Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Snowpiercer 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

Snowpiercer [dt./OV] sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Science-Fiction-Drama, angesiedelt in einer postapokalyptischen Welt, in der ein besonderer Zug, der Snowpiercer, die letzte Hoffnung der Menschheit darstellt.

Darsteller:
Jamie Bell, Tilda Swinton
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 2 Stunden 1 Minute
Darsteller Jamie Bell, Tilda Swinton, Octavia Spencer, Chris Evans, Song Kang-ho
Regisseur Bong Joon-Ho
Genres Science Fiction
Studio Ascot Elite Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 8. September 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 2 Stunden 1 Minute
Darsteller Jamie Bell, Tilda Swinton, Octavia Spencer, Chris Evans, Song Kang-ho
Regisseur Bong Joon-Ho
Genres Science Fiction
Studio Ascot Elite Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 8. September 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Keine Ahnung, was an dem Film schlecht sein soll. Storyline spannend, einzigartig und mit zunehmender Länge des Filmes immer tiefgründiger. Kameraführung, Regie und schauspielerische Leistungen sowie die dazugehörige Ausstattung (Maske und Kostüme) erstklassig. Es wird sehr viel Wert auf den Eindruck von Momenten gelegt, was alles sehr realistisch wirken lässt (bspw. Angst und Schrecken in den Gesichtern, die in Nahaufnahmen bis ins kleinste Detail vermutlich wieder und wieder gefilmt wurden, bis es zufriedenstellend war).

Ich habe wegen der nur drei Sterne im Durchschnitt lange gewartet mit dem Anschauen. War ein Fehler.

By the way und zum Inhalt selbst:

Wenn man den "Zugführer" auch für verrückt halten mag, beachte man dabei, dass der Zug letztlich nur ein Abbild unserer heutigen Welt ist und er sie genau so aufrechterhalten hat - dann bekommt der Film sehr tiefsinnige, weltkritische Dimensionen..
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
1. So eine tolle Idee + so viel Geld zu Verfügung + so tolle Schauspieler und Regisseure ... aber: Wie konnte das nur passieren?
2. Warum gibt es so viele Filmfehler?
Die anderen Fragen ergeben sich dann in der Rezension.

Ich habe damals die TV Werbung gesehen und war gleich ganz begeistert von der Idee. Endlich mal etwas neues und auch
endlich mal Schauspieler aus Asien, sehr geil! Zudem liebe ich Endzeitfilme und wenn dann auch noch alles einfriert? Super!

Achtung, Spoiler! Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte hier nicht weiterlesen!
***
Der Film beginnt im hinteren Teil des Zuges. Man weiß noch nichts über den Zug, auch nicht wo er fährt oder wie lange
schon. Es ist sehr Schmutzig da hinten und die "Passagiere", die alle sehr erschöpft wirken, erhalten jeden Tag einen
schwarzen, labberigen Energieriegel, worin der Hauptdarsteller Curtis (Chris Evans) dann ein Röhrchen mit einer
Nachricht darin findet. Dieses Röhrchen muss er aber zuvor einem Jungen abluxen, der den Energieriegel selbst essen
möchte.
Gleich hier war ich doch etwas verwundert. Woher wusste Curtis, dass in diesem Riegel das Röhrchen ist? Und warum
sind einige der Figuren so "moppelich". Bei jedem anderen Film wäre es wohl egal, aber in diesem hinteren Teil des Zuges
leben die Armen, die sich, wie man später erfährt, auch Körperteile abschneiden, um sie zu essen. Sie erhalten nur diesen
Proteeinriegel um nicht zu verhungern. Dennoch leben dort seit 17 Jahren Menschen, fast 18 Jahren in absoluter Dunkelheit,
die scheinbar soviel essen, dass sie Übergewicht haben oder total durchtrainiert sind und Muskeln aufbauen konnten.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video
Ab und an passiert es. Immer seltener in letzter Zeit. Aber es passiert. Es rauscht ein Film um die Ecke, der einen mit einer relativ klaren Erwartungshaltung ins Rennen schickt, dann aber peu a peu seine ganz eigene Identität entwickelt. Der sich aus den vermeintlich vorgegebenen Genre Grenzen befreit, visuell berauscht und mit jeder weiteren Filmminute beweist, wieviel Intelligenz und Kreativität in ihm stecken. Magie! Heuzutage ist man – außerhalb des teils bräsigen Arthouse-Genres – darauf gefasst, die ewig gleichen Schablonen in diversen Filmen zu verfolgen. Wirkliche Überraschungsmomente sind im Kino der heutigen Zeit rar gesät. Das Erzählen von Geschichten, die nicht immer dem gleichen roten Faden folgen wollen, hat man weitesgehend dem TV (Netflix usw.) überlassen. Das Kino als Geschichtenerzähler hat sich ergeben. Kinofilme von heute wollen vor allem Events sein (Star Wars) und/oder ihre Marketing-relevantes Zielgruppenpublikum mit den immer gleichen Geschichten und Darstellern unterhalten. Bitte keine Experimente oder Überraschungen. Das gefährdet den Profit.
Diese Erfahrung musste auch Snowpiercer machen, der an den Kinokassen gnadenlos gefloppt ist. Die Gründe liegen auf der Hand: Wähnt man sich anfangs noch in einer klassischen Action-Dystopie wie sie gerade en vogue sind (bspw. Panem, Mad Max) entwickelt SP zunehmend eine eigene Handschrift, eine eigene Bildsprache und setzt durch seine humoristischen Einschübe immer wieder Kontrapunkte zu den starren Erwartungshaltungen einiger Zuschauer. Der Humor eines Terry Gilliam blitzt ebenso oft auf, wie die zunehmende Weigerung des Filmemachers sich an die genreüblichen Konventionen zu halten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Mal wieder ein toller Film, der an den Kinokassen leider untergegangen ist.

Snowpiercer ist entweder ein Science-Fiction/Actionfilm mit philosophisch-soziologischer Note, oder eine gesellschaftstheoretische und philosophische Debatte, die in einem Action-Korsett eingebettet ist.

Kann man sich aussuchen.

Worum gehts? (in Stichworten):
- düsteres Endzeit-Zukunftsszenario
- letzte überlebende Menschen in einem unentwegt fahrenden Zug eingesperrt
- Passagiere in Zug getrennt zwischen "Oberschicht" und "Unterschicht"
- Unterschicht will (mal wieder) Revolte anzetteln, um ihre prekäre Lebenssituation zu verbessern

Was sieht man in dem Film? (in Stichworten):
- einen Zug
- einen überzeugenden Chris Evans
- eine grandiose Tilda Swinton
- massenweise Action und Gemetzel (Brutalität hält sich aber in Grenzen)
- ein überraschendes, gutes und nachdenkliches Ende

Was gefällt an dem Film?
- Der Handlungsverlauf
- überraschende, unvorhersehbare Momente
- stimmige Action
- Der intelligente Inhalt
- Chris Evans (mal) als seriöser Darsteller
- Tilda Swinton
- John Hurt

Was kann nicht überzeugen?
- Die teilweise billigen Computer-Effekte
- einige wenige Logikfehler (der kleine Pelzmantel etc.)
- die dunkle Vergangenheit des Helden kommt irgendwie nicht glaubwürig daher.

So, jetzt kommt der Teil mit den SPOILERN, SPOILERN, SPOILERN, ab hier nicht weiterlesen, wer nicht zu viel erfahren will...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Das eigentlich grandiose an dem Film ist die Philosophie, die dahinter steckt.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 153 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen