Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.

Weitere Optionen
The Silver Tree
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

The Silver Tree

13. Juni 2008 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 9,49 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
6:04
30
2
2:04
30
3
3:29
30
4
4:26
30
5
4:51
30
6
7:22
30
7
3:57
30
8
3:31
30
9
10:22
30
10
2:33
30
11
1:35
30
12
8:02
30
13
3:25
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 13. Juni 2008
  • Erscheinungstermin: 13. Juni 2008
  • Label: Subway Records
  • Copyright: Cloverleigh Downs Pty Ltd 2007
  • Gesamtlänge: 1:01:41
  • Genres:
  • ASIN: B001W663J8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.961 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Oliver Wolter TOP 500 REZENSENT am 13. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Produktion Silver Tree ist mit Sicherheit nichts für den Durchschnittshörer. Die spärischen Klänge und musikalischen Experimente sind nicht unbedingt auf die Masse ausgerichtet. Wie ich finde aber überaus interessant und einfühlsam; sehr angenehm zu hören.
Worauf ich mich aber konzentrieren möchte ist der Klang. Zunächst einmal ist festzustellen, dass die Dynamik fast vollständig erhalten ist, wie auch die Seite von loudness-war.info faktisch bestätigt. Man könnte jetzt meinen, dass das für Gruppen, die derart mit der Musik spielen eine Selbstverständlichkeit ist. Dem ist aber leider nicht so, wie das späte Werk von Lisa Gerrard + Brendan Perry = DeadcanDance, in Anastasis zeigt - ein eher abschreckendes Beispiel.
Der Klangkörper der einem auf Silver Tree entgegenschlägt ist extrem wuchtig. In Titeln wie Shadow Hunter oder Space Weaver muss man sich schon im Sitz festhalten so gewaltig ist der Sound. Das Sprektrum der Frequenzgänge ist dabei so extrem, dass es meiner Meinung nach nur auf einer absolut hochwertigen Anlagen in Gänze erfahren werden kann. Die tiefen Tonlagen stellen eine Herausforderung für jeden Subwoofer oder große Standbox dar. Ich vermute mal, dass in vielen Anwendungsfällen die Anlage nicht in der Lage ist das komplette Spektrum ohne Klirren und Wummern zu reproduzieren. Dass liegt dann aber an der Anlage selber, da diese CD absolut sauber ist und in keinem Bereich übersteuert. Weitherhin ist die Bühne schön präsent, und die Instrumente klar gestaffelt. Die Stimme ist über den Instrumenten schön positioniert und räumlich ortbar. Insgesamt kann man dieses Werk getrost als Referenz CD für HiFi Anlagen nutzen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein neues Album von Lisa Gerrard stellt sich mir immer wieder als neue Herausforderung, die nicht vergleichbar ist, mit anderen Platten die man sonst so kauft. Und so ist es eigentlich gefährlich, so kurz nach dem Kauf eine treffende Bewertung vorzunehmen. Der Vorgänger "Immortal Memory" hat ein ganzes Jahr gebraucht, bis ich die Stärke dieser symphonischen und hymnischen Stücke zu schätzen wusste. Ein Grund für die Enttäuschung, die ich zunächst damals empfand, liegt auch in der ständigen Veränderung - jedes von Lisas Alben ist im Detail schon ein stilistisches Unikat und konnte meine voran geweckten Erwartungen erstmal nicht erfüllen.

So geht es mir nun auch mit "The Silver Tree" - das mit breiten instrumentalen Soundlandschaften eine nebulös-düstere fremdartige Atmosphäre schafft, in die Lisa nahezu vorsichtig ihren Gesang plaziert. Die instrumentalen Elemente auf "The Silver Tree" erinnern an den Whalerider Soundtrack, der in ähnlicher Weise die Betonung auf die Atmosphäre und nicht unbedingt auf eine herausragende Melodie legte.

Sollte ich Lisas Gesang hier charakterisieren, würde mir das abgenutzte Wort ambient passend erscheinen, was auch auf die überwiegend synthetische instrumentale Umgebung zutrifft. Um ehrlich zu sein, habe ich genau damit auch noch ein Problem, weil ich bei Lisas Gesang weniger Leidenschaft und Inbrunst erkennen kann, als in "alten Zeiten".

Ein richtiger Ausnahmefall ist der Song "Space Weaver". Mit seinen leicht jazzigen Untertönen und später einsetzender moderner Percussion tendiert er zwar zu einer kommerzielleren Ausrichtung, ist aber von einem Popsong noch weit entfernt - und gefällt als eines der Highlights trotzdem.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
bei mir läuft im moment nichts anderes als diese cd. lisa hat sich ein stück weit auf ihre alte zeit zurückgesand und es ist suuuuper herrlich!! sie beweisst immer wieder, das sie einfach die beste und aussergewöhnlichste stimme im ganzen indie-universum hat. keiner kommt an ihr vorbei!! es ist schön, nach all der vergangenen zeit, wieder einmal wunderschöne klassisch-gotische musik zu hören...herrlich zum träumen und relaxen. aber...!!! das besondere bonbon auf dieser platte ist das mit über 7min lange stück "soul weaver". ein wunderschöner, leicht jazziger , barloungesong....etwas völlig anderes, als man von ihr kennt!! sie hat das lied ja schon auf der tour 05 gesungen....aber auf mp3 player...in der warmen wanne...bei kerzenlicht...kinnners...die welt könnte nicht schöner untergehn.....und interessant...der erst 2.(!) song von lisa in englisch!!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auch wenn es geschwollen klingt, ich habe von Lisa nichts anderes erwartet ;-)
Surreale Klänge voller Tiefe, Kraft und Schönheit. Minimalistische synthetische Klangteppiche umschmeicheln Lisas wunderbar elegische Stimme und sorgen für einen Hörgenuss höchster Güte.

Vieles wirkt bekannt und für meinen Geschmack wären etwas weniger orientale Klänge das gewisse Mehr gewesen.
Trotzdem, danke für dieses leidenschaftliche, faszinierende Werk, in dem es für mich noch viel zu entdecken gibt.

Mein absoluter Favorit: "Towards the tower"
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden