Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
40
4,3 von 5 Sternen
Preis:4,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. April 2014
Trinksprüche aus der Weltliteratur von zum Bespiel der gute Platon wusste schon bestens Bescheid wie es steht und geht (sofern „MANN“ noch gehen kann) mit den flüssig-feuchten Freuden.

Vorneweg eine kurze Einleitung in die Trinkkultur. Dann folgen Trinksprüche kreuz und quer durch die Weltgeschichte. Anschließend die Trink-und Sauflieder der Nordmänner.

Toll gemacht mit netten Zeichnungen. Das Paper ist seitlich gefleckt und so auf „ALT“ (net das Bier) getrimmt. Noten dazu werden nicht serviert. Bei einigen auch nicht nötig, denn es ist eh nur ein Sprechgesang.

„Solange man nüchtern ist...“ von Goethe habe ich noch nie gehört, dass es gesungen wird. Meist immer vorgetragen lauthals brüllend oder mit falschem Textbausteinen gespickt vor gebrabbelt. Kein Wunder es ist auch ein Gedicht. Steht hier aber unter Sauflieder gelistet.

Vom guten, alten Stiefellied „Stiefel muss sterben ist noch so jung“ ist hier der Originaltext angegeben um 1872. Das Lied wird allgemein mit diesem Text so nicht gesungen. Kenne es in gut einem Dutzend verschiedenen Textversionen und mindestens 4 verschiedenen Melodien.

Genauso vom altbekannten Prosit-Song ist hier auch die originale Textvariante mit dabei. Den letzten beiden Zeilen mit „Schenkt ein, trinkt aus....“ wird überhaupt nicht mehr in den Bierzelten mit geplärrt. Die kennt glaub niemand mehr. „Junkers Kneipe“ ist hier auch in der ursprünglichen Textversion vorhanden. Davon existieren auch einige Varianten.

►►► FAZIT: ◄◄◄

Tolles Büchle, gefällt mir und das für den Preis? Es sind nur die Texte der Lieder vorhanden und keine Noten mit bei. Es ist ja auch kein Gesangsbuch. Die Melodie dürfte kein Problem sein. Einfach einen geübten Bierzelt-Gänger mal befragen. Kenne Typen, die kannst fragen was willst, die kennen gar nix. Im Bierzelt ab 3 Promille im Schatten sind sie textsicherer als der Sänger der Kapelle!

Für mich ein kleines aber feines Buch. Toll gemacht und ein Bewahrer, der guten, alten barbarischen Traditionen und Riten....Prost...öh...Skal!
55 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Für positiv halte ich es, dass die Lieder und Sprüche authentischen Quellen entnommen sind.
Wirklich schade finde ich, dass den Liedtexten keinerlei Melodie- oder Notenangaben beigefügt sind. Ich kenne zwar das ein oder andere von meinen Großeltern, allerdings hilft das für den Rest nicht weiter. Für den Preis lässt sich da allerdings nichts dagegen sagen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Ansprechend gestaltetes kleines Büchlein mit einigen bekannten, aber auch einigen unbekannteren Trinksprüchen. Wer sich für Mittelalter & Co begeistern lässt findet in diesem Buch sicherlich den ein oder anderen Mehrwert. Das Buch will unterhalten und sollte auch nicht anders verstanden werden, für knapp 5 Euro kann man da auch nicht viel falsch machen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Buch ist nett aufgemacht und geht erst einmal ganz allgemein auf die Trinkkultur ein - allerdings sehr oberflächlich.

Was dann an Trinksprüchen folgt, ist nicht immer so alt.

Die Trinksitten der Nordmänner und der Wikinger sind ausführlich dargestellt. Am interessantesten sind die Lieder, die teilweise der Edda entnommen sind.

Die Sauflieder, denen ein letztes Kapitel gewidmet ist, stammen aus mehreren Jahrhunderten und sind teilweise bekannt.

Hübsch in Sepia illustriert ist das Buch auch.

Insgesamt 4 Punkt und auf jeden Fall das Geld wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Skål? Leider sind in diesem Büchlein auch die "Sauflieder" zu "Trinksprüchen" degradiert worden. Es ist ja ganz nett, den Text des einen oder anderen Liedes mal durchzulesen. Aber unter Saufliedern verstehe zumindest ich wirklich Lieder. Und die bestehen nun mal aus Text und Melodie. Ohne Noten für einen geselligen Abend oder eine Lagerfeuerparty wertlos. Es sei denn man grölt den Text behelfsweise zu La Paloma, der Schwedischen Nationalhymne oder dem Walhallamarsch. Ich kann mir zudem lebhaft vorstellen, dass die Nordmänner sich über so tolle "Sauflieder" wie vom Sabinchen, welches ein Frauenzimmer war (S.102) oder bspw. vom Wirtshaus an der Lahn (S.120) derart amusiert hätten, dass das Büchlein schleunigst im nächstbesten Feuer verschwunden wäre. Da kann ich nur noch auf "echt" wikingisch sagen: Ergo bibamus! (S. 94)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2016
Dieses Buch verspricht Dreierlei:
1. Eine Sammlung alter Trinksprüche
Von wenigen schönen Trinksprüchen abgesehen, ist es lediglich eine unstrukturierte Sammlung von Aussprüche, die mehr oder weniger berühmte Leute oder der Volksmund über Alkohol und das Trinken gemacht haben. Wenig inspirierend.
2. Eine Darstellung von Trinksitten bei den Nordmännern
Dieser Teil ist deutlich der beste des Buches. Auf drei Seiten werden einige wenige Aspekte beleuchtet. Diesen 3 Seiten verdankt das Buch meinen zweiten Stern.
3. Eine Sammlung alter Trinklieder
Leider werden keine Noten oder andere Hinweise auf einen möglichen Melodieverläufe gegeben, so dass die Lieder schlicht als Gedichte daher kommen. Während einige wirklich alt sind und von daher auch interessant zu lesen, erinnern viele doch eher an das Liedgut weinseliger Rhein-Urlauber oder an Schützenfeste in ländlichen Gegenden. Wirklich zum Abgewöhnen..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Schönes Buch, nette Aufmachung. Ich persönlich hätte mir nur mehr Trinksprüche aus dem skandinavischen Gewünscht (was ich anhand des Buchtitels auch irgendwie erwartet hatte...).
Aber sei es drum, ist schön anzusehen und es ist sicher für jeden was dabei.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2016
Kann den anderen Rezensionen im Großen und Ganzen zustimmen. Das Buch ist witzig gemacht, der Einband sieht außerdem sehr stabil und hochwertig aus. Leider sind keine Noten bei den Texten dabei. Ich denke, das liegt daran, das der kleine verlag nicht sehr viel Geld in die Hand nehmen konnte, was sich auch in dem kleinen Preis widerspiegelt. Urheberrechte für Noten sind allerdings häufig sehr rigoros verteilt und die veröffentlichung ist teuer. Als kleines Mitbringsel für einen Skandinavien-begeisterten Menschen auf jeden Fall geeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Dieses Buch vereint alte Trinksprüche, Sauflieder, aber auch Weisen, die in früheren Zeiten beim gemeinsamen Trinken gerufen oder gesungen wurden. Es legt einen Schwerpukt auf die Nordmänner, führt aber auch Sprüche aus der Antike, dem Mittelalter und der früheren Neuzeit auf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Hatte mir etwas mehr darunter vorgestellt, aber bin zufrieden. Die Sauflieder sind teilweise Geschichten/Lieder aus der Edda, was nicht schlecht ist, aber ich hatte eben an typische Sauflieder gedacht, als ich es kaufte ... Gesamtkonzept ist jedoch passend und ich denke es bringt lustige Abende hervor ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden