Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
In Silico
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

In Silico

9. Mai 2008 | Format: MP3

EUR 9,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,48, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:27
30
2
5:51
30
3
5:13
30
4
5:36
30
5
6:55
30
6
5:15
30
7
5:09
30
8
6:26
30
9
4:43
30
10
7:27
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sie können auch anders! Mit "In Silico" zeigen Pendulum, dass sich eine Band im Stil wandeln und sich trotzdem treu bleiben kann. Ihre weiterhin genialen Drum'n'Bass-Sounds wechseln sich diesmal mit sattem Stadion-Rock ab und werden insgesamt ein ganzes Stück härter als auf dem Vorgänger "Hold Your Colours". Der häufige Vorwurf, das Album klinge an vielen Stellen ein wenig "gestreckt", ist leider nicht ganz falsch, dennoch finde ich die neue Mischung größtenteils sehr gelungen und herausstechende Perlen wie "Propane Nightmares" und "Midnight Runner" können die kurzen Durststrecken locker aufwerten. Nicht umsonst wurden Songs des Albums zahlreich in Computerspiel-Klassikern "Need For Speed: Undercover" ("The Tempest", "9000 Miles", "Granite"), "Pure" ("Showdown") und "Motorstorm: Arctic Edge" ("Propane Nightmares") aufgenommen.

Für mich eine willkommene Abwechslung - und die Hardcore-Fans wurden ja in "Immersion" (2010) wieder besser bedient.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Man merkt deutlich, dass dies ein älteres Album der Band ist. Aber mir gefällts, auch wenn mich nicht jedes Lied auf anhieb begeistert hat.
Teilweise hat das Album einen Hauch von Muse in sich, dann wieder rockiger, dann wieder elektronischer. Es ist sehr verschieden.

Mir gefällts und wer ein Fan von Pendulum ist und mehr von ihnen will, sollte es sich unbedingt kaufen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Teil meines Musikgeschmaks, fast alle Songs auf der CD sehr gut.

Ist meines errachtens was für jeden, der auf Drum & Bass steht.
Ist in Deutschland über CD-Läden nicht erhältlich! Deshalb kauf über Amazon aus GB.
Wie auch Black Sun Empire und Noisia aus NL.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Artur Keller am 16. Juli 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
- schnelle Lieferung

- klar ist Musik geschmackssache aber wer auf D'n'B steht soll es sich holen

- Bewertung einzelner lieder lasse ich weg, soll jeder für sich entscheiden
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
nicht mehr die gewohnten drum and bass sounds von pendulum hier wird mit verschiedenen genres experimentiert - ein überalbum? sicher nicht aber trotzdem verdammt gut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Das Album ist sehr gut...kann man nix sagen.
Jedoch ein Stern Abzug, da das Album "Immersion" (2010)
doch einen kleinen Tick besser ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Gleich vorweg: Ich bin ein großer Fan von "Hold your colour" und im Vergleich mit diesem komme ich zur Feststellung, dass beide Alben eigentlich nicht wirklich vergleichbar sind.

Ich finde den aktuellen Mix aus Rock und DnB in dieser Weise wenig geglückt. Zum einen hat man irgendwie das Gefühl, dass sich alle Songs gleich monoton anhören und zum anderen finde ich die meisten Songs auf Grund ihrer Monotonie überlang. Es klingt alles überproduziert und "zeitlich gestreckt". Einige vielversprechende Ansätze (wie bei "Midnight Runner" oder "Visions") werden nicht fortgeführt bzw. klingen verspielt und unrund. Der rote Faden fehlt ganz einfach.

Als Negativbeispiel sei der 7:30 Minuten-Titel "The tempest" angeführt: Nach einem durchaus stimmigen Beginn folgt (wie für das Album typisch) der total langweilige und unpassende Rockpart, um dann in den letzten 2 Minuten wieder in einem relativ stimmigen DnB-Teil zu enden. Ohne diesen Rockanteil, wäre der Song meiner Meinung nach viel gelungener...
Auch der "Sänger" kann mich in vielen Passagen des Albums nicht überzeugen.

Hörenswert aber "9000 Miles" (ein sehr schöner Track, der auf dem Album noch am meisten mit DnB zu tun hat) und auch "Granite" (trotz des rockigen Stils).

Manchen wird dieses Album wohl gefallen, aber mir in seiner Ganzheit nicht...
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich versuche ja wirklich, irgendeinen Zugang zu In Silico zu gewinnen (kann mich noch erinnern, dass ich das Debütalbum Hold Your Colour auch nicht unbedingt beim ersten Hören ins Herz schloss), aber irgendwie schrecken mich solche klebrigen, auf billige Effekte setzenden Stücke wie Difference dann doch ab.

Konnte ich mit dem Vorgängeralbum aber noch gut leben (Tarantula oder Plasticworld etwa waren und sind top), so drängt sich mir beim aktuellen Machwerk das Bild von Stadionrock von abgehalfterten, alternden Rockern auf Heroinentzug vor lauter sturzbesoffenen Proleten auf. Insofern ist der Wechsel vom Klub zu Rock am Ring schon folgerichtig, nur muss und will ich den nicht mitmachen.

Wer Tiefe und Substanz sucht, sollte sich stattdessen nach den brandneuen Alben von Calibre oder D-Bridge umsehen und Pendulum getrost die Großraumdisko überlassen.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden