Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17
The Sky Moves Sideways (Special Edition)

The Sky Moves Sideways (Special Edition)

1. April 2011
4.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 1. April 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 6,39
EUR 6,39
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 15,90
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
18:39
Nur Album
2
5:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
5:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
1:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
16:48
Nur Album
6
34:42
Nur Album
7
5:01
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
16:18
Nur Album
9
4:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 2011
  • Erscheinungstermin: 1. April 2011
  • Label: Kscope
  • Copyright: ℗© Snapper Music
  • Gesamtlänge: 1:49:22
  • Genres:
  • ASIN: B004VL1G5W
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.497 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
CD1
Da gibt es für mich überhaupt keinen Zweifel: "The Sky Moves Sideways" ist ein absolut tolles Album, welches sich musikalisch und atmosphärisch im Soundsektor von Pink Floyd bewegt. Bei Wikipedia habe ich ein Zitat gelesen, in dem Steven Wilson so seine Bedenken zu der musikalischen Nähe von Pink Floyd äußert:

“I can’t help that. It’s true that during the period of The Sky Moves Sideways, I had done a little too much of it in the sense of satisfying, in a way, the fans of Pink Floyd who were listening to us because that group doesn’t make albums any more. Moreover, I regret it.”

Dennoch, als Liebhaber der floydschen Musikwelt, habe ich mich über dieses Album von Porcupine Tree besonders gefreut. Denn das Album ist so ungemein gut! Es lehnt sich stilistisch an Pink Floyd an und ist dennoch kein Imitat. Der Titelsong "The Sky Moves Sideways" ist in zwei Phasen unterteilt und damit dauert das Stück 34:87 Minuten. Kkeine dieser Minuten wird langweilig. Wenn man Progressiv Rock gerne hört, dann sollte man sich diesen Song unbedingt einmal anhören. Die wunderbaren Gitarrenklänge sind anhaltend gut und ungemein sauber gespielt. Der zweite Song des Albums "The Moon Touches Your Shoulder" ist eine tolle Ballade, die nicht nur die Schulter sondern vor allem die Seele auf ergreifende Weise berührt.
Der dritte Song ist ein sehr kurzes Instrumentalstück, der zur Phase zwei des Titelsongs überleitet.

CD 2
Auf der zweiten CD befindet sich die alternate Version des Titelsongs und zwar komplett in einem Rutsch gespielt. Es folgt mit "Stars Die" ein mit 5:01 Minuten schönes und eingängiges Stück. Hier gefällt mir der kräftig gespielte Bass besonders gut.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das dritte Album - The Sky Moves Sideways - war das erste Album, das Porupine Tree komplett als Band einspielte. Unverkennbar bleibt allerdings das Markenzeichen, dass sich die Band wieder einmal musikalisch in eine völlig andere Richtung bewegt. So vermischt Mastermind Steven Wilson auf dieser Scheibe Art-Rock-Elemente gekonnt mit psychedelischen Sounds zu einem atmosphärischen und einheitlichen Klangkosmos zusammen, der an einigen Stellen aufgrund seiner schwebenden Keyboards und melancholisch-tristen Vokals durchaus Parallelen zu der Musik von Pink Floyd aufweist. Auch die Anzahl von nur fünf Titeln, sowie die Länge der Songs - der geteilte Titeltrack geht in der ersten Phase 18.39 Minuten und in der zweiten 16.48 Minuten - lassen darauf schließen, dass es sich hier nicht wirklich um radiotaugliche Musik handelt, obwohl ich sie gerne mal im Radio hören wollte.

Nachdem bereits - Up The Downstairs - als Doppel-CD in einer sehr schönen und handfesten Buch-Edition remastert und mit allen Texten wiederveröffentlicht wurde, beglückt Steven Wilson uns also jetzt auch mit einer lohnenswerten Wiederveröffentlichung von - The Sky Moves Sideways. Auch dieser Edition wird ein zweiter Silberling beigefügt, der eine fast 35-minütige und absolut hörenswerte Alternativ-Version des Titeltracks enthält. Ebenfalls darauf enthalten ist der Titel - Stars Die - der bisher nur auf der "Best-Of-Box" - The Delerium Years - von 2002 veröffentlicht wurde. Die beiden Moonloop-Songs oder besser gesagt Soundsamples sind ebenfalls eine dankbare Zugabe für alle Fans, um ihre Sammlung zu komplementieren.

Bleibt für mich an dieser Stelle nur noch zu hoffen, dass bald noch mehr Archivmaterial von dieser tollen Gruppe oder aus dem Hause Wilson veröffentlicht wird, denn das ist alles absolut zeitlose und hochanspruchsvolle Musik mit 100-prozentiger Suchfaktorgarantie.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leider haben ja Pink Floyd den Laden wegen Reichtum geschlossen, und der Keyboarder ist ihnen sowieso abhanden gekommen. Dennoch gibt es Leute, die nicht müde werden, Klassiker wie "Dark Side Of The Moon" oder "Wish You Were Here" aufzulegen, und sich fragen, ob es denn nicht noch mehr so schöne Musik gibt. Natürlich gibt es Pink-Floyd-Coverbands, die ganze Konzerte notengetreu nachspielen (da kann man auch die Original-CD einwerfen), und es gibt Bands, die haargenau so klingen (RPWL. beispielsweise).
Aber wenn man sich fragt, wie Pink Floyd geklungen hätten, wenn sie nach den obengenannten Platten und "Animals" nicht abgebogen wären in Roger Waters' Vergangenheitsbewältigungslieder, dann sind Porcupine Tree und "The Sky Moves Sideways" definitiv die Antwort. Nie haben Porcupine Tree floydiger geklungen (auch wenn Bandchef Steven Wilson diesen Vergleich gar nicht mag), und dennoch sind sie vollkommen eigenständig. Keine Note ist bei Pink Floyd geklaut, es ist mehr die musikalische Haltung, die das Werk klingen läßt wie eine Aufnahme aus jenem Paralleluniversum, in der Gilmour 1979 die Macht bei Pink Floyd übernommen hat. Der Aufbau der Platte ist ganz ähnlich wie bei "Wish You Were Here" - eine überlange, träumerisch schwelgende, mit phantastischen Gitarrenausflügen garnierte und zweigeteilte Suite rahmt kürzere Stücke ein, von denen eines ein echter Stampfer und eines ein zartes Lied ist. Wer Gilmours Stratocastersoli mag, wird Wilsons Arbeit hier lieben, und Barbieris Keyboards unterfüttern das ganze Album mit raffinierten Klängen. Mit "Moonloop" ist auch ein Stück enthalten, das wie eine bewußtseinsverändernde Substanz wirken kann.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden