Facebook Twitter Pinterest
The Silent Force (Standar... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

The Silent Force (Standard Version) Enhanced

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.3 von 5 Sternen 108 Kundenrezensionen

Statt: EUR 7,99
Jetzt: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,00 (13%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Silent Force
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 15. November 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 3,01 EUR 0,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
54 neu ab EUR 3,01 21 gebraucht ab EUR 0,99

Hinweise und Aktionen


Within Temptation-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Silent Force (Standard Version)
  • +
  • The Heart of Everything
  • +
  • The Unforgiving
Gesamtpreis: EUR 19,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. November 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Gun Supersonic (Sony Music)
  • ASIN: B00062ZE44
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 108 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.985 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Intro
  2. See Who I Am
  3. Jillian (I'd Give My Heart)
  4. Stand My Ground
  5. Pale
  6. Forsaken
  7. Angels
  8. Memories
  9. Aquarius
  10. It's The Fear
  11. Somewhere
  12. Video Stand My Ground

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: EU
Erscheinungsdatum: 2004

Amazon.de

Nach dem Überraschungserfolg mit Mother Earth zeigen Within Temptation auf The Silent Force, dass sie alles andere als eine Eintagsfliege sind und es auch nicht nötig haben, sich selbst zu kopieren.

The Silent Force klingt deutlich vielschichtiger und komplexer als die Vorgängerplatte, und auch wenn einige Freunde der härteren Mother Earth-Tracks den leicht zurückgeschraubten Metal-Anteil bekritteln werden, muss man den Holländern attestieren, dass sie sich konsequent weiterentwickelt und dabei nicht nur auf die Single-Charts geschielt haben. Unter den elf Songs finden sich zwar etliche Ohrwürmer, die man schon nach dem ersten Hören mitpfeifen kann, die Arrangements sind jedoch meist ähnlich facettenreich wie auf Nightwishs Once. Hier agiert keine zusammengecastete Pop-Kapelle, sondern eine über viele Jahre gewachsene Rockband, die neben wunderschönen Melodien auch Dynamik, Spielspaß, technische Kabinettstückchen, Soundtrack-artigen Bombast (exzellente Chöre!) und dezente Folk-Einflüsse zu bieten hat. Wer auf Nightwish, Evanescence oder Mother Earth steht, kann hier bedenkenlos zugreifen. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich bin auf dem Umweg über „Nightwish“ (auch klare Empfehlung!) auf „Within Temptation“ gekommen. Ich suchte nach Bands, die einen ähnlichen Sound haben. (Auch „Evanescence“ habe ich auf diesem Wege kennengelernt.)
Vergleiche kann man meiner Meinung nach auf jeden Fall ziehen, da die Ähnlichkeiten im Stil auf jeden Fall vorhanden sind. Das finde ich aber keineswegs schlecht, denn genau das ist es ja, was mir gefällt. Genug Eigenständigkeit hat jede der Bands trotzdem noch.
In diesem Vergleich positioniert sich dieses „Within Temptation“ Album entsprechend ebenbürtig. Es kann zwar weder ähnlich gute Gitarren wie „Nightwish“ bieten und die gesangliche Qualität erreicht auch nie das Niveau von Tarja (Sängerin von Nightwish). Der Gesang ist aber alles andere als schlecht und die Stimme ist auch mal etwas anderes. Man will ja nicht immer das gleiche hören. Verglichen mit dem Vorgängeralbum „Mother Earth“ hat Sarah ihren Gesang deutlich weiter entwickelt und singt sauberer und angenehmer.
Sehr gut gelungen ist die konsequente Einbindung von Chor und Orchester in das Gesamtkonzept. Das gibt dem Sound schon etwas Episches. Das Gleichgewicht der Elemente ist über die gesamte Laufzeit gesehen sehr gut getroffen, wobei natürlich in manchen Songs Gitarren mal mehr im Vordergrund stehen, während man in anderen eher das Orchester hört.
Die Band entfernt sich dadurch weiter von ihrem Ursprung, dem Gothic Metal. Manchem mag das vielleicht nicht gefallen. Ich finde auch, daß man kaum mehr von Metal sprechen kann, doch ist das hier Gebotene durchaus noch heavy genug, um als Rock durchzugehen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von mystica am 21. November 2004
Format: Audio CD
Nachdem ich "The Silent Force" zum ersten Mal gehört habe, fand ich die CD einfach nur schlecht. Der Sound war mir zu weichgespült und die Lieder irgendwie bis auf ein oder zwei Ausnahmen für mich unzugänglich. Das hat sich auch nach dem zweiten und dritten Mal hören der CD nicht sonderlich geändert.
Jetzt so nach dem ungefähr zwanzigsten Mal durchhören, musste ich meine Meinung revidieren, denn so langsam bekam ich Zugang zu den Liedern und fand sie mit jedem Mal immer besser!
Within Temptation haben sich definitv weiterentwickelt, wenn auch in eine Richtung die mir zunächst nicht zusagte, denn "The Silent Force" ist ein ziemlich ruhiges Album und hat wirklich teilweise recht eigenwillige Kompositionen. Sharons Gesang hat sich ebenfalls ziemlich entwickelt, klingt wirklich erstaunlich variabel, was man besonders bei "See Who I Am" merkt. Wo ihr Gesang auf "Mother Earth" teilweise in Hochfrequenzbereichen mehr oder weniger variierte und einem nach einer Weile total auf die Nerven ging, so ist ihre Stimme auf dem neuen Album sehr angenehm und vor allem abwechslungsreich was nicht zuletzt daran liegt, dass sie einfach mehr mit ihrer Stimme spielt.
"The Silent Force" - Der Name ist Programm. Die Songs klingen weniger brachial als auf dem Vorgängeralbum. In der Ruhe liegt eben die Kraft und das kann man über dieses Album wirklich sagen!
Alles in Allem kann man ruhigen Gewissens behaupten, dass Within Temptation mit "The Silent Force" ein tolles Album abgeliefert haben, welches einen würdigen Nachfolger von "Mother Earth" darstellt! Einen Stern Abzug gibt es trotzdem, weil ich finde, dass dem Album ein Tick mehr Abwechslung sicherlich nicht geschadet hätte....
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem für mich enttäuschenden "Mother Earth" ist dieses Album ein Quantensprung. Schon zu Anfang wird man von mystischen Klängen gefesselt. Man möchte gar nicht mehr ausschalten.
Zuerst ist mir die viel bessere Stimme der Sängerin aufgefallen. Sie hat sich hier wirklich weiterentwickelt. Technisch ist die Performance auch sagenhaft. Die zugegebenermaßen wenigen Gitarrenriffs klingen bombastisch, vor allem das Intro zu "Stand My Ground". Die Orchestereinlagen klingen wirklich gut, "Jillian" ist ein super Titel.
Die CD klingt mit jedem Hören besser. Man findet immer wieder neue geniale Passagen. Das schaffen nur wenige CDs. Mother Earth hab ich nach ein paar mal Hören weggelegt. Das klang mir alles zu kitschig - Wohl eher Mainstream.
Doch "The Silent Force" ist das Gegenteil.
An manchen Stellen ist mir die Scheibe zwar zu brav, aber das ist Ansichtssache. Ich habe jedenfalls lange keine CD so oft hintereinander gehört, wie diese.
2 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem Durchbruch mit "Mother Earth" liefert Within Temptation nun ein neues Album mit Hitcharakter.
Dabei bleibt man der Linie von Mother Earth nicht ganz treu, weniger harte Passagen von früher, dafür sehr viele Passagen die einfach nur gewaltig klingen von der Orchesterleistung her.
Within Temptation hat sich bei der Produktion dieses Albums nicht Lumpen lassen, ein großes Orchester sowie ein russischer Männerchor lassen dieses Album extrem Imposant wirken.
Weiters hat sich die Sängerin weiter entwickelt. Anfangs dachte ich, dass dieses Album einfach besser produziert wurde als die alten und die Sängerin darum in keiner Passage zu hoch oder gar schrill wirkt, so wie es früher oft der Fall war, doch dem ist nicht so, live durfte ich mich selbst davon überzeugen.
Anspieltipps für mich sind:
Stand my Ground - Der Albumversion wurde gegenüber der Version die man im Radio kennt ein gewaltiges Intro hinzugefügt von der Dauer von ca. 40 Sekunden, weiters fanden zwei neue Textzeilen nach dem 2. Refrain platz, dadurch ist dieses Lied am Album weit besser als im Radio
Jillian - Imposante Leistung des Orchesters, der Band und des Chors, das Lied wirkt sehr hart, vielleicht nicht so hart wie Within Temptation früher einmal war doch weitaus imposanter - dieses Lied muss man einfach laut hören!
She who I am - Gibt sich ebenfalls sehr hart, die Gitarren verleihen diesem Lied diesen Charakter. Vorallem der Refrain wird sehr schön präsentiert.
Angels - Gibt sich ebenfalls sehr imposant, auch textmäßig sehr gelungen
Pale & Memories - zwei wunderschöne Balladen, die Band verhält sich während diesem Lied eher ruhig, das Orchester tut aber seinen Teil.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren