Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Skyfall
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Skyfall

19. Oktober 2012 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 9,19 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
5:14
30
2
2:22
30
3
2:32
30
4
1:18
30
5
1:50
30
6
1:26
30
7
3:22
30
8
0:56
30
9
1:04
30
10
1:31
30
11
4:58
30
12
2:29
30
13
3:20
30
14
4:46
30
15
1:13
30
16
1:58
30
17
1:32
30
18
1:29
30
19
2:32
30
20
2:14
30
21
2:49
30
22
2:02
30
23
2:32
30
24
2:22
30
25
3:21
30
26
3:53
30
27
2:39
30
28
5:11
30
29
1:48
30
30
2:21
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. Oktober 2012
  • Erscheinungstermin: 19. Oktober 2012
  • Label: Sony Classical
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:17:04
  • Genres:
  • ASIN: B009TFV9SY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen 71 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.268 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als Thomas Newman dieses Jahr für Skyfall für den Oscar nominiert wurde, war ich erstmal überrascht, da dieser Soundtrack im Vorfeld bei den Voraussagen und Spekulationen wenig bis gar keine Rolle spielte.
Nachdem ich mir den Soundtrack besorgt hatte, war ich absolut begeistert und habe sofort verstanden, warum er nominiert wurde.

Ich bin schon ziemlich lange ein Fan von Thomas Newman und schätze ihn als Komponist mehr als z.B. Hans Zimmer. Das liegt hauptsächlich daran, dass er wirklich einen ganz eigenen Stil und einzigartige Klangfarben in seinen Kompositionen hat, welche z.B. durch ungewöhnliche Percussions und elektronische Elemente erzeugt werden.

Hier hat mich Newman nochmal vollkommen positiv überrascht, da er hier gezeigt hat, dass er auch auf meisterhafte Weise einen Action-Soundtrack komponieren kann. Bei vielen Filmmusikkomponisten kommt es bei Actionszenen häufig dazu, dass die Filigranität der Komposition verloren geht und die Action mit relativ plumpen Mitteln erzeugt wird.
Genau das ist hier aber nicht der Fall. Newman hat für die Actionszenen mit Einfallsreichtum eine abwechslungsreiche und mit Liebe zum Detail gestaltete Musik geschaffen.

Darüberhinaus gibt es Ausschnitte, wo Thomas Newman zeigt, dass er die seltene Fähigkeit besitzt genau auf den Punkt zu komponieren. D.h. die kompositorischen Elemente sind nicht zu viel und nicht zu wenig, kein Ton wirkt überflüssig und im Gesamten ergibt sich ein perfekt abgerundetes Werk, das in dieser Weise niemand besser machen könnte. Hier seien insbesondere der Anfang vom Titel 13 ("Komodo Dragon") und der Titel 20 ("Tennyson") erwähnt.

Der Titel 20 belegt auch beeindruckend den Einfallsreichtum von T.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich muss den Soundtrack von Skyfall jetzt mal in Schutz nehmen. Sicher gab es schon bombastischere Bond-Musik, das stimmt. Dennoch handelt es sich hier nicht um seichte Standardmelodien zum Zurücklehnen!

Generell muss aber die Frage gestellt werden: Was ist die Funktion eines Soundtracks? Die Antwort lautet nicht, dass er alleine möglichst gut klingen muss, sondern dass er den Film unterstützt. Dieser Soundtrack untermalt die Stimmungen sehr gut, sorgt für Spannung und ist nicht zu aufdringlich. Wiedererkennungswert hat die Bond-Musik mit dem weltbekannten Thema ohnehin schon genug. Wer den Film gesehen hat und dann den Soundtrack noch einmal hört, wird ihn auch ohne Bilder nicht langweilig finden.

Ich will gar nicht behaupten, dass es sich hier um ein einzigartiges Meisterwerk handelt, das als Must-Have gilt. Aber die Kritik in anderen Rezensionen halte ich für überzogen. Mir persönlich gefällt vor allem der orientalische Einschlag sehr gut (einige Szenen spielen ja in Istanbul).
8 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine Empfehlung für alle Bond-Fans, die gleichzeitig die instrumentale Filmmusik mögen.
Sehr gut inszenierte Filmmusik, überwiegend ruhig, die "Bond-Stimmung" wird sehr gut wiedergegeben.

Kleines Minus - das Titellied von Adele ist auf diesem Album nicht enthalten - schade, das wäre perfekt gewesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nachdem John Barry nach insgesamt 11 Arbeiten zu Bond-Filmen aus der Reihe ausschied und jeweils einmal Michael Kamen ("Lizenz zum Töten" - eher Standard-80s-Action-Score) und anschließend Eric Serra (mit seinen kühlen, metallischen Klängen kongenial zum Film "Goldeneye" passend) folgten, sollte David Arnold mit "Der Morgen stirbt nie" seinen Einstand als neuer Stammkomponist der Bond-Filme geben. Spätestens mit seinem zweiten Film "Die Welt ist nicht genug" fand er eine perfekte Mischung aus John Barry-Reminiszenzen und eigenständigen Electronic-Bestandteilen. Mit dem durch die Verpflichtung Daniel Craigs gesetzten Kurswechsel fand auch David Arnold schließlich in "Casino Royale" und "Ein Quantum Trost" eine neue musikalische Sprache für den Geheimagenten seiner Majestät. Dennoch wirkt beispielsweise das Stück "Night at the Opera" aus dem "Quantum"-Score wie eine moderne Antwort auf John Barrys genialen "Space March" aus "Man lebt nur zweimal". Für "Skyfall" wurde Arnold jedoch durch Sam Mendes' Hauskomponisten Thomas Newman ersetzt - und das merkt man dem Score und somit dem, an und für sich sehr starken, Film leider jede Sekunde an. Weg ist ein Großteil der Eleganz, die David Arnolds Soundtracks trotz zum Teil hektischer Drum'n'Bass-Parts stets versprühte. Während in der Geschichte der Filmreihe Komponisten, die aus verschiedensten Gründen für John Barry einsspringen mussten konsequent eigene Wege suchten (Beatles-Produzent George Martin für "Leben und sterben lassen" beispielsweise den Blaxploitation-Einfluss des Films durch Funk- und Soul-Elemente erhöhte), setzt Newman keinerlei eigene Zeichen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Es gibt gute und es gibt weniger gute Soundtracks, natürlich auch bei Bond-Filmen. Das Problem der weniger guten Soundtracks ist meist, dass sie ohne das Bild nicht funktionieren. Die Musik wird heute viel zu oft einfach dem jeweiligen Moment angepasst und dem Hörer fehlt der Zusammenhang. David Arnold hatte zwar mit "Tomorrow never dies" recht stark angefangen, aber später auch diese Klasse nur noch sehr sporadisch mit einzelnen Tracks erreicht. Auch bei "Skyfall" von Thomas Newman ist das leider so. Was hier fehlt, sind in sich geschlossene Stücke, in denen man eine Melodie erkennen kann. Leitmotive sind gänzlich nicht vorhanden und das Jamens Bond Thema - auch wenn man es nach 23 Filmen schon in allen Variationen gehört hat - ist trotzdem noch immer das Nonplusultra für jeden Bond- und Bond-Soundtrack-Fan und wird hier mehr als sparsam eingesetzt. Was waren das noch für Zeiten, als Genies wie John Barry, Marvin Hamlish oder Bill Conti am Werk waren. Es gab immer Leitmotive (genial hier z.B. Bill Conti: An nur zwei Tönen kann man sofort den Film erkennen), für sich stehende und wirkende Melodien und selbst in Actionszenen brillant arrangierte Tracks. Davon merkt man bei Skyfall nichts. Und natürlich ist es auch ein Ärgernis, dass wieder einmal der Titelsong, in diesem Fall furios von Adele dargeboten, nicht auf dem Soundtrack enthalten ist. Es geht eben doch immer mehr um Geldmacherei, diese Vorgehensweise wäre früher undenkbar gewesen (der Goldfinger Soundtrack ohne Titelsong???). Um es kurz zu machen: Skyfall ist für mich mit der schwächste Bond Soundtrack, in etwa gleichzusetzen mit Quantum of Solace (hier gibt es wenigsten mit dem Titel "A night at the opera" eine kleine Rückbesinnung auf die früheren Herangehensweisen). Lieber den Film selbst noch 100 Mal anschauen!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden