Facebook Twitter Pinterest
EUR 8,15
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Sinola [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,15
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
In den Einkaufswagen
EUR 9,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: wernernickl
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sinola [Blu-ray]

4.2 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 8,15
EUR 5,14 EUR 6,96
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Sinola [Blu-ray]
  • +
  • Ein Fressen für die Geier [Blu-ray]
  • +
  • Der Texaner [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 25,09
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Clint Eastwood, Robert Duvall, John Saxon, Don Stroud, Stella Garcia
  • Regisseur(e): John Sturges
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Italienisch (DTS 2.0 Surround), Deutsch (DTS 2.0 Surround), Englisch (DTS HD 2.0 Mono), Französisch (DTS 2.0 Surround), Spanisch (DTS 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Mandarin, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Thailändisch, Türkisch, Ungarisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 1972
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00BNBFVYA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.924 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Landbaron Harlan liefert sich an der mexikanisch-amerikanischen Grenze einen blutigen Weidekrieg mit einigen Mexikanern. Der Richter von Sinola steht auf der Seite des Großgrundbesitzer. ein Aufstand scheint unvermeidbar. Die Rolle des Vermittlers fällt dem Revolverhelden Joe Kidd zu, der zu ungewöhnlichen Methoden greift...

VideoMarkt

New Mexiko, Ende des 19. Jahrhunderts: Louis Charma führt eine Gruppe von mexikanisch-amerikanischen Bauern im Kampf um ihr Land an, nachdem der Beweis ihres Besitzes bei einem Brand in dem zuständigen Gerichtsgebäude zerstört worden ist. Der reiche Frank Harlan, der ebenfalls Ansprüche an das umkämpfte Land stellt, will das Rechtsystem umgehen, indem er eine Gruppe von Killern engagiert, die Charma beseitigen sollen. Revolverheld Kidd, der Harlans Angebot zunächst ausgeschlagen hat, ändert seine Meinung, als er herausfindet, dass Charmas Pferde gestohlen sind. Doch als er sieht, wie Harlan mehrere Mexikaner erschießt, muss Kidd die Motive seines Arbeitgebers überdenken. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Clint Eastwood wieder mal in einem Western, das habe ich mir gedacht als ich den Film das erste Mal in Händen hielt. Aber als Eastwood Fan habe ich mir den Film zugelegt. Und ich war wirklich positiv überrascht. Ich möchte auch nicht zuviel über den Inhalt des Films erzählen, aber Clint Eastwood spielt in diesem Western sehr überzeugend den widerwilligen "Anti-Helden", der sich erst auf die eine Seite, dann auf die andere Seite stellt und dann auf die eigene. Die Schauspieler sind auch sehr gut gewählt und die Thematik, die in dem im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg eroberten Gebieten spielt, ist auch sehr realistisch und beruht zum Teil auf Historischen Fakten. Alles in allem ein sehr guter Western, dem ich vier Sterne gebe und der für Western oder Eastwood Fans Pflicht ist. Ich hoffe mit diesen Infos positiv helfen zu können.
1 Kommentar 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dude TOP 500 REZENSENT am 30. September 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Aktuell sehr günstig zu bekommen ist die DVD dieses Eastwood-Films von 1972.

Damit kommen wir zunächst zur Bildqualität:
Hier hat man das Bild ordentlich remastered, in einigen Sequenzen ist blauer Himmel zu sehen, das sieht dann knackig und bunt aus.
Für einen Film von 1972 mehr als ordentlich!
Beim Ton darf man freilich keine Wunder erwarten.

Viele Ältere werden den Film schon einmal im TV gesehen haben, im Original heißt er "Joe Kidd", was ich persönlich passender finde.

Der erfahrene Regisseur John Sturges hat viele Genreklassiker geschaffen, darunter "Die glorreichen Sieben".

Auch Schauspielkollege Robert Duvall ist hier mit im Boot.

Dieser Western bietet guten Durchschnitt, kann aber natürlich mit Eastwood's Western-Klassikern nicht mithalten.

Für Western- und Eastwood-Fans aber allemal lohnenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Western von John Sturges ist aus dem Jahr 1972.
Die Handlung:Joe Kidd(Clint Eastwood) wird wegen Wilderei angeklagt.Als der Kopfgeldjäger Frank Harlan(Robert Duvall)
in Sinola auftaucht um den politischen Aktivisten Luis Chama(John Saxon) zu verfolgen und Joe Kidd braucht,der sich
in den Bergen auskennt,verspricht Harlan ihm,die Kaution zu bezahlen.Joe Kidd schließt sich Harlan's Männern an.
Die Handlung wird geradlinig inszeniert und enthält ein paar gute Einfälle.Vor allem die bergige Landschaft wird gut
in Szene gesetzt.Die Dialoge sind gut geschrieben und besitzen immer eine gute Menge Humor.
Die Schießereien sind ebenfalls gut und einfallsreich inszeniert.Der Soundtrack von Lalo Schifrin passt gut zum Film.
Fazit:Gute Westernunterhaltung,bei der man nichts falsch machen kann.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 28. Juli 2015
Format: DVD
Der Western "Sinola" heißt im Original "Joe Kidd" und gehört neben dem Charles Bronson Film "Wilde Pferde" zu John Sturges Spätestern. Mit diesen beiden Alterswerken konnte er nicht mehr an die riesigen Erfolge ab den 50er Jahren anknüpfen, wo er so großartige Genre-Klassiker wie "Der Schatz der Gehenkten", "Verrat im Fort Bravo", "Zwei rechnen ab", "Der Zug von Gun Hill" oder "Die glorreichen Sieben" schuf.

Immerhin ist "Sinola" aber toll fotografiert und die Bildkompositionen von Bruce Surtees entschädigen das etwas unentschlossene Drehbuch, dass auch den Titelhelden "Joe Kidd" etwas schwankend darstellt. Dieser weiß nämlich in dier Geschichte nicht so ganz auf welche Seite er sich schlagen soll. Am Anfang des Films sehen wir den Titelheld, der von Clint Eastwood gespielt wird, betrunken im Knast - wartend auf seine Verhandlung. Er hat sich der Wilderei schuldig gemacht und hat in respektloser Manier vor das Gerichtsgebäude gepinkelt. Da haben die mexikanischen Kleinbauern, deren Fall vor Joe Kidd verhandelt wird, ganz andere Probleme. Deren Besitzurkunden ihres Landes sind wohl bei einem Brand vernichtet worden. Nun haben die Großgrundbesitzer endlich das Recht die Bauern von ihrem Land zu jagen. Sie haben ja keine Papiere über ihr rechtmässiges Eigentum mehr. Während Joe Kidd von Sheriff John Mitchell (Gregory Walcott) vor den Richter (John Carter) geführt wird, stürmt die Gruppe des politischen Aktivisten Luis Chama (John Saxon) das Gerichtsgebäude. Nur mit einer List gelingt es dem gewitzten Joe Kidd die geplante Geiselnahme des Richters zu vereiteln. Chama kann fliehen, Joe erschließt einen der Mexikaner.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Klein Tonio VINE-PRODUKTTESTER am 1. Juni 2010
Format: DVD
Ein ungewöhnliches Werk für Clint Eastwood im Jahre 1972: Er war ein Star und Künstler in der Entwicklung, und zwar in einer damals schon beachtlichen Entwicklung. Viele seiner Filme aus dieser Zeit haben Ecken, Kanten, immense Stärken, teils aber auch deutliche Schwächen. "Sinola" hingegen ist "nur gut". Er präsentiert ein paar urtypische Eastwoodmomente sardonischer Coolness, kombiniert dies mit einer ordentlichen Geschichte und schönen Fotografie und kann gut unterhalten, aber war für Eastwood im Grunde Stillstand. Immerhin, so perfekt Eastwood mit dem Colt und den sorg- und sparsam platzierten Sprüchen ist, so unperfekt ist er hier im Taktieren. Nachdem er zunächst den typischen unangepassten Individualisten gibt, entschließt er sich dennoch, sich einer Posse anzuschließen (um zu rächen, dass die Gejagten einen Freund fast zu Tode geprügelt haben). Dann muss er aber merken, mit einem Haufen durchgeknallter Brutalos zu reiten, angeführt von einem eiskalten Killer, dem es lediglich um seine Grundstücksgeschäfte geht. Ein paar Spanier, die Ansprüche auf das Land durchsetzen wollen, stören da nur und sollen unter fadenscheiniger Rechtfertigung aus dem Weg geräumt werden. Der unterschätzte Robert Duvall spielt Eastwoods Gegner mit charismatischer, aber auch grimmiger Boshaftigkeit sehr überzeugend. Doch ist das letztlich nichts gegen die wesentlich ausgefeiltere Geschichte um Coy LaHood (Pale Rider - Der namenlose Reiter, 1985), dem ein paar Goldschürfer im Wege sind und denen Eastwoods Namenloser Reiter in dem späteren Film beistand.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden