von Büchern. Da hat der Autor sehr gut recherchiert. Wer hätte gedacht, dass die Zahl der Bücher 4x schneller zunimmt als die Zahl der Menschen? Wer weiß schon, wie viele Jahre ein einzelner Mensch lesen müsste, um alle bisher erschienenen Bücher zu lesen? Leider schwächelt das Buch etwas, was die Motivation zum Produzieren bzw. Schreiben weiterer Bücher angeht. Denn bei so vielen Millionen Büchern kommt es selten vor, dass ein bestimmtes Buch von mehreren Lesern wahrgenommen wird. Warum hat der Autor dann dieses Buch noch hinzugefügt, fragt man sich. Wie auch immer, recht kurzweilige Informationen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. März 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch zu veröffentlichen, um darin die Unmengen der Bücher zu kritisieren ist paradox. Sicher gibt es viele Bücher, die man sich sparen kann, an erster Stelle dieses. Für wen soll es geeignet sein? Für Literaturliebhaber wohl kaum, denn dieses Buch vermiest einem das Lesen. Für Autoren wohl auch nicht, denn diese werden nur fertig gemacht - obwohl der Autor dieses Buches ja auch einer von "denen" ist. Gänzlich überflüssige Lektüre.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden