Facebook Twitter Pinterest
EUR 15,30
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sin Reaper DVD inkl. Bonusmaterial: Deleted Scenes / Halloween Special: Behind the scenes von und mit Hanno Friedrich / Trailer

3.5 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 15,30
EUR 7,00 EUR 4,00
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 66,00
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Top-Titel und Musik-Tipps finden Sie im Into Music-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hazuki Kato, Helen Mutch, Lance Henriksen
  • Regisseur(e): Sebastian Bartolitius
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: justbridge Entertainment
  • Erscheinungstermin: 25. Oktober 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00E97YNPS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.996 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die junge Samantha wird von alptraumhaften Visionen gequält, die scheinbar in direktem Zusammenhang mit ihrer Vergangenheit stehen. Als Baby wurde sie aus Deutschland in die USA adoptiert. Auf Anraten ihres Arztes, Dr. Hoffmann, reist sie in ihr Heimatland, um im ehemaligen Kloster in „Wallenhausen“ den Schlüssel zu ihrer Herkunft zu finden. Samanthas Einbruch in das Kloster folgt ein Kampf um Leben und Tod, als ein maskierter Mönch beginnt, ihre Begleiter zu ermorden…

VideoMarkt

Die aus Deutschland adoptierte Amerikanerin Samantha leidet unter Alpträumen. Aufgrund einer Zeichnung kann ihr Therapeut den Schauplatz ihrer Träume als Klosterfeste in Deutschland identifizieren. Samantha reist nach Deutschland, wo das Kloster mittlerweile zu einem Museum umfunktioniert wurde. Gemeinsam mit ihrem Landsmann Sascha bricht sie nachts in das Kloster ein, wo ein Mörder in Mönchskutte nur auf die beiden und weitere Eindringlinge gewartet hat.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Im Bereich des Slasher-Films gab es in den letzten Jahren immer wieder Versuche, sich an Klassikern wie "Halloween" oder "Scream" zu orientieren, ohne das dabei neue Akzente gesetzt werden konnten. So blieb es - in verschiedenen Variationen - bei den immer gleichen Strickmustern. Keine Frage: "Sin Reaper" erfindet das Genre nicht neu, kann aber mit einer recht innovativen Story punkten, die gar kleine Überraschungen zu bieten hat. Die Umsetzung dagegen, lässt das ein oder andere Mal deutlich zu wünschen übrig, insbesondere der Gewissheit geschuldet, dass bei diesem ambitionierten Streifen durchaus einiges mehr drin gewesen wäre. Für sein Regie-Debüt stellten die Produzenten dem Regisseur Sebastian Bartolitius mit rund 1,2 Millionen Euro kein üppiges, aber für eine Indie-Produktion durchaus solides Budget zur Verfügung, welches die Macher OHNE! Fördergelder aufbrachten. Respekt! Das Geld hat man - in Bezug auf Cast, Set und Splatter-Einlagen - sehr bedacht eingesetzt. So konnte man mit Lance Henriksen (Aliens) einen namenhaften Star verpflichten, der zwar nur sekundär ins Geschehen eingreift und eine relativ kurze Screentime hat, aber durch seine Präsenz jedes Projekt grundsätzlich aufwertet und nicht unwesentlich als Moneymaker für die weltweite Vermarktung dient. Als Hauptdarstellerin macht die englische Schauspielerin Helen Mutch keine schlechte Figur und setzt sich vom recht behäbig und teils amateurhaft agierenden restlichen Cast ab, wobei die talentierte Newcomerin Hazuki Kato (Atomic Eden) und der durch die Sat.1 Comedy-Serie "Sechserpack" bekannte Hanno Friedrich noch am positivsten auffallen. Für Henriksen, Mutch und Kato war es der erste Deutschland-Dreh überhaupt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Liebe Leser!

Habe mir den Film ohne vorher einen Trailer begutachtet zu haben einfach so gestern gekauft und am Abend wurde er dann gleich begutachtet.

Zu der Geschichte selbst muss ich ja nicht mehr viel schreiben, dazu gab es ja schon ein Statement.

Die Hauptdarstellerin macht einen guten Job und führt uns glaubhaftig durch diesen Film. Bei dem restlichen Cast ist die schauspielerische Leistung eher im Mittelmaß aber nicht schlecht, obwohl manche Handlungsstränge nicht nachvollziehbar sind. ;)

Der Soundtrack passt ganz gut zum Film und erzeugt immer wieder spannende Momente.

Die Synchronisation ist wohl einmal besser einmal weniger gut ausgefallen. Man merkt schon, dass es sich hierbei nicht um eine Hollywoodproduktion handelt. ;)

Der Film war nie langweilig und es war wieder mal sehr schön zu sehen, dass es seit langem wieder mal einen Serienmörderfilm a la SCREAM oder FREITAG DER 13. gibt. :) Wer solche Filme mochte, wird auch mit diesem Film sehr zufrieden sein.

Wir waren übrigens auch sehr zufrieden mit der Auflösung.

Doch nun zu meinem Sternepunkteabzug.

Die FSK 18 Altersfreigabe hätte nicht sein müssen. Nachdem was es heute am Markt gibt, hätte er es auch mit FSK 16 durch geschafft.

Das ist nicht so schlimm, doch nun zum Thema 3D.

Fakt ist, wir konnten kein 3D feststellen. Es könnte sein, dass mal eine Stelle dabei war, ich glaube wo diese Kreuzaxt geworfen worden ist. Der restliche Teil hatte keinen 3D Effekt.

Dafür gibts einen Punkteabzug. Wenn man schon 3D anbietet, sollte man als Käufer auch erwarten, dementsprechend Effekte zu sehen.

Also den Film kann man bedenkenlos nur in 2D anschauen. 3D bringt gar nichts.

Ansonsten guter Thriller. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Chris S. am 27. Dezember 2013
Format: DVD
Ein wirklich beeindruckender Film voller Laien- und Improvisationstalente. Hier wurde offensichtlich vollständig auf Drehbuch und Regie verzichtet; anders lässt sich dieses "Werk" nicht erklären.
Die Schauspieler, bei denen man sich fragen muss, wer ihnen für diese Leistung auch noch Geld geben musste, scheinen ihr Repertoire größtenteils aus Seifenopern gelernt zu haben.
Auch der völlige Verzicht auf logische Abfolgen oder Nachvollziehbarkeit der Handlungen ist wirklich außergewöhnlich und ist mir in dieser Aufdringlichkeit noch nicht untergekommen.

Wir sehen einen Film über eine junge Frau, die schlechte Träume hat, die sie seit Jahren mit ihrem Psychiater bespricht und auf Papier zeichnet. Die Zeichnungen führen in ein altes Kloster, in dem ihre wahre Mutter - eine Nonne - sie damals zur Welt gebracht hat. Dorthin fliegt sie, ein böser Unhold, der alle tötet taucht auf und ein paar andere junge Menschen, von denen einer, ohne auch nur den geringsten Grund erkennen zu lassen, die Protagonistin von der ersten Sekunde an hasst. Alsbald sterben alle fein der Reihe nach, ohne sich auch nur im Geringsten zur Wehr zu setzen, mal mehr mal weniger gelangweilt.
Nun, damit ist der gesamte Film auch schon beschrieben. Wenn ich zwischendurch mal nicht über die Unlogik lachen musste, wurde ich von den nicht seltenen Heulsusen-Einlagen der Darsteller genervt. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, bei diesem Film wach zu bleiben, habe ich mich dazu entschieden, mir die letzten paar Minuten zu schenken, um mir selber ein Ende auszudenken.

Ich bin durchaus Fan von B-Movies, ehrlich. Aber hier wird wieder einmal bewiesen, warum deutsches Kino das schlechteste der Welt ist.
Auch die anderen Rezensionen sind mir völlig unverständlich und müssen sich auf einen anderen Film beziehen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden