Facebook Twitter Pinterest
EUR 8,41 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von hotshotrecordsmailorder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: groovetemplemusic
In den Einkaufswagen
EUR 8,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Northfire-Mailorder de
In den Einkaufswagen
EUR 9,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: plattenguru, Preise incl. Mwst.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Slaughter&Apparatus:a Methodical Overture (Ltd.) Limited Edition, Enhanced

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,41
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, Limited Edition, 15. Februar 2007
EUR 8,41
EUR 8,41 EUR 5,86
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch hotshotrecordsmailorder. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
12 neu ab EUR 8,41 6 gebraucht ab EUR 5,86

Hinweise und Aktionen


Aborted-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Slaughter&Apparatus:a Methodical Overture (Ltd.)
  • +
  • Strychnine.213
  • +
  • The Necrotic Manifesto
Gesamtpreis: EUR 36,56
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. Februar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced, Limited Edition
  • Label: Century Media (Universal Music)
  • ASIN: B000MTEB8Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 171.015 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The chondrin enigma
  2. A methodical overture
  3. Avenious
  4. The spaying séance
  5. And Carnage Basket In Its Ebullience
  6. The foul nucleus of resurrection
  7. Archetype
  8. Ingenuity in genocide
  9. Odious emanation
  10. Prolific murder contrivance
  11. Underneath rorulent soil
  12. Surprise! You're Dead!
  13. The chondrin enigma (Data Track) (Video): Making of "The chondrin enigma" (Data Track) (Video)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Der Kampf um den Death-Metal-Thron geht mit dieser absoluten Hammerscheibe in eine neue Runde! Dass ABORTED mittlerweile zu den gefährlichsten Geschützen der "Pralinen-Republik" zählen, dürfte nach den bisherigen Veröffentlichungen der Belgier hinlänglich bekannt sein.

Keines der früheren Alben war weder durchschnittlich, noch unausgereift, aber ABORTED gelangen es nicht wirklich, eine eigene Identität, eine eigene Duftmarke zu setzen. Man schwamm mehr oder weniger in der Masse (besserer) DM-Kapellen mit.

Auf dem letzten Longplayer "The Archaic Abattoir" hingegen machte man schon mächtig von sich hören und präsentierte sich als homogene Band mit eigenem Stil und eigener Identität und wurde durchgehend mit Höchstnoten und Auszeichnungen zugeschüttet - und das mit Recht! Bliebe nur abzuwarten, ob ABORTED die selbstauferlegte Messlatte noch einmal toppen konnten und... sie können!

"Slaughter & Apparatus: A Methodical Overture" ist perfekt ausgelotet und die Spielweise des bereits erwähnten Vorgängers setzt sich auf dem sehnlichst erwarteten Nachfolger fort und wirkt in seinen einzelnen Teilen noch komplexer, noch intensiver, und vor allem - ich komme zum Ausgangspunkt meiner Ausführungen zurück - hebt sich ABORTED endgültig vom Genre-Einheits-Brei der Szene wohlwollend ab.

Ich kann nur "sascha 332" beipflichten, dieses Eisen enthält ein wahres Bombardement an absoluten Killersongs und macht definitiv keine Gefangenen. Der geneigte Hörer bekommt ausschließlich tiefste Einschläge in die Magengegend. Totalangriff pur!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leck mich fett, was ist denn mit ABORTED los? Bereits der Opener "The chondrin Enigma" nimmt absolut keine Gefangene, mit solcher einer Mordwucht wird der Hörer nach kurzem ruhigen Intro danieder geknüppelt - dazu ein passender, fetter, aber dennoch klarer Sound und man kriegt das Dauergrinsen als Knüppelfetischist nicht mehr aus der Fresse raus! Absolut geil! Mit gleichem Wums geht es auch mit "A methodical Overture" - dem Titelstück der Scheibe - weiter. Die Belgier zeigen deutlich, dass man trotz komplexer Songs auch dennoch mit Hirn und Seele zugleich arbeitet, so dass die Songs nicht langweilig werden. Vor allem zaubern die Jungs enorm viele geniale Riffs und Leads aus ihren Ärmeln, so dass man gespannt vor der Anlage sitzt und den Songs lauscht. Vor allem Fans von CARCASS dürften hier definitiv nicht enttäuscht sein, auch wenn man um einiges vielschichtiger wie die Briten agiert. Mit dem vielseitigen "Avenious" ist ABORTED übrigens ein wahrer Hammertrack mit genialen Leadgitarren gelungen! Es ist wirklich beeindruckend wie die Belgier das hohe Brachialitätslevel konsequent hoch halten, wobei dies nicht mit einer hohen Geschwindigkeit gleichzusetzen ist! Denn gerade die Abwechslung macht hier den Grund aus, weswegen "Slaughter & Apparatus: A methodical overture" so gut ausgefallen ist. So dürfte es auch keinen stören, dass bei "Archetype" sogar stellenweise Keyboards im Hintergrund zu hören sind, um eine noch bedrohlichere Atmosphäre zu schaffen. Hier sind übrigens einige megafette Riffs verbraten worden! Und auch wenn mit "Ingenuity in Genocide" immerhin ein weniger guter Song auf der Langrille enthalten ist, so zeigt man mit spätestens "Prolific murder contrivance", dass auch gegen Ende nicht geschwächelt wird. Für Fans von technischem Death Metal sollte "Slaughter & Apparatus: A methodical overture" definitiv auf der Einkaufsliste stehen!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Irgendwo in dem Grenzgebiet zwischen Grind und technischem Death Metal fühlen sich ABORTED inzwischen Zuhause. Und schon der Opener "The Chondrin Enigma" zeigt, wo die Reise hingeht. Gesanglich gibt es ein Mix aus tiefen Growls und extrem gewöhnungsbedürftigen sauberen Gesang, welcher der Band in meinen Augen jede Menge Dynamik und Durchschlagskraft nimmt, für andere aber sicherlich die nötige Frische bedeutet.

Technisch dagegen wagen die beiden Gitarristen aber hier und da einen Blick auf DEATH, ohne allerdings Chuck Schuldingers Klasse im Songwriting zu beweisen. Dass dieses Album trotzdem Spass macht, liegt vor allem an ABORTED`s Gespür für Abwechslung, was gerade in diesem Genre wirklich selten ist. Und nicht jede Band ist in der Lage einen Hit wie "Avenious" auf CD zu bannen. Weiteres Highlight ist ganz klar das erdrückende "The Foul Nucleus of Resurrection". Insgesamt positionieren sich ABORTED mit "Slaughter & Apparatus: A Medical Overture" aber eher im technischen Death Metal und erinnern an NECROPHAGIST, als dass es hier echten Grind gibt. "Slaughter & Apparatus: A Medical Overture" ist sehr gut, es gibt aber noch Luft zum Prädikat "überragend".
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren