Facebook Twitter Pinterest
EUR 42,54 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von samurai media

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 42,63
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: KELINDO³
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Slade Alive! [24bit Remaster] Import, Limited Edition, Original Recording Remastered

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 42,54
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, Original Recording Remastered, 15. Januar 2007
EUR 42,54
EUR 42,54
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch samurai media. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 42,54

Hinweise und Aktionen


Slade-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (15. Januar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition, Original Recording Remastered, Import
  • Label: Airmail Japan
  • ASIN: B000LPR32C
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.521.983 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Hear Me Calling
  2. In Like a Shot From My Gun
  3. Darling Be Home Soon
  4. Know Who You Are
  5. Keep on Rocking
  6. Get Down with It
  7. Born to Be Wild


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von uwessel am 17. Oktober 2004
Format: Audio CD
Für mich ist "Slade-Alive" nicht nur das beste Slade-Livealbum, sondern eines der besten Rock-Livealben aller Zeiten, zudem mit einen für damalige Verhältnisse genialen Sound! Es wurde im Studio vor ein paar hundert Fans eingespielt, die jedoch dermaßen begeistert dabei sind, dass es eine wahre Freude ist.
Ebenso wie Slade selbst, die derart abrocken, als wollten sie Hard-Rock, Metal und Punk auf einmal erfinden!!
Und das Kuriose: bis auf Get down and get with it, befindet sich nicht ein Chart-Hit auf der Scheibe, aber dafür entschädigen die phänomenalen Coverversionen wie Born to be wild, Hear me calling und Darling be home soon! Weltklasse!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Slade's erste und (wohl) beste Livescheibe!! Für die damaligen
Aufnahmemöglichkeiten soundtechnisch brillant!(aufgenommen live vor 100-200 hundert Fans im Studio)Besonders herausragend: eine der besten Versionen von STEPPENWOLF'S "Born to be wild" und Slade's erster Charterfolg "Get down with it"! Zwar haben Slade weder (offiziell) den Punk, noch Metal erfunden (diese Begriffe gab's dammals wohl auch noch nicht), jedoch vereint diese Scheibe beide Elemente!! Keep on Rockin'!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Slade hatte 1971 bis 74 konstanten Stammplatz in den deutschen Top-Ten und waren damit Pioniere, den Hardrock jedermann bekannt zu machen.
Ich meine, man sollte mindestens 2 CDs der Gruppe besitzen. Einen Hitzusammenschnitt und dieses tolle Live Album. Es entstand noch vor den ganz großen Erfolgen. Außer einer Version von "Get down and get with it" sind keine Hits drauf. Die Stücke sind für Slade-Verhältnisse recht lang, die Stimmung und das Feedback im Publikum erscheint intim. Die Zuhörer in der Tanzhalle scheinen die Gruppe gut zu kennen. Anspieltips: "Shot from my gun" und die originelle, laute und mitreißende Version von "Born to be Wild", die scheinbar alles niedermäht. Die kreischende Stimme von Noddy Holder, die lauten Gitarren und die für Popverhältnisse recht ungewohnte Geige ergeben einen Sound, der auch heute noch seine Liebhaber hat.
Trotz Heavy-Massenproduktionen seit 25 Jahren erinnern sich viele gerne an Slade. Dieses Album dürfte auch AC-DC Fans interessieren. Es klang so laut und schrill, daß man zu jener Zeit es nur wenigen vorspielen konnte. Die Songs sind melodiös und sonst meist auf keinem Slade-Werk zu finden.
Mit "It's alive - Ramones" und "Status Quo Live 1976" gehörte "Slade Alive" meiner Ansicht zu den 3 besten Live-Alben des unkomplizierten Hard-Rock der Siebziger.
Thomas Richter
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. Hautz am 4. Dezember 2003
Format: Audio CD
Das waren noch Zeiten. Nachdem sie eine Fernsehaufzeichnung eines ihrer ersten Hits machten gingen sie zur Feier des Tages in ein kleines Studio mit ein paar Hundert Zuschauern und legten so richtig los. Mag das Ganze (bis auf den begnadeten Bassisten Jimmy Lea) ein wenig instrumental hölzern klingen..., da geht die Post ab. Noddy Holders unerreichtes Röhrenorgan, stampfende Rythmen und ein entusiasmiertes Publikum (und das ohne richtige Slade-Hits). Das ist eines der puristischten und direktesten Live-Albums die je aufgenommen wurden. Keine Overdubs, keine nachträglichen '"Verschönerungen". Eines der Highlights: "Darling be home soon". Immer noch eines meiner Top-Live-Alben
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Linda99 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Dezember 2010
Format: Audio CD
So kann man "Slade Alive" kurz beschreiben. Es gab 1972 für uns Jugendliche "Slade" und es gab die Konkurrenzband "Sweet". Wer zur letzteren Fraktion gehörte, liebte auch die "Osmonds", "T-Rex" und ähnliche Bands. Die Slade-Fraktion tendierte deutlich zu den seit 1970 aufstrebenden Hardrockern "Led Zeppelin", "Black Sabbath", "Humble Pie" und Bluesern a la "Johnny Winter" oder den "Allman Brothers".

Das sehr gute Album "Alive" wurde in den Londoner "Command-Studios" (three-night run) live vor ein paar Hundert Zuschauern aufgenommen, die mindestens genauso energiegeladen waren, wie Slade selbst. Die sieben Titel, vier Cover von "Ten Years After", "Bobby Marchan", "Lovin Spoonful", "Steppenwolf" und drei eigene Nummern des Albums waren schon immer ausnahmslos gut; das Album fasziniert heute noch, wie schon 1972 und war damals für mich sowieso ein Pflichtkauf.
Ohne irgendwelche Overdubs und Produktionskosten von nur ein paar Hundert English Pounds kam das Album mühelos in die englischen Charts, blieb ganze 58 Wochen dort und erreichte locker Platz 2.

Der Opener, TYA's "Hear Me Calling", beginnt verhalten, ist aber dreimal so hart, wie das Original. Ein schöner Titel ist auch "Darling Be Home Soon" von Lovin Spoonful mit Noddy Holders's berühmtem Rülpser. "Keep On Rocking" ist ein Slade-Rock'n Roll erster Güte, bei dem Noddy Holder's Screaming Vocals richtig zur Geltung kommt und er das Command-Publikum ordentlich anheizt. Ähnlich vollendet konnte das 1972 nur noch Steve Marriot von "Humble Pie", bei denen das Publikum auch immer mit in die Liveshows einbezogen wurde
...Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren