Facebook Twitter Pinterest
Sloe Gin ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von schoenwettermusik
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Sloe Gin

4.5 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Sloe Gin
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. August 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
EUR 7,50 EUR 5,92
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
36 neu ab EUR 7,50 12 gebraucht ab EUR 5,92 1 Sammlerstück(e) ab EUR 21,00

Hinweise und Aktionen


Joe Bonamassa-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Sloe Gin
  • +
  • The Ballad of John Henry
  • +
  • Dust Bowl
Gesamtpreis: EUR 31,78
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. August 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mascot Label Group (rough trade)
  • ASIN: B000SN3W9A
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.830 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
8:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Joe's Vorgänger-Album "You And Me" erhielt phänomenale Kritiken in der ganzen Welt und katapultierte ihn an die Spitze der Blues/Rock/Gitarren-Szene. Seine Live -Auftritte sind einfach spektakulär und elektrisierend. Das Paradiso in Amsterdam und Shepherd's Bush in London waren ausverkauft, als er dort spielte.

Nun präsentiert Joe sein neues Album "Sloe Gin", das wieder von Kevin Shirley produziert wurde.

"Auf meinem siebten Soloalbum wollte ich mit akustischen Mitteln experimentieren, die ich zuerst auf Rod Stewart's erstem Album entdeckt hatte. Ich finde, dass die Heavy Blues sehr gut zu dem Akustikmix passen. Wieder einmal hat Kevin Shirley meine Vorstellungen wunderbar umgesetzt und sie so zusammengefügt, wie ich es nie getan hätte. Er ist ein wahrer Meister. Ich habe mich bei der Reihenfolge der Songs nach der A-und B-Seite von Schallplatten gerichtet. Ich habe das Gefühl, das durch iPods das Anhören eines kompletten Albums als Zeitverschwendung angesehen wird. Mit "Sloe Gin" wollte ich diese Erfahrung zurückbringen. Also, lehnt euch zurück und genießt dieses Album laut!!!!" Joe Bonamassa

"Slow Gin" sollte ursprünglich ein Akustik-Album werden, aber als man einmal im Studio war, wurde es doch elektrischer und direkter Nachfolger von "You and Me". Das Album enthält 11 Songs voller Schönheit und Kraft. Es ist viel bluesiger als "You and Me" und zeigt eine andere Seite von Joe. Großartige Songs, eine großartige Stimme und natürlich smokin' guitars!

"Bonamassa Präsenz auf der Bühne ist bescheiden, aber dennoch ist der Mann einer der besten Gitarristen, die ich je gesehen habe. Er hatte die Menge in der Hand, als er seine Gitarre vom wimmern zum schreien brachte und lieferte dazu eine wunderbare Stimme. Sie haben die Bedeutung eines Powetrios neu definiert und von Bonamassa glaubt man, er spiele zwei Gitarren auf einmal!" David Blue


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
JB mit einer eher ruhigen Blues-Rock-Scheibe wird nicht jedem Fan gefallen. Und doch transport er genau das, was der Blues will, nämlich Gefühle pur. Wer sich selbst nicht nur auf den urtümlichen Blues beschränken will, sondern auch Einflüsse anderer Stilrichtungen zulässt, wird begeistert sein und diese extrem einfühlsame Musik lieben. Schenk dir ein Glas Rotwein ein, setz die Kopfhörer auf und genieße!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...ich habe dich schon auf der Bühne Deine Verstärker selbst aufbauen gesehen, aber ich glaube nach diesem Album kannst Du Dir einen oder mehrere Roadies zulegen...
Aber mal im Ernst, Siebtes Album vom BluesRock Virtuosen, und nie klang er ausgereifter und souveräner als hier. Kevin Shirley( Haus und Hofproduzent von Black Crowse, Aerosmith und Satriani) schneiderte ihm ein von viel angenehmer Akkustikgitarre geprägtem BluesRock Mäntelchen auf den Leib, ohne Worte.(Die beiden haben sich gesucht und wieder gefunden)Im Gegensatz zum "elektrischen" You and me Vorgänger gehts hier akkustischer und entspannter zu. Seien es Ten Years Afters " One of these Days" oder auch Bad Companys "Seagull", die er vollendet musikalisch veredelt, Joe hat die goldene Mitte gefunden, genialen Songs seinen eigenen Stempel aufzudrücken ohne sich den Originalen anzubiedern. Auch von dem etwas unbekannteren(warum eigentlich?)Chris Whitley übernahm Bonamassa den geilen(Sorry)Opener "Ball Pen Hammer" Von ihm selbst stammen die schon Live erprobten "India" und "Dirt in my Pocket", ganz klasse, der John Martin Edelstein "Jelly Roll" Also rundum ein MegaAlbum, das man bedingungslos ans Herz legen kann...
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also, ich kann durchaus die Blues-Hardliner verstehen, die von diesem Album enttäuscht sind. Das geht mir bis zu einem gewissen Grad genauso. Ich habe Joe im März dieses Jahres live gesehen, und das war das zündende Moment, von dem Moment dauerte es nicht lange, und ich hatte sämtliche CDs. Meinem persönlichen Musikegschmack kommen dabei die Alben von 2002 bis 2004 auch noch am ehesten entgegen: harter Bluesrock vom Feinsten, Powertrio-Musik, die einen vom Stuhl reißt. Mein uneingeholter Favorit dabei immer noch vom ersten Album, das ich je hörte: Pain and Sorrow von So It's Like That (2002): 9 Minuten Gitarrensolo in der Tradition der Gitarrenvirtuosen der 70er a la Rory Gallagher zu einem treibenden, fast schon funky zu nennenden Rhythmus. Dem Wechsel zum Produzenten der Led Zeppelin ab dem 2006e Album You and Me (nun auch bei Sloe Gin) steh ich persönlich auch ein wenig zwiespältig gegenüber, die Tendenz zur Untermalung mit bombastisch klingenden Streicherbegleitungen ist jetzt auch nicht ungedingt das, was ich am allerliebsten höre. Aber ich erkenne gerade das auch als absolutes Qualiätsmerkmal von Joe an: bei den letzten drei Alben (Had to Cry Today von 2004, obwohl das noch mit der alten Besetzung und im alten Stil gehalten ist - You and Me - und eben Sloe Gin) ging es mir jedes Mal so, dass ich nicht nur beim ersten Hören leicht irritiert war. Weil Joe eben nicht die Erwartungen seiner größer werdenden Fangemeinde einfach nur bedient, sondern sich weiterentwickelt. Im Einzelfall dann eben auch mal weg von dem, was ich (und viele Blues-Hardliner) am meisten an ihm schätzen. Und was dann häufig als Wechsel zum Mainstream ausgelegt wird.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein wirklich hervorragendes Blues/Rock Album.
Ich war überrascht von der Qualität.
Joe hat sich wirklich ein paar tolle Stücke ausgesucht, neben seinen eigenen, die er mitgeschrieben hat.
"Sloe Gin" sticht natürlich heraus. Es ist eine wahrhaft grandiose Interpretation des 70er Titels, welches auf Tim Curry's (bekannt als Frank n Furter/The Rocky Horror Picture Show) (erster?) Solo Platte (ich glaube von 1978) ursprünglich veröffentlicht wurde.
Vielleicht etwas zu opulent instrumentiert, aber dennoch super. Es gibt ja auch noch die etwas reduziertere Live Version, die ebenfalls sehr empfehlenswert ist.

Tolles Album, das mich zu weiteren Bonamassa CD's führen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Udo Marx am 22. August 2007
Format: Audio CD
Zuerst zu den Fakten: 11 Titel davon 4 Originale, der Rest Covers Spielzeit 49 Min.

Für mich die bisher beste Veröffentlichung. Warum ? Neben der schon bekannten und auch unbeschreitbaren Spitzenklasse an der Gitarre glänzt Smokin` Joe auch als Sänger und Songwriter. Seine Eigenkompositionen sind durchweg Sahnestückchen (Richmond, India), die Covers zeigen Inspiritation und Innovation (Sloe Gin, Black Night, One of these Days). Der Grossteil der Titel sind akustisch eingespielt, was dieser CD einen eigenen Charakter gibt. Die Musik wirkt durchweg entspannt und die vom Flitzefinger gewohnten kraftvollen Riffs werden zu keiner Zeit vermisst. Mein absoluter Favorit ist das von Bob Ezrin und Michael Kamen komponierte Titelstück Sloe Gin - Killerballade mit sanften Streichern und genialer Gitarrenarbeit. Sonst hauptsächlich Bluesstücke mit ein bisschen Blues-Rockanleihen. Absolut Empfehlenswert.
2 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden