Facebook Twitter Pinterest
The Sky Is the Limit ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Sky Is the Limit

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,35 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 22. Juni 2007
EUR 15,35
EUR 6,19
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
18 neu ab EUR 6,19 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,44

Hinweise und Aktionen


Evidence One-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Sky Is the Limit
  • +
  • Tattooed Heart
Gesamtpreis: EUR 24,23
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. Juni 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B000PMGA3E
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 566.931 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The Sky Is The Limit
  2. Mr. Madness
  3. The Luxury Of Losing Home
  4. Won't Sleep Alone
  5. Propaganda
  6. Can't Fight The Past
  7. Gallery Of Broken Glass
  8. Rain Road
  9. Mindmines
  10. Raging Winds


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bin absoluter Frontline-Fan und habe durch Zufall erfahren, dass Robby Böbel auch Evidence One produziert. Meiner Meinung nach noch besser als Frontline. Mit das Beste, was ich in meiner 500-Stück-CD-Sammlung habe. Habe mir dann auch sofort die beiden anderen CD's von Evidence One besorgt. Alle 3 CD's verkörpern Rockmusic vom Feinsten. Ich höre sie mittlerweile fast täglich und sie werden immer besser. Leider hat Robby danach nichts mehr von sich hören lassen. Mit der vierten CD (Sinsation) gab es wohl Schwierigkeiten (irgendwie sind die Aufnahmen dazu verloren gegangen - wie auch immer). Hoffe aber, dass dieses Werk noch irgendwann veröffentlicht wird, ich warte sehnsüchtig darauf!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Juni 2007
Format: Audio CD
Beim dritten Album der deutschen Melodic Metaller Evidence One mit dem Namen "The Sky Is The Limit" gibt es zwei Neuerungen: Mit AFM Records hat man ein neues Label gefunden und mit Joerg "Warthy" Wartmann einen neuen Gitarristen. Dieser ersetzt Songwriter und Gitarrist Robby Böbel, welcher mit Sänger Carsten Schulz die Songs der Platte schrieb und den Silbertaler auch gut produzierte. Warum das? Böbel steht wie ich hörte nicht gerne auf einer Bühne, will lieber produzieren und Songs schreiben. Schön, wenn sich Musiker so arrangieren können und ihrer Band irgendwie erhalten bleiben. Das Coverartwork von Thomas Ewerhard ist wieder mal spitze und ein echter Hingucker, wo die Artworks der Vorgängeralben gut integriert wurden.

Musikalisch ist alle beim Alten geblieben! Eine Mischung aus Hard Rock und Melodic Metal wird dem Hörer wie bei den Vorgängeralben präsentiert. Dabei fällt vom ersten Song auf, dass Evidence One gerne aufs Gaspedal drücken und so den Stücken etwas mehr Durchschlagskraft verleihen. Aufgelockert wird das dann durch Midtemposongs. Wie immer steht Carsten Schulz mit seiner rauen, markanten Stimme über den Songs und drückt ihnen zu jeder Sekunde seinen Stempel auf. Evidence One sind eine der wenigen neueren Bands, wo ich nach 10 Sekunden sage kann, wer da spielt! Dieses Merkmal haben meiner Meinung nach nur Bands, die eigenständig und einzigartig sind. Evidence One klingen halt nicht wie X oder Y, sie haben ihre Nische gefunden! Hier gibt es keinen "Balladenoverkill", sondern Hammersongs wie "Won't Sleep Alone" , "Propaganda" oder der Titelsong und Opener "The Sky Is The Limit" um nur 3 von 10 zu nennen. Diese Songs stecken voller Ohrwurmmelodien und starken Refrains und sollten die Band endgültig zu einer festen Größe im Business werden lassen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Das 3.Album ist oft der Karrierescheideweg, das den Daumen nach oben oder unten gehn lässt. Nach den beiden vielbeachteten, zu recht hoch gelobten ersten beiden Alben, sollte nun mit The Sly is the Limit das Meisterstück folgen. Evidence One haben einen Musikstil, der zwischen balladenfreundlichem Melodic-Rock und reinem Heavy Metal angesiedelt ist(erinnert mich sehr an die Band BISS oder auch an Rob Rock), dazwischen wird die ganze Bandbreite musikalisch abgegrast - herausstechen kann dabei die markante nöhlige raue Stimme von Sänger Carsten (Lizard) Schulz. Mit der Hardrock-Hymne "The Sky is the Limit" und dem furiosen flotten Heavy Metal-Kracher "Mr. Madness" geht es auch gewaltig feurig los, die nachfolgenden belanglosen balladesken "The Luxery of Losing hope" und die zu gewollt wirkende Powerballade "Wont sleep alone" nehmen dann allerdings Tempo und Härte wieder deutlich weg, der Rest der bemühten Songs ist dann auch nicht mehr der Rede wert, wobei hie und da schon noch mal was brauchbares haraussticht -aber dieses saustarke Anfangs-Niveau der ersten beiden Songs nimmt die Scheibe nie mehr wieder auf.
Ein Problem war immer, dass Evidence One nicht als echte Band, sondern als Projekt einiger deutscher Szene-Stars begonnen hat, dadurch leider viel zu wenig auf dem Live-Sektor unternommen wurde, weil die Mitglieder in ihren eigenen Bands und anderen Projekten noch beschäftigt waren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hi volks,

nachdem ich mich tierisch über die neue "Ozzy" und die neue der "Scorpions" geärgert habe, kann ich den Herren nur empfehlen sich einmal das neue Machwerk von "Evidence One" anzuhören.

Nämlich so sollte (muss) Hard Rock /Metal klingen und nicht anders und man spürt diesen Willen, diesen "Hunger" den andere Bands nicht mehr haben !!

Ich bin schon stolzer Besitzer der ersten beiden Scheiben (Criticize the Truth und Tattooed Heart), aber was die Jungs um Carsten "Lizard" Schulz hier aus dem Hut zaubern ist perfekt gemachter Hard Rock / Metal aus deutschen Landen.

Die Produktion durch den früheren Gitarristen Robby Böbel ist absolut Fett und auch der neue an der Klampfe Jörg Warthmann kann restlos überzeugen. Die Band harmoniert perfekt und haben auch den Wechsel zu AFM-Records nahtlos eingefädelt. Mit so einem Backkatalog und der neuen Scheibe sind "Evidence One" ganz klar auf dem Weg zur Spitze und ich glaube ganz fest dass sie diese auch erreichen.

Ganz klar ihr Meisterstück und "alle" Songs überzeugen. Neben dem Opener und Titelstück "The Sky is the Limit" können noch weitere Songs wie "Mr. Madness", "Propaganda" oder auch "Gallery of broken glass" absolut abräumen.

Desweiteren ist das Cover alleine schon den Kauf dieser Scheibe wert. Die Macher haben auch hier eine Glanzleistung abgeliefert. Auf der Lim. Edition befinden sich außerdem noch ein Bonus Track und das Video zu "The Sky is the Limit".

Fazit: Mit 5 Sternen eigentlich unterbewertet, ist "The Sky is the Limit" ein absoluter Pflichtkauf für alle Hörer von Hard Rock bzw. Melodic Metal.

Bleibt zu hoffen, dass die Jungs auch auf deutschen Bühnen endlich wieder ihre Klasse zeigen können!

Ich jedenfalls freue mich schon auf die Zukunft und weitere solche Klasse Alben einer hungrigen Band.

Child of Insanity
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren