Facebook Twitter Pinterest
Bad Sneakers & a Pina Col... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bad Sneakers & a Pina Colada

4.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. April 2000
EUR 14,99
EUR 11,96 EUR 0,20
Vinyl, 17. April 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 99,99
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 11,96 18 gebraucht ab EUR 0,20 1 Sammlerstück(e) ab EUR 5,50

Hinweise und Aktionen


Hardcore Superstar-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Bad Sneakers & a Pina Colada
  • +
  • C'mon Take on Me
Gesamtpreis: EUR 34,69
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. April 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Pinnacle International (rough trade)
  • ASIN: B00004RD93
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 354.502 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Hello / Goodbye
  2. You will never know
  3. Liberation
  4. Have you been around
  5. Punk rock song
  6. Beat you down
  7. Rock 'n' Roll Star
  8. Someone special
  9. Slide song
  10. Hey now!!
  11. Strapped
  12. Bubblecum ride
  13. So deep inside

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Bei dem Namen dieser Kapelle denkt man sofort an ein Hardcore-Allstar-Projekt, doch die Schweden sind erstens noch ziemlich grün hinter den Ohren und zweitens waschechte Sleaze-Rocker, die mit brennenden Mülltonnen und Gang-Fights ungefähr so viel zu tun haben wie 'ne Flasche Milch mit dem Polarstern. Der Haufen verbindet auf einzigartige Weise harten Sleaze-Stoff à la Warrior Soul mit skandinavischem Schnodder-Rock in bester Backyard-Babies-Manier. Hier leben die grandiosen Haarspray-Achtziger wieder auf, doch statt der damals üblichen, mächtig glatt gebügelten Lahmarsch-Produktion krachen jetzt heftige, erdige Gitarrensalven aus den Boxen. Mal klingt's nach stadiontauglichem Breitwand-Bombast, mal nach einer versifften, abbruchreifen Garage. Die meisten Pluspunkte sammelt Sänger Jocke Berg, der wie Warrior-Soul-Chefposer Kory Clarke zu besten Zeiten röhrt und Bad Sneakers & Pina Colada mit seinen originellen Gesangsmelodien eine erstaunliche Langzeitwirkung verleiht. Wer mal wieder so richtig in Glitzer & Glamour schwelgen will: Dies ist der ideale Soundtrack dazu. --Michael Rensen

Rezension

Der Frühling ist da, und passenderweise schmeißt die Plattenindustrie mit Rock'n'Roll-Veröffentlichungen dreckigen Kalibers aller Sorten um sich. Hardcore Superstar haben mit HC alter und neuer Schule nix am Hut, sondern frönen der auferstehenden Spielart des sleazigen Rocks auf den Spuren unvergessener Größen und anderer Halbgestalten wie etwa Mötley Crüe, LA Guns oder Faster Pussycat. Dem einen oder anderen mag diese schöne Zeit noch vor Augen sein, als dem Styling so manches braven Burschen mit reichlich Haarspray beigekommen wurde, eine übel beleumundete Spezies namens Poser existierte und im Musikfernsehen eine ständig rauchende, wohlbehütete Erscheinung namens Slash, versunken im Gitarrensolo, aus dem Meer auftauchte, was angesichts des damalig vorherrschenden technischen Standarts durchaus eine Sensation darstellte. Flut und Zeit gingen, wie es nun einmal ihre Art ist, gnädig über dieses Ereignis, den damit irgendwie zusammenhängenden Novemberregen und bald auch diese ganze Zunft hinweg. Grunge kam und ging, hernach soll sowieso alles gegangen sein. Jetzt werden die Uhren allerdings kräftig zurückgestellt. Hardcore Superstar gehen erfreulicherweise etwas ruppig-punkrockiger an die Angelegenheit heran als die Vorreiter dieses Sounds. Sie wissen aber auch, wie man sich an die Charts heranschleicht und sollen im heimatlichen Schweden mit dem getragenen "Someone Special" bereits für Aufsehen gesorgt haben. Dies sollte ihnen mit der zweiten Single "Liberation" erst recht gelingen, ein äußerst ansprechendes Zuckerl, welches genausogut auf der B-Seite von Guns n' Roses famoser "Lies" angesiedelt sein könnte. Es versteht sich aus Genre-Gründen von selbst, daß Hardcore Superstar ihrem Gebräu all die großmäuligen und solowichsenden Ingredenzien beifügen, welchen eine entsprechend glaubwürdige Platte bedarf. Ganz tanzbare, sommerlich-freundliche Angelegenheit auf bekanntem, nichtsdestotrotz liebenswertem Terrain. Hardrock geht jetzt auch wieder so.

Folke Schneider / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 13. Juni 2005
Format: Audio CD
Erst undefinierbares Rauschen, gefolgt von einem gesampelten Chor: Das soll eine Rock'n Roll Platte sein? Es folgen noch einige Samples, die Instrumentsektion wird lauter, dann wieder ruhiges Dümpeln. Wenige Sekunden später setzt Organ von Sänger Jocke Berg ein, man glaubt doch wieder an Rock'n Roll - und wird schließlich auch nicht enttäuscht, wenn „Hello | Goddbye" schließlich richtig losrumpelt.
Der Vierer hat den Bogen raus, wenn es um wirkungsvollen Rock'n Roll geht. Die Rhythmussektion, bestehend aus Martin Sandvik am Bass (gelegentlich wohl auch an der Akustikgitarre) und Drummer Magnus Andreasson, macht ordentlich Dampf, während Gitarrist Silver Silver dem Genre alle Ehre macht und Jocke Berg dem Ganzen die letzte Portion Rotz und Dreck beschert.
Das Songspektrum ist beachtlich, denn obwohl die Band niemals den roten Rock'n Roll-Faden verliert, gibt sich das Debüt doch recht abwechslungsreich. Der Sound reicht vom Garagenrock („Liberation") bis zur stadionfähigen Gitarrenwand („Have You Been Around"), bietet schnelle, eingängige Stücke („Punk Rock Song", „Rock'n Roll Star") wie auch Balladen („Liberation" und das nur im ersten Moment schmalzig anmutende „Someone Special") und langsamere, groovende Stücke („Slide Song", „Strapped"). Dabei schaffen es die Schweden so gut wie immer zu simple Strukturen geschickt zum umschiffen und enden nicht in der Strophe-Refrain-Strophe Sackgasse. Dazu tragen wie schon angeführt vor Allem Gesang und Gitarre bei, die das solide und dichte Brett aus Bass und Schlagzeug gekonnt verfeinern, ohne dabei selbst eintönig zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD ist ja das erste richtige Hardcore Superstar Album und man hört es auch deutlich, da es keine High-End Produktion ist sondern es sich anhört als wäre die CD in der Garage nebenan aufgenommen worden. Dies ist jedoch kein Nachteil. Die Gitarren hören sich recht Old-School an und die Platte drescht einfach so voran. Jocke Bergs Stimme ist sehr rau und trotzdem schafft er es eine Melodie und eine richtige Rock N' Roll Stimmung aufzubauen. Im Vergleich zu den neueren Alben klingt dieses viel punkiger.

Jeder Song ist wirklich genial.

Man erkennt bei sofortigen Hören das Können der Jungs und kann sie mit einem Rohdiamanten vergleichen.

Meine Highlights auf dem Album:
-Liberation
-Have You Been Around
-Beat You Down
-Rock 'n' Roll Star
-Strapped

Ich würde sie jedem empfehlend, der sich mehr mit Hardcore Superstar, deren Wurzeln und mit dreckigeren Sleaze Rock Scheiben á la Beautiful Creatures, Sister, Hotel Diablo, the Last Vegas oder Gunfire 76 (um ein paar andere geniale Bands zu nennen) beschäftigen will.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Richtig knalliger Rock n Roll. War damals die Überraschung. Jeder Song ist spitze, allen voran Someone Special. Schön rockig melodisch. Die nachfolgenden Alben sind leider nichts richtiges geworden. Viel zu glatt und poliert. Bad Sneakers...muss man haben und das zu einem super Preis. Ihre beste Scheibe! Kaufen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. Mai 2000
Format: Audio CD
Gegen alle anderen Meinungen finde ich dieses Album sehr gelungen ! Nicht nur die bekannteren songs wie " Someone special" oder "Liberation" sind gut, auch der Rest des albums hat's in sich.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Alter Stil der Band.
Für Fans der neueren Stunde gibts hier was zu entdecken.
Preis ist mehr als fair.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hier ist zwar nicht unbedingt was Neues zu hören, aber lieber gutes Traditionelles ,als neues Schlechtes.Die CD hat für mich kaum Durchhänger. Laut, gerade, Rock'n Roll.Da schlägt das Herz wieder. Mein Anspieltip: Rock'nRoll Star,Hey Now
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren