Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
So eine lange Reise: Ein ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

So eine lange Reise: Ein Indien-Roman Taschenbuch – 1. Juni 1998

4.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,98
59 neu ab EUR 9,95 18 gebraucht ab EUR 2,98

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • So eine lange Reise: Ein Indien-Roman
  • +
  • Das Gleichgewicht der Welt
  • +
  • Die Quadratur des Glücks: Roman
Gesamtpreis: EUR 30,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rohinton Mistry, 1952 in Bombay, Indien, geboren und aufgewachsen. Seit 1975 lebt er in Toronto, Kanada. Seine Romane wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem kanadischen Staatspreis für »So eine lange Reise« (Bd. 14006), dem Commonwealth Writers Prize für »Das Gleichgewicht der Welt« (Bd. 14583) sowie dem Kiriyama Pacific Rim Book Prize für »Die Quadratur des Glücks« (Bd. 15645). Im Fischer Taschenbuch Verlag liegt ebenfalls der Titel »Das Kaleidoskop des Lebens« (Bd. 13981) vor.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Gleichgewicht der Welt ist einer meiner absoluten Lieblingsromane. Ich habe das Buch gekauft, weil ich nocheinmal Lust auf diesen Autor hatte. So eine lange Reise ist ein viel schmaleres Werk und umfasst deutlich weniger Zeit und Schicksale als erst genanntes und wird vielleicht auch nicht so kraftvoll in Erinnerung bleiben. Aber ich kann es trotzdem sehr empfehlen. Denn ich habe nicht nur viel neues über die Gruppe der Parsen erfahren, was ich sehr spannend und fremd fand, es war vorallem eine Lektion in Sachen Liebe. Und zwar ganz unschnulizig und wunderschön zu Familie und Freunden. Ein starkes Buch!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Manche Bücher gleichen Wohnzimmern, in denen nicht viel geschieht, in denen man sich aber durchaus heimisch fühlt - vor allem, wenn es sich um ein exotisches Wohnzimmer mit liebenswerten Bewohnern handelt. Keine Frage, dass die Familie Noble, eine indische Durchschnittsfamilie aus einem Hochhausblock in Bombay, in diese Kategorie gehört - allen voran der wackere Gustad Noble, der hinkt, seitdem er sich für seinen Sohn Sohrab vor ein fahrendes Auto geworfen hat, um ihn zu retten, und seine nicht minder wackere Frau Dilnavaz, die als Hüterin des Hauses und der Kinder Sohrab, Darius und Roshad das Herz der Familie ist. Die Nobles sind eine indische Durchschnittsfamilie, die im Sommer vor lauter Mücken nur mit Mühe durch die Nacht kommt, die die Ankunft des Monsuns wie eine Erlösung begrüßt, sich mit den Nachbarn streitet und versöhnt und ihre ganze Energie in die Zukunft der Kinder steckt. Viel geschieht in dem Roman eigentlich nicht - die nur ganz vage entfaltete Rahmenhandlung des indisch-pakistanischen Krieges von 1971 und die Vernichtung des befreundeten Majors Johnny Bilmoria dienen nur dazu, Indien-Kolorit zu entfalten, und das gelingt dem Autor auf unnachahmliche Weise. Der Milchpanscher, der große Bonsetter, der die gebrochenen Knochen nach Gefühl wieder einrenkt, der kindische Themul, Mr.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dem Land Indien fühle ich mich seit über 30 Jahren verbunden. Ich habe viel geseshen und erlebt, Freunde gewonnen, das Leben und den Alltag beobachten können, so das dieses Buch mir eigene Ansichten bestätigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das von Rohinton Mistry 1991 im Original verfasste Buch spielt im Bombay des Jahres 1971, zu Zeiten von Indira Ghandis korrupter Regierung und im Vorfeld bzw. zur Zeit des indisch-pakistanischen Krieges.
Der Protagonist des Romanes, Gustad Noble, lebt im Kholadad Genäude, ist seit über 20 Jahren mit Dilnavaz verheiratet und stolzer Vater von 3 Kindern. Sein ältester Sohn Sohrab hat sehr gut bei den Universitätseintrittsprüfungen abgeschnitten, weigert sich aber ans India Institute of Technology zu gehen, weil er lieber einen Bacherlor of Arts machen möchte.
Gustad und Sohrab geraten in Streit und von dem Zeitpunkt an nimmt das "Unglück" seinen Lauf: der jüngere Sohn macht der "fetten" Tochter des "Dogwalla" schöne Augen und das jüngste Kind, Tochter Roshan, leidet unter einer mysteriösen Infektion. Gustads ehemaliger Freund Major Jimmy Bilimoria setzt sich nach Jahren ohne Kontakt mit Gustad in Verbindung und bittet ihn um einen Gefallen, der ihn den Job als Bankangestellter kosten könnte.
Der geneigte Leser/die geneigte Leserin machtnicht nur Bekannstchaft mit der Familie Noble oder den Bewohnern des Kholadad-Gebäudes, sondern auch mit Kollegen, Freunden und anderen Personen aus dem Umfeld der Nobles:
Z.B.Miss Kutipitia, einer älteren Dame, an die Dilnavaz sich wendet, wenn sie weiße Magie einsetzen möchte (sowohl für Roshans Genesung als auch dafür dass Sohrab sich doch für das IIT entscheidet). Miss Kutpitia hat noch nie jemanden ihre Wohnung weiter betreten lassen als bis zu dem sich auf dem Flur befindlichen Telefon und man munkelt, dass sie in den für die anderen Bewohner verschlossenen Zimmern die Leichen ihres Bruders und dessen Sohnes verwahrt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kaffee und Buch am 17. September 2009
Format: Taschenbuch
Ich habe "So eine lange Reise" von einem Freund geschenkt bekommen, weil ich mich seit langem für Indien interessiere. Aber auch "Neulingen", die sich bisher noch gar nicht mit der Kultur und Geschichte Indiens befasst haben, dürfte dieses Buch großartige Unterhaltung bieten.

Erzählt wird die Geschichte von Gustad Noble und seiner Familie, die am Stadtrand Bombays im sogenannten "Khodadad-Gebäude" lebt. Gustad führt ein weitgehend einfaches Leben als Angstellter bei der Bank, doch als sich sein Sohn von ihm abwendet, weil er nicht die angesehene Universität besuchen will, für die er sich qualifiziert hat, sondern lieber Kunst studieren will, und sich sein lang vermisster Freund bei ihm meldet, der inzwischen für den indischen Geheimdienst arbeitet, stellt sich seine Welt vollkommen auf den Kopf.

Mistry verwebt die alltäglichen Konflikte der Bewohner des Khodadad-Gebäudes mit der eindringlichen Atmosphäre Bombays in den Siebzigerjahren vor der Hintergrund des Indisch-Pakistanischen Krieges. Mitreißend sind da vor allem die Schicksale der hervorrangend portraitierten Bewohner des Khodadad-Gebäudes, in dem die Familie Noble wohnt - sei es die in die Jahre gekommene und Magie-kundige Miss Kutpitia, die, seit sie ihren Mann und ihren Sohn verloren hat, nicht mehr ihre Wohnung verlassen hat oder der durch einen Sturz vom Baum geistig behinderte Themul, der über den Hof des Gebäudes wacht und Ratten fängt, um mit den paar Paisas, die er von der Stadtverwaltung dafür bekommt, zum "Haus der Käfige" zu gehen, zu den Frauen, von denen er sich endlich Zuwendung erhofft ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden