Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
So schön tot: Die besten ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

So schön tot: Die besten Wellness-Morde Taschenbuch – 1. September 2012

3.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 4,95 EUR 0,56
60 neu ab EUR 4,95 24 gebraucht ab EUR 0,56

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sandra Lüpkes, Jahrgang 1971, lebte jahrelang auf der Insel Juist, inzwischen in Münster. Sie arbeitet als Autorin und Sängerin. Mit ihren Küstenkrimis um die intuitive Ermittlerin Wencke Tydmers hat sie sich eine große Fangemeinde geschaffen. Auch ihr historischer Roman ‚Die Inselvogtin’ und ihr Trennungsratgeber ‚Ich verlasse dich’ aus der Perspektive der Verlassenden sind sehr erfolgreich.



Christiane Franke ist 1963 in Wilhelmshaven geboren und lebt auch heute noch dort. Sie schreibt Kriminalromane und Kurzkrimis, reist viel und unterrichtet kreatives Schreiben. Mehr zur Autorin unter www.christianefranke.de.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 3. September 2012
Format: Taschenbuch
Eigentlich sind dunkle Gassen, verlassene Häuser oder andere gespenstige Orte die besten Gelegenheiten für ein Verbrechen. Die 17 Geschichten des vorliegenden Auswahlbandes beweisen jedoch, dass es auch Orte gibt, bei denen man absolut nicht an einen Mord denkt.

Die 17 verschiedenen Autoren/innen von Jutta Profijt bis Regula Venske, von Sandra Lüpkes bis Peter Gerdes lassen ihre Verbrechen in der ach so heilen Wellness- und Beauty-Welt geschehen. Gleich in der Auftaktgeschichte „Alles neu macht der Mai“ von Jutta Profijt geschieht ein Mord in einem Fitnessstudio, der den Ermittlern einige Rätsel aufgibt, denn der Leichnam steckt voller Gift. In „Burgfrieden“ von Manfred C. Schmidt wird dagegen einem Finanzberater eine tödliche Schlickpackung im Wattenmeer verabreicht.

Ob Wellness-Hotel, Dampfsauna, Massagebank, Yogamatte oder „Tempel der inneren Reinigung“ - alles sind ideale Orte, wo gnadenlos und erfindungsreich gemeuchelt wird. Die kurzen und spannenden Geschichte eignen sich jedenfalls hervorragend zur Lektüre unter der Trockenhaube oder nach der wohltuenden Thai-Massage. Das Taschenbuch gehört neben Feuchtigkeitscreme und Ernährungs-Ratgeber in das Gepäck für jeden Wellness-Urlaub, denn die 17 Autoren/innen präsentieren neben ihrer Krimigeschichte auch noch einen persönlichen Wellness-Tipp - von der Zitronenmaske bis zur autosuggestiven Reflexzonenmassage.

Manfred Orlick
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Wer schön sein will muss leiden" - Dieses Motto wird in den Kurzgeschichten, herausgegeben von Sandra Lüpkes und Christiane Franke, nur allzu ernst genommen. In Spa-Hotels, bei der Kosmetikerin, in der Sauna, beim Testen der neusten Diät oder auf der Massagebank... überall können mörderische Gedanken reifen oder in die Tat umgesetzt werden! Namenhafte Autoren erzählen uns in dieser Sammlung bitterböser Kurzgeschichten von Cremes, die neben den lästigen Falten auch noch die ganze Haut beseitigen, Dampfbädern, die schnell zur Falle werden können und Spa-Hotels, deren Gäste nicht zum Entspannen angereist sind. Siebzehn skurrile Kurzgeschichten mit einer Menge schwarzem Humor, die man am besten stückchenweise genießen sollte.

Wer würde bei Yoga, Massage, Gesichtsbehandlung und entspannenden Schlammpackungen schon an Mord und Totschlag denken? Genau: Niemand! Und genau deshalb ist diese Kurzgeschichtensammlung so skurril und fesselnd. Autoren wie Gisa Klönne, Mia Morgowski, Jutta Profijt und Ralf Kramp zeigen uns, dass selbst die harmlosesten Entspannungsmethoden ganz schön ausarten können.

Die Autoren lassen ihre Morde an ganz untypischen Orten geschehen und so kann es schon einmal passieren, dass aus einem Wochende Burn-Out Prevention ein regelrechtes Massaker, aus einem Trip zum "Tempel der inneren Reinigung" ein Mord mit unbedachten Folgen und auf dem jährlichen Treffen der Serienkiller in einem Wellnesshotel eine Mordserie wird.

Jede einzelne Geschichte ist vollkommen anders aufgebaut, erzählt und inhaltlich verschieden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sandra TOP 1000 REZENSENT am 7. Oktober 2012
Format: Taschenbuch
Wellness – so unterschiedlich wie die diversen Anwendungsmöglichkeiten, so vielseitig ist dieses Buch. In 17 verschiedenen Kurzgeschichten lernt man jede Menge Anwendungen, aber auch sehr viele verschiedene Mordmethoden kennen.
Da wäre zum Beispiel die Geschichte von 3 Putzfrauen. Vom Chef als Belohnung in ein Wellnesshotel zum Fasten und Entschlacken geschickt, musste eine von ihnen ihren Frust abbauen. Oder der Polizist, der den prügelnden Ehemann einer vermeintlichen Hexe erschießt. Oder der Mann der geerbt hat und sich eines Schutzgelderpressers entledigt.
Die Geschichten sind sehr vielfältig und immer wieder anders. Irgendwie auch klar, denn sie stammen auch von 17 verschiedenen Autoren. Mit dabei zum Beispiel Jutta Profijt, Jürgen Kehrer, Sandra Lüpkes, Gisa Klönne, Christiane Franke und viele mehr.

---

Den perfekten Mord – so viele haben es versucht, kaum einer geschafft. Hier im Buch scheint es ihn zu geben, denn gleich 17 Mal wird gemordet, was das Zeug hält. Für Konsequenzen und Entsetzen über den Leichenfund ist dabei kein Platz, statt dessen wird lieber ganz weggeschaut oder es werden Orte gesucht, um die Leichen zu verstecken. Schaut man sich das Auftragsmördertreffen mit den vielen Toten an, ist allein schon das manchmal gar nicht so einfach – zumindest dann, wenn die Leichenmenge so rapide ansteigt. Skurril geht es dabei fast immer zu, auch wenn leider der Witz dabei manchmal auf der Strecke blieb. Die niederen Beweggründe stehen eigentlich immer und überall im Vordergrund. Rache, Neid, Mordlust – vieles geschieht spontan, lange geplant wird da nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Krimikurzgeschichten von mehr oder weniger bekannten Krimiautoren, die teilweise sehr spannend sind, teilweise aber auch skurril oder schlicht an den Haaren herbeigezogen. Wenn man die Geschichten dosiert als Betthupferl konsumiert, sind sie allesamt sehr kurzweilig und man amüsiert sich gut, auch über die teilweise sehr launigen Wellnesstipps, die die AutorInnen jeweils im Anschluss an ihre jeweilige Geschichte geben, am Block gelesen wird es schnell zu viel des Guten, da sich die Geschichten eben thematisch doch recht ähnlich sind. Fazit: kein großer Wurf, aber eine nette Lektüre für zwischendurch.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden