Facebook Twitter Pinterest
Sinfonien 8-11 "die 4 Jah... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sinfonien 8-11 "die 4 Jahreszeiten"

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. April 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 17,98
EUR 14,00
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 14,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Sinfonien 8-11 "die 4 Jahreszeiten"
  • +
  • Czerny: Sinfonien Nr. 1 c-Moll & Nr. 5 Es-Dur
Gesamtpreis: EUR 23,06
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Joachim Raff
  • Audio CD (20. April 2004)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: CPO
  • ASIN: B000269QV6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 97.361 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. 1. Frühlings Rückkehr: Allegro
  2. 2. In Der Walpurgisnacht: Allegro
  3. 3. Mit Dem Ersten Blumenstrauß: Larghetto
  4. 4. Wanderlust: Vivace
  5. 1. Eindrücke Und Empfindungen: Allegro Moderato
  6. 2. Gespenster-Reigen: Allegro
  7. 3. Elegie: Adagio
  8. 4. Die Jagd Der Menschen (Auszug, Rast, Jagd, Halali, Rückkehr): Allegro

Disk: 2

  1. 1. Ein Heißer Tag: Allegro
  2. 2. Die Jagd Der Elfen: Allegro
  3. 3. Eklage: Larghetto
  4. 4. Zum Erntekranz: Allegro
  5. 1. Der Erste Schnee: Allegro
  6. 2. Allegretto
  7. 3. Am Kamin: Larghetto
  8. 4. Karneval: Allegro


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Joachim Raff war im 19. Jahrhundert einer der bekanntesten deutschen Komponisten und wurde von seinen Zeitgenossen mit Brahms und Wagner verglichen. Heute ist sein sehr umfangreiches Werk größtenteils vergessen. Zwar war die Qualität seiner Kompositionen sehr schwankend und vieles überzeugt trotz sauberer handwerklicher Arbeit nicht mehr - wie manches von Haydn, den Bach-Söhnen oder anderen in wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicherheit lebenden Mainstream-Komponisten ist es erkennbar eine dem Zeitgeschmack verhaftete Massenproduktion.

Dazwischen finden sich allerdings auch bei Raff echte Meisterwerke, die inzwischen zu Recht auch wieder häufiger aufgeführt und aufgenommen werden. Neben dem Klavierkonzert ist es vor allem die Tetralogie der letzten vier Sinfonien von Raff, die die vier Jahreszeiten abbilden, die aus seinem Schaffen herausragt. Originell und über weite Strecken künstlerisch anspruchsvoll, zudem eine geniale Umsetzung der Stimmungen im Jahresablauf, überzeugen diese vier Sinfonien auch kritische Hörer. Wer einmal die ausgetretenen Pfade der bestens bekannten Romantiker verlassen will und gute Abwechslung zu Schumann, Mendelssohn, Brahms oder Bruckner in der deutschen spätromantischen Sinfonik sucht: Hier ist sie.

Schon die 8. Sinfonie (Frühling) läßt aufhorchen - mit Schwung und den typisch einprägsamen Raff-Themen geht es los. Raff war sicher seit Schubert der größte "Melodien-Erfinder" unter den deutschen Komponisten. Wenige unter ihnen haben so viele markante und schlicht "schöne" Melodien geschrieben wie er. Der Kopfsatz der Frühlings-Sinfonie ist eingängig und spannend zugleich, der folgende zweite Satz ein kleiner Geniestreich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Albrecht arbeitet sehr schön das differenzierte Stimmengeflecht der Sinfonien heraus und schärft damit gegenüber dem Vergleichsprojekt beim Label Tudor auch ihr rhythmisches Profil. Die perfekt geplante Form erstrahlt im vollen Licht. Raffs Sinfonien sind reich an Farben und Assoziationen und verbinden eine manchmal Chabrier vorwegnehmende Eleganz und Schmissigkeit mit einer zielbetonten Prägung. Das ist intellektuelles Vergnügen mit feurigem Temperament. Keine Exzesse, keine Probleme, trotzdem eine staunen machende Kunst aus einer sicheren, energischen Hand. Späte Haydn-Tradition.sozusagen. Definitiv nicht weniger hörenswert als die heute bekannteren Sinfonien eines Bruckner oder Brahms.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren