Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 15,79 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 13 auf Lager Verkauft von Empor
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 15,78
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
In den Einkaufswagen
EUR 15,81
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: buy smart -24-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Six Motets


Preis: EUR 15,79
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Mai 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 15,79
EUR 15,77 EUR 2,98
Nur noch 13 auf Lager
Verkauf und Versand durch Empor. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
11 neu ab EUR 15,77 2 gebraucht ab EUR 2,98

Hinweise und Aktionen


Andrew Mackay-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (18. Mai 2001)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B00005B0CY
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.808.500 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Der Geist hilft
  2. Der aber die Herzen
  3. Du heilige Brunst
  4. Komm, Jesu komm
  5. Drum schliess ich
  6. Lobet den Herren
  7. Halleluja
  8. Fantasia super Jesu, meine Freude BWV 713 (Kirnberger-Choral)
  9. Jesu, meine Freude
  10. Es ist nun nichts verdammliches
  11. Unter deinem Schirmen
  12. Denn das Gesetz
  13. Trotz dem alten Drachen
  14. Ihr aber seid nicht fleischlich
  15. Weg mit allen Schätzen
  16. So aber Christus
  17. Gute Nacht, o Wesen
  18. So nun der Geist
  19. Weichet, ihr Trauergeister
  20. Fürchte dich nicht, ich bin bei dir BWV 228 (Motette)
  21. Singet dem Herrn
  22. Wie sich ein Vater
  23. Lobet den Herrn - Halleluja

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Johann Sebastian Bachs sechs Motetten BWV 225-230 können als ein Gipfelpunkt ihrer Gattung gesehen werden. Ähnlich wie etwa im Fall der Choralkantaten widmete sich Bach hier einem Genre, das zur Zeit seines Wirkens eigentlich gar nicht mehr aktuell war. Unbeirrt durch den Vorwurf des Anachronismus, der ihm vor allem in Leipzig oft zu Ohren gekommen sein wird, schuf er auch in dieser Gattung exemplarische Kompositionen von unerreichbarer Meisterschaft. Übrigens zählen die Motetten zu den wenigen Vokalwerken Bachs, die über seinen Tod hinaus ständig präsent blieben, namentlich im Repertoire des Leipziger Thomanerchores, wo sie u.a. Wolfgang Amadeus Mozart bei einem Besuchs der sächsischen Metropole zu höchster Bewunderung veranlassten.

Seit Anfang der 80er-Jahre machte sich der amerikanische Ensembleleiter und Pianist Joshua Rifkin zum Hauptwortführer einer aufführungspraktischen Richtung, die von einer ursprünglich solistischen Sängerbesetzung der meisten Bach'schen Vokalwerke ausgeht. Zwar ist diese Praxis keineswegs so widerspruchslos beweisbar, wie Andrew Mackay es im Beihefttext zu der vorliegenden CD darstellt, aber ihr großer Reiz ist nicht zu leugnen: Die einfache Besetzung ermöglicht und fordert recht rasche Tempi, wodruch große Bögen hörbar werden. Gleichzeitig gewinnen die Stücke auch in puncto Durchsichtigkeit der polyphonen Struktur. Ferner lassen sich Errungenschaften der historischen Aufführungspraxis wie die flexible Orientierung der Artikulation an der Sprache mit einer kleinen Zahl versierter Profis viel besser umsetzen als mit einem größeren Chor.

Bereits 1997 präsentierte Konrad Junghänel mit seinem Ensemble Cantus Cölln eine solistische Version der sechs Motetten, verstärkt allerdings durch eine einfache Instrumentalbesetzung, wodurch die ebenfalls sehr kontrovers diskutierte Frage nach mitwirkenden Instrumenten berührt wird. Mit der vorliegenden CD geht das englische "Sarum Consort" unter Leitung von Andrew Mackay noch einen Schritt weiter, indem hier die einfache Sängerbesetzung nur von der Continuoorgel begleitet wird. Das Ergebnis ist eine wunderbar kammermusikalische Einspielung der komplexen Stücke; die Sänger brillieren durch große Geschmeidigkeit in der Linienführung. Allerdings ist die Darbietung deutlich steriler als bei der genannten Cantus-Cölln-Einspielung, bedingt durch eine instrumentalere Stimmführung mit weniger Rücksicht auf den Text. Besonders die Sopranlage leidet unter dieser Problematik, die wohl im Einzelfall auch gesangstechnische Ursachen hat. Daher kann insgesamt trotz lobenswerter Konzeption und guter Gesamtleistung kein völlig uneingeschränktes "Ja" zu dieser Neuveröffentlichung ausgesprochen werden, besonders im Hinblick auf die hoch qualifizierte, unmittelbarer fesselnde Version Konrad Junghänels. --Michael Wersin

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern


Kunden diskutieren