Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich war lange Zeit kein Freund beschichteter Pfannen gewesen, da die bisherigen Teflon-Pfannen extrem vorsichtig behandelt werden mussten und ihre Beschichtung im Verdacht stand, krebserregend zu sein. Stattdessen nutzte ich bislang eine preiswerte WMF 0790389991 Pfanne Ø 28 cm Favorit, mit der ich absolut zufrieden bin. Klar setzt darin mal was an, aber dafür kann die Pfanne anschließend in den Geschirrspüler. Seitdem es die keramikbeschichteten Pfannen gibt, nutze ich diese recht gerne. Dieses Set jedoch hat mir nicht lange Freude bereitet: Beem F3001.080 Inducto Bio-Lon Keramik, 3-teiliges Bratpfannenset

Nun also habe ich mit der Silit Tevera mal was richtig Gutes! Das merkt man schon beim Auspacken: Die Pfanne hat ein sattes, aber noch akzeptables Gewicht, ist hervorragend verarbeitet und ihr Kunststoffgriff liegt gut in der Hand.

Auf jeden Fall gelang in der Pfanne bislang alles, vom Spiegelei über Pfannkuchen und Fisch bis zum scharfen Anbraten von Fleisch, das alles natürlich bei nur geringer Fettzugabe. Der Boden der Pfanne ist bereits von Beginn an plan, bei vielen einfacheren Pfannen ist das nicht der Fall oder die Wölbung lässt erst beim Erhitzen nach. Durch den schweren Boden wird die Hitze gut verteilt, selbst wenn man mal auf einer zu kleinen Kochplatte braten sollte. Ferner kann man den Herd sehr früh abschalten, da die Pfanne noch recht lange danach die Hitze hält.

Dass die Pfanne nicht in den Geschirrspüler gehört, lässt sich verschmerzen, denn die Reinigung ist absolut unproblematisch.

Nach nunmehr anderthalb Jahren (22.12.2014) bin ich von der Pfanne noch immer begeistert. Ich habe nur Holz- und Kunststoffpfannenwender benutzt und die Pfanne nur mit der Hand abgewaschen. Ansonsten hab ich sie benutzt, wie jede andere Pfanne auch. Und sie sieht tatsächlich (von der leicht verfärbten Unterseite abgesehen) noch aus wie am ersten Tag!
66 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ob eine Antihaftpfanne gut oder schlecht ist, stellt sich eigentlich erst nach einigen Monaten heraus. Sollte ich mit dieser Pfanne also noch unzufrieden werden, passe ich diese Rezension an.

Der erste Eindruck der Silit Tevera jedenfalls ist jedenfalls sehr gut. Speisen haften nicht an und die Pfanne lässt sich leicht spülen. Das Kochen funktioniert mit sehr wenig Fett. Kratzspuren konnte ich auch nach einem Gabeleinsatz während des Kochens nicht finden. Allerdings hat die Pfanne während eines (ungeschützten) Transports am Rand ein paar Kerben abbekommen, die ich mir nicht wirklich erklären kann, sieht das Material doch sehr stabil aus. Die Pfanne ist PTFE-frei und wärmt gleichmäßig bis zum Rand. (Auch wenn die Kochplatte kleiner ist als der Pfannenboden)
Wichtig noch der Hinweis, dass kaltgepresste, native Öle (wie z. B. Olivenöl) zum Braten generell nicht geeignet sind und die Pfanne kaputt machen - egal in welcher Pfanne.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nach mehrmaligem Gebrauch mit unterschiedlichem Inhalt (Fleisch, Mehlspeisen, Ei) bin ich wirklich zufrieden mit dieser Pfanne und deren Beschichtung. Sie lässt sich rasch und einfach unter fließend heißem Wasser reinigen. Auch, wenn doch mal etwas am Boden angebackt ist.
Die Pfanne soll auch mit kleinen Beschädigungen in der Beschichtung noch zu verwenden sein. Also etwas unempfindlicher als andere beschichtete Pfannen.
In der Anleitung wird deutlich darauf hingewiesen, dass keine kaltgepressten Öle - wie zu, Beispiel Olivenöl - zum Braten verwendet werden dürfen. Diese verunreinigen und beschädigen somit die Beschichtung. Ich halte mich strikt daran, da ich in anderen Rezensionen von Problemen dieser Art gelesen habe.
So hoffe ich, dass diese Pfanne auch wirklich lange bei mir durchhält, denn es wird ausdrücklich mit einer langen Haltbarkeit geworben, die man bei diesem Preis auch erwarten darf. Ich werden die Rezension bzgl. der Haltbarkeit in ein paar Monaten aktualisieren, denn anfangs sind natürlich erstmal alle beschichteten Pfannen ganz toll...

Von der Größe her ist sie für einen 3-4 Personenhaushalt gut geeignet. Der Rand ist angenehm hoch und auch für Geschnetzeltes oder Gemüsepfanne ideal.

Nachtrag:
Seit sechs Wochen im Einsatz und noch wie neu. Ich halte mich streng an die Anweisung keine kaltgepressten Öle zum Braten zu verwenden, auch wenn es mir schwerfällt, damit die Beschichtung nicht leidet.

Nachtrag nach 10 Monaten Gebrauch:
Nun ja, so begeistert wie zu Anfang bin ich nicht mehr. Die Pfanne ist soweit in Ordnung und es befinden sich mittlerweile lediglich 2 kleine Kratzer in der Beschichtung. Aber leider wurde in der Pfanne nun doch 2-3 Mal versehentlich Olivenöl verwendet und das sieht man dem Boden dann doch an. Er ist beim Putzen nicht mehr so wirklich sauber zu bekommen und das wirkt sich natürlich auch auf die Antihaftbeschichtung aus. Es funktioniert soweit noch alles ganz gut, wenngleich die Speisen natürlich nun doch leichter anhaften. Reste lassen sich aber grundsätzlich beim Spülen leicht entfernen.
Alles in allem würde ich sie jedoch zum Normalpreis nicht noch einmal kaufen. Die Einschränkung keine kaltgepressten Öle zu verwenden hat sich bei uns in der Praxis doch als etwas schwierig einzuhalten herausgestellt. Ich weiß, dass kaltgepresste Öle nicht stark erhitzt werden dürfen, aber man verwendet die Pfanne ja nicht nur zum scharfen Anbraten

Nachtrag nach knapp zwei Jahren:

Leider ist auch bei uns die Pfanne nicht mehr wirklich gut zu gebrauchen. OK, es lag sicher z.T. mit an uns, da wir dann doch gelegentlich Olivenöl verwendet haben, wovon der Hersteller ja abrät, aber dennoch waren wir gerade anfangs sehr vorsichtig und auch da zeigte sich schon ein Nachlassen der Antihaftbeschichtung. Alles andere an der Pfanne ist ok. Kaum Kratzer o.ä. aber die Beschichtung ist nun einmal das Wichtigste. So lange hielt auch unsere Billigpfanne aus einem schwedischen Möbelhaus, aber ökologisch ist es ja nun auch nicht gerade sich jedes Jahr ein Billigteil zuzulegen und dann wegzuwerfen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Diese Pfanne von Silit hat mich total überzeugt, da

- bisher alles (Steak, Eier, Bratkartoffeln, Pfannkuchen etc.), was ich in dieser Pfanne gebraten habe, NICHT angehaftet hat und auch nichts angebraten ist
- sie sich ganz leicht reinigen läßt. Einfach ausspülen und abwischen. In vielen Fällen reicht es auch schon, wenn man mit Küchenrolle die Pfanne auswischt.
- man nicht so viel Fett beim Braten braucht.
- für alle Herdarten, auch für Induktion geeignet.

Ich habe schon viele Pfannen mit Beschichtung ausprobiert und war von einigen nach kürzester Zeit sehr enttäuscht, da das Essen dann doch nach einiger Zeit angehaftet hat und auch die Reinigung sehr schwierig wurde. Bis jetzt ist es bei dieser Pfanne nicht der Fall, und ich kann es mir auch nicht vorstellen. Deswegen gebe ich der Silit Tevera verdiente fünf Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nachdem ich die Pfanne nun einige Wochen im täglichen Einsatz habe, muss ich sagen, dass ich begeistert bin. Obwohl es sich um Aluguss handelt, ist sie schön schwer. Sie ist für alle Herdarten geeignet. Das an sich jetzt nichts wirklich besonderes, das bieten viele Pfannen. Diese Pfanne unterscheidet sich durch ihre Beschichtung, die Silit: CeraProtect nennt. Zwar hat Silit den Begriff mit einem (R) versehen, eine Recherche in den üblichen Datenbanken ergab aber keinen Eintrag bei Patenten oder Markenrechten, weder bei depatisnet, dpma, noch in der Eidgenössischen Datenbank ige. Vissman jedoch, verwendet ebenfalls den Begriff Ceraprotect bei seinen Wasserkesseln und nennt es offen eine Emaillierung. Das würde mit der Beschreibung von Silit übereinstimmen, dass es sich um eine mineralische Beschichtung handelt. Email ist ein Schmelzgemisch aus glasbildenden Oxiden und ist seit dem 19. Jahrhundert als Topfbeschichtung in Gebrauch. Eine Zeitlang wurde es durch Teflon verdrängt, das jedoch diverse bekannte Probleme mit sich bringt. Emaile an sich war schon immer eine extrem hitzebeständige Beschichtung und wurde mit den neuen Technologien immer weiter optimiert. So kann man wohl davon ausgehen, dass es sich bei Ceraprotect um eine antihaft Emailbeschichtung handelt und 5 Jahre Garantie somit problemlos gegeben werden können, wenn man bedenkt, wie viele Emailetöpfe bei Oma noch unbeschadet in Gebrauch sind.

Der Abperleffekt ist extrem gut ausgeprägt, man muss kaum Waschen, abwischen im Waschbecken mit Schwämmchen reicht vollkommen. Der Fettverbrauch beim Braten ist auffällig geringer und die Krusten der Schnitzel sind brauner und knackiger als selbst in Tefal Pfannen der neuesten Generation. Der Griff liegt angenehm in der Hand und wird nicht warm.

Fazit: Zurück zu den Wurzeln, auch in der Küche, das scheint das neue Motto zu sein. Altbewährtes mit neuen Technologien auf den neuesten Stand bringen. Natürlich klingt CeraProtect cooler als emailebeschichtet, was es letztendlich „nur“ zu sein scheint, aber Emaile ist seit Jahrzehnten bewährt und für seine Wärmeleitfähigkeit und Hitzebeständigkeit bekannt. Nun, mit Lotoseffekt ist es erneut die perfekte Lösung für die Küche, wie schon zu Großmutters Zeiten.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Ich habe diese Pfanne im November 2013 gekauft...am Anfang war ich begeistert! Kein Anbrennen, kein Anhaften, alles klappte super, egal ob Fleisch anbraten oder Pfannkuchen bzw. Spiegeleier. Klasse Teil dachte ich mir!

...nach gut 6 Monaten hatte ich trotz pfleglicher Behandlung und Wäsche nur per Hand (bei Aufbewahrung im Schrank legte ich ein kleines Tuch über die Pfanne, damit der Boden nicht von anderen Töpfen oder ähnlichem beschädigt wurde) kleine "Löcher" in der Beschichtung. Und zwar so, dass man sehen konnte, unter der blau-schwarzen Beschichtung wird es weiß...
Langlebig und robust unterliegt bei mir allerdings einer anderen Definition...ein bisschen was aushalten sollte eine Pfanne dann doch.

Tja, warum die Pfanne jetzt genau von der Mitte weg gesehen einen ca 10 cm großen Kreis aufweist, in der die Beschichtung anscheinend komplett verschwunden ist, weiß ich nicht (die Schuld dafür will ich jetzt nicht der Beschichtung alleine geben, mein Mann jedoch sagt, er hätte nur Geschirrspülmittel verwendet, niemals Cif oder ähnliches...)
Jedenfalls klebt alles an, ich kann die Pfanne wegwerfen - und das nach grade mal einem Jahr und zu einem Preis von 65,00...

Ich finde, so eine Pfanne aus dem Hause Silit muss einfach mehr aushalten, daher nur 2 Sterne.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
Habe die Pfanne nun seit einigen Monaten im Betrieb. Eines vorweg: Ich behandle sie sehr pfleglich im Hinblick auf (1) Hitze; (2) Reinigung; (3) Lagerung im Küchenschrank.
Die Anti-Haftwirkung ist sehr gut, absolut nichts brennt an. Positiv ist auch die schnelle Wärmeleitfähigkeit sowie gleichmäßige Wärmerverteilung.
Was allerdings nach so kurzer Zeit nicht sein darf: An einigen Stellen platzt die Beschichtung ab. Es sieht so aus, als hätte man mit einem spitzen Gegenstand gearbeitet (was aber definitiv nicht der Fall ist)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Auf den ersten Eindruck eine gute Pfanne... liegt gut in der Hand, gute Qualität, leider jedoch kam sie bei mir an den Rändern leicht zerkratzt an. Werde wohl oder übel eine neue Anfordern. Sobald sie eine Zeit lang im Einsatz war vervollständige ich meine Rezension.

Nun ein Update zu der Pfanne: Ich habe damals eine Preisminderung bezüglich der Kratzer erhalten.

Habe sie nun einige Zeit in Gebrauch gehabt. Leider war auch mein Modell trotz ordnungsgemäßer Verwendung nicht sehr langlebig.

Die Firma WMF hat mir umgehend neue Pfannen zukommen lassen,. Ich muss sagen, dass ich mich als Kundin trotz der nicht sehr langen Haltbarkeit des Produktes sehr gut behandelt fühle. Mein Anliegen wurde sofort entgegengenommen und ich habe neue Pfannen vom WMF erhalten. Ich besitze ansonsten sehr viele Produkte von WMF und alle sehen noch heute wie am ersten Tag aus. Leider konnte diese Pfanne dabei nicht mithalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Sie hat sicher auch ihre guten Seiten. Leider habe ich mich auf die positiven Bewertungen verlassen und bei den anderen gedacht, dass alle nicht kochen können. So ist es jetzt auch bei mir...

fettes Minus:
Ich hatte noch nie eine Pfanne in der alles so gerne kleben bleibt wie diese. Ein Spiegelei ist ohne viel Fett nicht möglich und sogar dann löst es sich zwar aber wird unten einfach schwarz. Meine billige Tchibo-Pfanne bringt da viel bessere Ergebnisse. (getestet mit Induktion) Ja und die angebrannten Reste gehen glaube ich nur mit der Beschichtung ab, da sie weder mit Bürsten, Einweichen, Aufkochen oder Geschirrspüler abgehen. Gleiches Ergebnis mit gleicher Pfanne in anderem Durchmesser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Alles bestens. Ist ggw. die Allround-Pfanne außer für Fleisch, was scharf angebraten wird. War etwas skeptisch, da sie als weniger haltbar deklariert wird als die Silargan-Pfannen aus gleichem Hause. Ist aber viel leichter zu säubern. Daher gibt's nach einem Monat 5 Sterne. Sollte sich was in meinem Urteil ändern, werde ich ein Update schreiben.

Update nach knapp einem halben Jahr Benutzung: Die Antihaftbeschiftung ist nicht mehr -- was das haften angeht. Sie ist glücklicherweise aber nicht kaputt, sodass die Pfanne noch benutzbar ist. Hilft aber nur wenig, weil es geht nur mit viel Öl. Wir benutzen Rapsöl übrigens, was anderes als das hat die Pfanne nie gesehen.

Daher Abwertung von 5 auf 2 Punkte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)