Facebook Twitter Pinterest
The Silver Tree ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

The Silver Tree

4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Statt: EUR 11,99
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,00 (17%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Silver Tree
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 23. März 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,50
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 9,50

Hinweise und Aktionen


Lisa Gerrard-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Silver Tree
  • +
  • Best of Lisa Gerrard
  • +
  • Immortal Memory
Gesamtpreis: EUR 37,74
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (23. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Subway (Indigo)
  • ASIN: B000NA25UK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.248 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
6:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
7:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
10:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
1:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
8:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

LISA GERRARD, die 1981 mit ihrem Partner Brendan Perry DEAD CAN DANCE gründete und zu Weltruhm führte, ist seit 1995 auch solo unterwegs und das keineswegs weniger erfolgreich. Die australische Sängerin/Musikerin/Komponistin ist für eine Vielzahl von Soundtracks der erfolgreichsten Filme unserer Zeit verantwortlich. So vertonte sie Kassenschlager wie Der 13. Krieger und Insider, sang die Titelmelodie zum Kinospektakel Gladiator, schrieb Songs für Mission Impossible II und Black Hawk Down. Was wären Bruce Willis in Tears Of The Sun, Denzel Washington in Man On Fire oder Keanu Reeves in Constantine ohne die Musik von LISA GERRARD gewesen? - Wann immer sich auch Gänsehaut im Kinosessel breit gemacht hat, LISA GERRARD dürfte ihre Finger im Spiel gehabt haben. Kurz nach ihrer DEAD CAN DANCE-Reunion Tour im Jahre 2005 begab sich die Tonvirtuosin wieder ins Studio um ihr neues Soloalbum The Silver Tree aufzunehmen. Herausgekommen ist ein Silberling, der LISA GERRARDS einzigartige Stellung als herausragende Komponistin symphonischer und hymnischer Lieder einmal mehr unterstreicht.

Amazon.de

In den 80ern war der Begriff „4AD-Sound“ ein geflügeltes Wort. Keine Band hat eine schon an Kunst grenzende Klangästhetik so populär gemacht, wie die zur Perfektion neigenden Folk-World-Gothic-Virtuosen Dead Can Dance. Parallel zur Arbeit mit der australischen Band um ihren kongenialen Partner Brendan Perry startete Sängerin Lisa Gerrard Mitte der 90er eine Solokarriere, die mindestens genauso wenn nicht erfolgreicher verlief. Die geheimnisvolle, sphärische Kollagen-Musik für die Nacht, die The Silver Tree durchweg prägt, ist weniger ein Album mit Songs denn ein Score für einen nicht existenten Film. Damit entfernt sich Gerrard von Eigenwerken wie Immortal Memory oder The Mirror Pool mit ihren rudimentären Elmenten aus Pop oder Dance und rückt näher an ihre prämierten oder nominierten Soundtrackarbeiten heran. Die schwebenden Ambient-Tracks werden nur manchmal von Tribal-Rhythmen oder klassischen Orchestrierungen begleitet. Meistens sind da nur Lisa Gerrards klarer Gesang mit den unklar zu verstehenden Texten und elektronische Soundmalereien, die eher finster, bedrückend und teilweise kalt als melancholisch und intim klingen. -Sven Niechziol


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Oliver Wolter TOP 500 REZENSENT am 13. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Produktion Silver Tree ist mit Sicherheit nichts für den Durchschnittshörer. Die spärischen Klänge und musikalischen Experimente sind nicht unbedingt auf die Masse ausgerichtet. Wie ich finde aber überaus interessant und einfühlsam; sehr angenehm zu hören.
Worauf ich mich aber konzentrieren möchte ist der Klang. Zunächst einmal ist festzustellen, dass die Dynamik fast vollständig erhalten ist, wie auch die Seite von loudness-war.info faktisch bestätigt. Man könnte jetzt meinen, dass das für Gruppen, die derart mit der Musik spielen eine Selbstverständlichkeit ist. Dem ist aber leider nicht so, wie das späte Werk von Lisa Gerrard + Brendan Perry = DeadcanDance, in Anastasis zeigt - ein eher abschreckendes Beispiel.
Der Klangkörper der einem auf Silver Tree entgegenschlägt ist extrem wuchtig. In Titeln wie Shadow Hunter oder Space Weaver muss man sich schon im Sitz festhalten so gewaltig ist der Sound. Das Sprektrum der Frequenzgänge ist dabei so extrem, dass es meiner Meinung nach nur auf einer absolut hochwertigen Anlagen in Gänze erfahren werden kann. Die tiefen Tonlagen stellen eine Herausforderung für jeden Subwoofer oder große Standbox dar. Ich vermute mal, dass in vielen Anwendungsfällen die Anlage nicht in der Lage ist das komplette Spektrum ohne Klirren und Wummern zu reproduzieren. Dass liegt dann aber an der Anlage selber, da diese CD absolut sauber ist und in keinem Bereich übersteuert. Weitherhin ist die Bühne schön präsent, und die Instrumente klar gestaffelt. Die Stimme ist über den Instrumenten schön positioniert und räumlich ortbar. Insgesamt kann man dieses Werk getrost als Referenz CD für HiFi Anlagen nutzen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein neues Album von Lisa Gerrard stellt sich mir immer wieder als neue Herausforderung, die nicht vergleichbar ist, mit anderen Platten die man sonst so kauft. Und so ist es eigentlich gefährlich, so kurz nach dem Kauf eine treffende Bewertung vorzunehmen. Der Vorgänger "Immortal Memory" hat ein ganzes Jahr gebraucht, bis ich die Stärke dieser symphonischen und hymnischen Stücke zu schätzen wusste. Ein Grund für die Enttäuschung, die ich zunächst damals empfand, liegt auch in der ständigen Veränderung - jedes von Lisas Alben ist im Detail schon ein stilistisches Unikat und konnte meine voran geweckten Erwartungen erstmal nicht erfüllen.

So geht es mir nun auch mit "The Silver Tree" - das mit breiten instrumentalen Soundlandschaften eine nebulös-düstere fremdartige Atmosphäre schafft, in die Lisa nahezu vorsichtig ihren Gesang plaziert. Die instrumentalen Elemente auf "The Silver Tree" erinnern an den Whalerider Soundtrack, der in ähnlicher Weise die Betonung auf die Atmosphäre und nicht unbedingt auf eine herausragende Melodie legte.

Sollte ich Lisas Gesang hier charakterisieren, würde mir das abgenutzte Wort ambient passend erscheinen, was auch auf die überwiegend synthetische instrumentale Umgebung zutrifft. Um ehrlich zu sein, habe ich genau damit auch noch ein Problem, weil ich bei Lisas Gesang weniger Leidenschaft und Inbrunst erkennen kann, als in "alten Zeiten".

Ein richtiger Ausnahmefall ist der Song "Space Weaver". Mit seinen leicht jazzigen Untertönen und später einsetzender moderner Percussion tendiert er zwar zu einer kommerzielleren Ausrichtung, ist aber von einem Popsong noch weit entfernt - und gefällt als eines der Highlights trotzdem.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
bei mir läuft im moment nichts anderes als diese cd. lisa hat sich ein stück weit auf ihre alte zeit zurückgesand und es ist suuuuper herrlich!! sie beweisst immer wieder, das sie einfach die beste und aussergewöhnlichste stimme im ganzen indie-universum hat. keiner kommt an ihr vorbei!! es ist schön, nach all der vergangenen zeit, wieder einmal wunderschöne klassisch-gotische musik zu hören...herrlich zum träumen und relaxen. aber...!!! das besondere bonbon auf dieser platte ist das mit über 7min lange stück "soul weaver". ein wunderschöner, leicht jazziger , barloungesong....etwas völlig anderes, als man von ihr kennt!! sie hat das lied ja schon auf der tour 05 gesungen....aber auf mp3 player...in der warmen wanne...bei kerzenlicht...kinnners...die welt könnte nicht schöner untergehn.....und interessant...der erst 2.(!) song von lisa in englisch!!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auch wenn es geschwollen klingt, ich habe von Lisa nichts anderes erwartet ;-)
Surreale Klänge voller Tiefe, Kraft und Schönheit. Minimalistische synthetische Klangteppiche umschmeicheln Lisas wunderbar elegische Stimme und sorgen für einen Hörgenuss höchster Güte.

Vieles wirkt bekannt und für meinen Geschmack wären etwas weniger orientale Klänge das gewisse Mehr gewesen.
Trotzdem, danke für dieses leidenschaftliche, faszinierende Werk, in dem es für mich noch viel zu entdecken gibt.

Mein absoluter Favorit: "Towards the tower"
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren