Facebook Twitter Pinterest
Sinfonie 6 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sinfonie 6 Hybrid SACD

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Hybrid SACD, 24. April 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
EUR 11,35 EUR 12,00
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 11,35 4 gebraucht ab EUR 12,00

Hinweise und Aktionen


Jaap van Zweden-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Sinfonie 6
  • +
  • SYMPHONY NO. 8
Gesamtpreis: EUR 47,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Anton Bruckner
  • Audio CD (24. April 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: Querstand (CODAEX Deutschland)
  • ASIN: B001TN0VLU
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 171.276 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Majestoso
  2. Adagio
  3. Scherzo
  4. Finale

Produktbeschreibungen

A further issue in the series of Bruckner symphonies being recorded live by these artists. Other issues feature symphonies 3, 5, 7 & 8.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Zugegeben hätte ich mir im Kopfsatz noch mehr Schwung gewünscht. Aber selten kann man die Sinfonie überhaupt erleben. Schon gar nicht mit einem derart phänomenalen Orchester. Die Herbststimmung ist sehr gut eingefangen. Der 2.Satz atmet Ruhe. Dort können die Gewandhausstreicher ihre Kantabilität voll entfalten. Besonders die Horngruppe um Clemens Röger zeigt sich beim Scherzo in Bestform.
Auch das Finale wird mit der gewandhausüblichen Überlegenheit gespielt.
Nicht nur die Wiener Philharmoniker können gut Bruckner spielen. Auch das gute alte Gewandhausorchester mit seinem Ehrendirigenten Prof. Blomstedt.
Insofern ein sächsisches Gipfeltreffen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren