Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 14,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sleepwalking (1992)

4.2 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95 EUR 14,89
Vinyl, 1. Oktober 1992
"Bitte wiederholen"
EUR 30,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 29,95 4 gebraucht ab EUR 14,89

Hinweise und Aktionen


Magnum-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI
  • ASIN: B00004SOGE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.811 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sleepwalking gehört sicherlich zu den kommerzielleren Alben von Magnum, verliert aber dadurch keinesfalls an Atmosphäre. Wie üblich bieten Catley und Co. hier aufwendige Balladen und einige flotte Rocknummern, welche aber allesamt einen tiefgründigen, berührenden und durchdachten Text aufweisen können.
Am besten beschreibt man das Album als Mischung aus den Vorgängeralben "Vigilante" und "Wings of Heaven", denn es wird dem Hörer die verträumte Vigilante-Stimmung geboten, dazu gibts die Bombastelemente von Wings of Heaven. Was dabei herauskommt? Melodic-Rock allererster Güte, der dank brillantem Textwriting von Tony Clarkin und wunderbaren Melodien nie langweilig wird und den man wohl auch nicht so schnell vergisst. Weiterhin würde ich noch als positiv anmerken, dass keine allzu harten oder düsteren Nummern vorhanden sind.
Zu den Songs:
1. Stormy Weather:Schon im Opener kann Catley beweisen, welch beeindruckende Bandbreite seine Stimme aufweist. Vergleicht mal den Gesang bei der ersten und zweiten Strophe. Fantastisch!!!
2. Too much to ask: Gute Rocknummer, kein Höhepunkt des Albums, dennoch hörenswert
3. You're the one: Ein flockiger und leichter Song, wie man sie von Magnum nicht alle Tage hört. Gehört mittlerweile schon fast zu den Magnum - Klassikern, auch bei Live-Auftritten.
4. The Flood: Eine typische Magnum Ballade, stark und bewegend, mit einem grandios gedichteten Text und hervorragenden Arrangements. Der Text ist allerdings sehr tiefsinnig, teilweise sogar deprimierend und daher ist es vielleicht ratsam, sich diesen Song nur in "besonderen Momenten", nicht bei jedem durchhören zu Gemüte zu führen.
5.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach ausgiebigem Studium der doch sehr unterschiedlich ausfallenden Rezensionen und dem mehrfachen Hören der Hörproben habe ich mir das Album gekauft; und bin begeistert.
Mainstream? Von mir aus, wenn er so gut daher kommt wie auf diesem Album. Die Songs sind allesamt klasse musiziert und gesungen (MAGNUM halt). An dieser Stelle verweise ich mal auf die Rezension von Florian S. vom 11.10.2008. Die trifft es ziemlich genau, wie ich SLEEPWALKING empfinde.
Das ganze Album scheint nur aus Ohrwürmern zu bestehen, seit ON A STORYTELLERS NIGHT das erste MAGNUM-Album, das mich schon beim ersten Durchhören mitgerissen hat und ich bei jedem Song überlege, ob ich ihn mir erst nochmal anhöre, bevor der nächste anfängt. Lediglich bei A LONG RIDE, tue ich mir schwer; irgendwie ist das schon ein gutes Stück, aber doch nicht so ganz mein Ding. Da muss ich mich so ein bisschen überwinden, nicht weiter zu klicken.
Alles in allem gehört SLEEPWALKING für mich zu den besten MAGNUM-Alben, ziemlich direkt nach dem STORYTELLER (5 Sterne). THE VISITATION und ON THE 13TH DAY (je 4-5 Sterne) gefallen mir auch sehr gut, bei PRINCESS ALICE (3 Sterne) nur einige Songs wie WHEN WE WERE YOUNGER, EYES WIDE OPEN und DRAGONS ARE REAL.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Magnum legten mit "Sleepwalking" anno 1992 ihr 9. Studioalbum vor, das vorletzte vor der gottseidank nur zeitlich begrenzten Trennung. Mit diesem Album ist ihnen ein kleines Meisterwerk gelungen, sämtliche 11 Songs gehen ins Ohr und manche sind richtige Hymnen geworden. Man kann sich davon auf Youtube überzeugen. Vollste Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nachdem "Goodnight L.A." zwar ein kommerzieller Erfolg war, aber bei der Fangemeinde gar nicht gut ankam, nahmen MAGNUM 1992 einen neuerlichen Anlauf. Auf "Sleepwalking" hat TONY CLARKIN das Songwriting wieder in die eigene Hand genommen, ich finde das man das auch hören kann. Zwar wirkt das Album immer noch sehr poppig, dennoch stimmt die Mischung aus kraftvollen Rockern und den etwas wehmütigen, aber eingängigen, Klängen wieder.
Im Gegensatz zu dem Vorgängern bin ich hier auch wieder mit den Kompositionen einverstanden, das hört sich jetzt wieder nach MAGNUM an. Nach dem in den 90ern solche geschmacklichen Entgleisungen wie "Grunge" und "Nu Metal" in Mode gekommen sind, war es MAGNUM hoch anzurechnen das sie ihren Kurs unbeirrt weiter gingen - damals nicht unbedingt üblich! Ich könnte mir aber auch vorstellen das sich TONY CLARKIN und BOB CATLEY für diesen "akustischen Müll" einfach zu schade waren.
Zu den langsamen, etwas schwermütigen Nummern gehört der atmosphärische Opener "Stormy Weather", aber auch "The Flood" und "The Long Ride" wären hier zu erwähnen.
Was wären MAGNUM ohne ihre "straighten Rocker", auf "Sleepwalking" gibt es mit "Too Much to Ask", "Only in America", "Prayer For A Stranger" und dem Titelsong einiges zu hören. Manchmal zwar etwas ruhig und dezent, aber dennoch mit ganz viel Groove und Power.
Es gibt aber auch typischen 90er-Jahre-Stadion-Rock zu hören, "Just One More Heartbreak" ist so eine Nummer, hmmm, für mich eher schwierig!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden