Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,65
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
The Smartest Guys in the Room: The Amazing Rise and Scandalous Fall of Enron von [McLean, Bethany, Elkind, Peter]
Anzeige für Kindle-App

The Smartest Guys in the Room: The Amazing Rise and Scandalous Fall of Enron Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,65

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Like its subject, The Smartest Guys in the Room is ambitious, grand in scope, and ruthless in its dealings. Unlike Enron, the Texas-based energy giant that has come to represent the post-millennium collapse of 1990s go-go corporate culture, it's also ultimately successful. Penned by Fortune scribes Bethany McLean and Peter Elkind, the 400-page-plus chronicle of the scandal digs deep inside the numbers while, wisely, maintaining focus on the "smart guys" deep-frying the books. The likes of paternal but disengaged CEO Ken Lay (dubbed "Kenny Boy" by George W. Bush, one of many prominent public figures with whom he rubbed shoulders), cutthroat man-behind-the-curtain Jeff Skilling, and ethically blind numbers whiz Andy Fastow vividly come to life as they make a mockery of conventional accounting practices and grow increasingly arrogant and bind to their collective hubris. They're not a likable lot, and the writers find it difficult to suppress their astonishment and revulsion with the crew who rapidly went from golden boys and girls of the financial world to pariahs when the bill finally came due. The authors' unrepressed sarcasms are more than often unnecessarily given the scope of the outrage. Enron's leading lights were or a time celebrated for their ability to concoct nearly unfathomable business schemes to hide mounting shortfalls and keeping track on their machinations can be a chore, but, by sticking hard to the story behind the fall, McLean and Elkind have reported and written the definitive account of the Enron debacle. --Steven Stolder

Pressestimmen

...the most comprehensive picture yet of how the company went off the rails. The sheer accumulation of detail makes it possible for the first time to understand how Enron got away with its blend of hubris and incompetence for so long. . . This is more than a business story. It is also about what can happen to any institution when weak and complacent leadership allows itself to be swept along by strong vested interests and the mood of the times. (Richartd Lambert, ex editor of Financial Times and member of the Bank of England's Monetary Policy Committee)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2147 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 443 Seiten
  • Verlag: Penguin; Auflage: New Ed (31. Oktober 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B00D8Q0DL4
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #25.620 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist super recherchiert und packend geschrieben. Hier wird ausführlich beschrieben, wie sich der Energiehandel in den USA entwickelt hat und wie diese Firma jahrelang alle täuschen konnte. Die Realität ist mal wieder packender als jede Phantasie.
Aufgrund der kleinen Schrift ist das Lesen aber insgesamt sehr anstrengend.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gute Charakterisierung der beteiligten Personen, man kann sich ein Bild über die Gründe ihres handelns machen.
Gut zu lesen, man muss kein Buchhalter sein um den Inhalt zu verstehen. Tragisch eigentlich, bei den Versäumnissen des Managements aber nicht verwunderlich - keine ausreichenden Strukturen und Kontrollen; alles auf schnellen Gewinn ausgerichtet. Naiv zu denken der Aktienkurs eines Unternehmens könnte unaufhörlich steigen.

In der Mitte des Buches sind einige Hochglanzbilder von relevanten Personen.

1 Stern Abzug:
An manchen Stellen vermisse ich Jahreszahlen; da und dort werden Ereignisse aus verschiedenen Jahren miteinander vermischt präsentiert, sodass man am Ende einer Seite zurückblättern muss um zu sehen auf welches Jahr sich das aktuelle Ereignis nun eigentlich bezieht. Vor allem in den letzten Kapitel bin ich darüber machmal gestolpert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Enron-Pleite von 2001 war ja in Europa trotz ihres Ausmasses nicht die ganz große Story, das Buch von Bethany McLean und Peter Elkind wie auch die dazugehörende Doku von Alex Gibney sind es aber auf alle Fälle. Ausführlichst und genauest recherchiert und mit Verve geschrieben darf man den Aufstieg und Fall einer der irrsten Konzernseifenblasen in der amerikanischen (und auch internationalen) Wirtschaftsgeschichte verfolgen und am Schluß wiedereinmal nur ernüchternd feststellen, wie wenig man daraus gelernt hat und wie wenig sich in den daran anschließenden zehn Jahren im Umgang mit börsennotierten Großkonzernen geändert hat. Vielleicht wäre es ein erster kleiner Schritt auf einen richtigen Weg, wenn mehr Menschen Bücher wie "The Smartest Guys In The Room" oder auch z.B. "The Corporation" von Joel Bakan und "The Number" von Alex Berenson lesen würden. Jedenfalls ein Must Read.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover